Digitale Werkzeuge (nicht nur) in der Corona-Krise

Meldungen
Foto: Stifter TV

Digitale Tools sind in Zeiten von Homeoffice und Reiseverboten unverzichtbar. Die Corona-Krise wirkt darüber hinaus wie ein Katalysator der Digitalisierung - auch für Stiftungen. Die Kommunikationsdesignerin, Andrea Nienhaus, geht im Interview mit Stifter TV auf die wichtigsten Fragen ein, die sich Stiftungen in dieser Situation stellen sollten, und gibt konkrete Hinweise für den Umgang mit den Herausforderungen.

Zugang sicherstellen

Die beiden großen Bereiche, für die jetzt in den meisten Teams schnell Lösungen gefunden werden müssen, sind Kommunikation und die gemeinsame Arbeit an Dokumenten - sowie der Zugang zu diesen. Nach Ansicht von Nienhaus sollten Stiftungen zunächst überprüfen, welche Möglichkeiten und Tools sie bereits haben und was ihnen davon nützt, bevor sie überstürzt Neues kaufen und einführen. Man muss „nicht gleich mit einer Riesendigitalisierungsstrategie“ anfangen, sondern erst einmal kleine Schritte gehen, so Nienhaus.

Netzwerke nutzen

Stiftungen sollten sich darüber hinaus in ihrem Umfeld nach Hilfe umsehen und sich gegenseitig unterstützen. Netzwerken ist auch hier eine große Chance und digital sehr einfach zu ermöglichen. Jede Stiftung muss den goldenen Mittelweg herausfinden zwischen Bedarf, technischen Möglichkeiten und dem, was die Mitarbeitenden beherrschen. Konkrete Hilfestellung gibt es in Schulungen und Webinaren, zum Beispiel von der DSA oder der Stiftung Bürgermut.

Programme und Tools können Stiftungen günstig über stifter-helfen.de erwerben.


Zusammenhalten in der Krise

Zusammenhalten heißt Zusammenarbeiten - gerade in der Krise. Expertinnen und Akteure aus dem Stiftungssektor berichten über die aktuelle Lage und neue Herausforderungen, geben konkrete Ratschläge und bieten nicht nur digitale Lösungsvorschläge für die Stiftungsarbeit in Zeiten von Corona

Eine gemeinsame Initiative von: Bundesverband Deutscher Stiftungen, Deutsches Stiftungszentrum, Deutsche Stiftungsakademie, Stiftung WHU, Stiftung&Sponsoring und StifterTV.

Aktuelle Beiträge
Impuls

Plädoyer für eine faire Stiftung

Kooperative Führungsmodelle, Diversität und durchdachte Richtlinien beleben die Governance von Stiftungen. Wie genau, das zeigt eine neue Toolbox, die gerade entwickelt wird.

Mehr
Next Philanthropy

Die Alle-an-einen-Tisch-Bringer

ProjectTogether zählt zu den innovativsten Initiativen der Zivilgesellschaft. Auch Stiftungen können beitragen – und mit jungen Ideen die eigene Wirkung potenzieren.

Mehr
Stiftungsrecht

Meilenstein zur Stiftungsrechtsreform: Um diese Punkte geht es jetzt im parlamentarischen Verfahren

Der im Februar vorgelegte Regierungsentwurf zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts stellt deutliche Verbesserungen für kleine und große Stiftungen in Aussicht. Mit dem nun gestarteten parlamentarischen Verfahren rückt eine Verabschiedung in greifbare Nähe. Eine Verschiebung würde den Prozess um Jahre zurückwerfen.

Mehr

Mehr zum Thema

Meldungen

Arbeitsmarkt Stiftungen: Stabil in der ersten Welle

In der Pandemie bangen viele Menschen um ihren Job. Zwar ist Stiftungsarbeit stark ­ehrenamtlich geprägt. Aber auch mit Blick auf die Stiftungen stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die erste Welle der Corona-Krise auf ihr Personal hatte.

Mehr
Pressemitteilungen

Krisenfest: Stiftungen kommen gut durch die erste Pandemiewelle

Die meisten Stiftungen sind gut durch die erste Welle der Corona-Pandemie gekommen. Das zeigt eine Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Als eine der größten Herausforderungen für die Zukunft sehen Stiftungen nach wie vor die anhaltend niedrigen Zinsen. Vor diesem Hintergrund fordern sie eine zügige Umsetzung der Stiftungsrechtsreform.

Mehr
Meldungen

Eine Frage des Klimas: Die Berliner Stiftungswoche vom 13. – 23. April 2021

Wie jedes Jahr ist der Bundesverband ist mit eigenen Vorträgen und Offenen Runden auf der Berliner Stiftungswoche vertreten.

Mehr