Gebündelte Kraft: Dafne und EFC fusionieren zu Philea

Zwei der größten europäischen Philanthropie-Verbände, Donors and Foundations Networks in Europe (Dafne) und das European Foundation Centre (EFC), fusionieren zu einer vereinten Stimme für den Sektor – Philea, Philanthropy Europe Association.

"Zusammen sind wir stärker und wir wollen den europäischen Philanthropie-Sektor inspirieren, vernetzen und repräsentieren."
Delphine Moralis, zukünftige CEO von Philea
teilen

Brüssel, 7. Dezember, 2021 – Heute haben das Donors and Foundations Networks in Europe (Dafne) und das European Foundation Centre (EFC) ihre Fusion zu einer stärken, vereinten Plattform angekündigt: Philea – Philanthropy Europe Association. Ihr Zweck wird sein, das riesige, vieldimensionale Potential der Philanthropie in Europa durch die Kombination von Jahrzehnten an Wissen und Erfahrung beider Verbände zu stärken und gemeinsam nutzbar zu machen.

Unterstützung für den Gemeinnützigkeitssektor in über 30 Ländern

Philea wird ein vielfältiges und inklusives Ökosystem an philanthropischen Organisationen und Unterstützungsnetzwerken fördern und unterstützen, die in über 30 Ländern für das Gemeinwohl arbeiten. Philea wird mehr als 10.000 Non-Profit-Organisationen unter einem Dach vereinen, die das Leben von Menschen und Gemeinschaften in Europa und weltweit zu verbessern suchen.

Delphine Moralis, gegenwärtige CEO von EFC und zukünftige CEO von Philea: "Die Philanthropie in Europa spielt eine einzigartige und im besten Sinne risikobereite Rolle bei der Schaffung von Anreizen für Innovation und als Katalysator für das Gute. Zusammen sind wir stärker und wir wollen den europäischen Philanthropie-Sektor inspirieren, vernetzen und repräsentieren. Gleichzeitig wollen wir die Philanthropie in ihrer Rolle als glaubwürdige und zuverlässige Partnerin in Gegenwart und Zukunft weiterentwickeln."

Max von Abendroth, gegenwärtig geschäftsführender Direktor von Dafne und zukünftiger Strategie Direktor von Philea: "Die Werte von Philea spiegeln eine Verpflichtung zu den Prinzipien des Vertrauens, der Zusammenarbeit, der Transparenz, der Innovation, der Inklusion und der Diversität wider – sie alle werden heute mehr denn je gebraucht, wenn man die ernsten Herausforderungen bedenkt, mit denen unsere Gesellschaften konfrontiert sind."

Vorsitzender des Vorstands des neuen Verbandes wird Angel Font sein, Leiter der Abteilung Forschung und Gesundheit der La Caixa Stiftung (Spanien) und derzeitiger Vorstandsvorsitzender von EFC; seine Stellvertreterin wird Carola Carazzone sein, die Generalsekretärin von Assifero (Italien) und derzeitige Vorstandsvorsitzende von Dafne.

Mit Mitgliedern in ganz Europa und weltweit wird der Sitz des Sekretariats von Philea im Philanthropy House in Brüssel bleiben, wo auch Dafne und EFC derzeit mit mehreren anderen philanthropischen Organisationen ihren Sitz haben.
 

Übersetzung aus dem Englischen: Two major European philanthropy associations to converge into one united voice for the sector – Philea, Philanthropy Europe Association

Weitere Informationen
Aktuelle Beiträge
Next Philanthropy

Die Alle-an-einen-Tisch-Bringer

ProjectTogether zählt zu den innovativsten Initiativen der Zivilgesellschaft. Auch Stiftungen können beitragen – und mit jungen Ideen die eigene Wirkung potenzieren.

Mehr
Kapital und Wirkung

Einfach selbst machen – der Weg zur passenden Geldanlage

Stiftungen brauchen Wertpapier-Investments, um auskömmliche Renditen zu erwirtschaften. Die Delegation der Anlage an Experten ist angesichts von Nullzinsen allerdings oft teuer. Das passende Portfolio selbst zu bauen ist deshalb sinnvoll und leichter, als viele Stiftungsverantwortliche denken – wenn man einige Grundregeln beachtet.

Mehr
Stiftungsrecht

Neue Regelungen zu Satzungsänderungen

Teil 5 der Beitragsserie "Das neue Stiftungsrecht einfach erklärt".

Mehr

Mehr zum Thema

Meldungen

Deutscher Engagementpreis 2021 verliehen

Sieben herausragend engagierte Projekte und Vereine wurden mit dem Dachpreis für freiwilliges Engagement ausgezeichnet. Die Preise mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 40.000 Euro gehen nach Berlin, Hamburg, Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen.

Mehr
Im Jahr 2020 sind wieder deutlich mehr Stiftungen als in den Vorjahren errichtet worden
Pressemitteilungen

Mehr Neugründungen trotz Krise – Stiftungen sind stabile Säulen der Gesellschaft

Die Anzahl der Stiftungen in Deutschland steigt im Jahr 2020 um knapp 3 Prozent gegenüber 2019. Dies bedeutet das stärkste Wachstum des Stiftungssektors seit beinahe einem Jahrzehnt. Deutsche Stiftungshauptstadt ist erstmalig Darmstadt.

Mehr
Meldungen

Stiftungen und die starke Rolle der Zivilgesellschaft im Koalitionsvertrag

Starke Partner des Staates: Die Zivilgesellschaft spielt für die künftige Regierung aus SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP eine wichtige Rolle. Die Förderung von Ehrenamt und Engagement wird bereits in der Präambel des Koalitionsvertrages erwähnt. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen begrüßt das und geht davon aus, dass insbesondere auch für Stiftungen in dieser Legislaturperiode Verbesserungen erreicht werden können.

Mehr