Rückenwind für Reform: In mehr als 60 Prozent der befragten Stiftungen war bereits eine Satzungsänderung notwendig

Es ist eine Gratwanderung: Zum einen ist der Wille der Stifterin oder des Stiftes ein hohes Gut und sollte auch nach deren Ableben im Kern der Stiftungsarbeit stehen. Zum anderen gründen mehr und mehr Menschen zu Lebzeiten eine Stiftung. Eine Korrektur der Stiftungszwecke basierend auf Lernerfahrungen, die Stiftende in ihrer Stiftung machen – das ist bisher vom Stiftungsrecht ausgeschlossen.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen setzt sich für ein Sonderrecht der Stifterin oder des Stifters ein, zu Lebzeiten den Zweck an Erfahrungen anpassen zu können. Alternativ könnte zumindest die gesetzliche Voraussetzung dafür geschaffen werden, dass sich Stiftende die Möglichkeit der Zweckänderung in der Satzung vorbehalten können.

Und die Praxis zeigt, der Bedarf ist da. In mehr als 60 Prozent der im StiftungsPanel befragten Stiftungen war bereits eine Satzungsänderung notwendig. Bei größeren Stiftungen mit über einer Million Euro Vermögen waren es sogar über 70 Prozent.

Aktuelle Beiträge
Meldungen

Arbeitsmarkt Stiftungen: Stabil in der ersten Welle

In der Pandemie bangen viele Menschen um ihren Job. Zwar ist Stiftungsarbeit stark ­ehrenamtlich geprägt. Aber auch mit Blick auf die Stiftungen stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die erste Welle der Corona-Krise auf ihr Personal hatte.

Mehr
Impuls

Plädoyer für eine faire Stiftung

Kooperative Führungsmodelle, Diversität und durchdachte Richtlinien beleben die Governance von Stiftungen. Wie genau, das zeigt eine neue Toolbox, die gerade entwickelt wird.

Mehr
Globales Engagement

Gemeinsam stärker in Europa und weltweit

Immer mehr Stiftungen denken globaler, tauschen grenzübergreifend Wissen aus, kooperieren bi- oder multinational.

Mehr

Mehr zum Thema

Stiftungsrecht
Reform des Stiftungsrechts

Meilenstein zur Stiftungsrechtsreform: Um diese Punkte geht es jetzt im parlamentarischen Verfahren

Der im Februar vorgelegte Regierungsentwurf zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts stellt deutliche Verbesserungen für kleine und große Stiftungen in Aussicht. Mit dem nun gestarteten parlamentarischen Verfahren rückt eine Verabschiedung in greifbare Nähe. Eine Verschiebung würde den Prozess um Jahre zurückwerfen.

Mehr
Pressemitteilungen

Bundesverband begrüßt Regierungsentwurf zur Stiftungsrechtsreform - und fordert nötige Nachbesserungen

Die dringend notwendige Reform des deutschen Stiftungsrechts rückt näher: Der Regierungsentwurf für das neue Gesetz hat gestern das Kabinett passiert. Der Bundesverband begrüßt die deutlichen Verbesserungen im Vergleich zum Referentenentwurf, fordert aber gleichzeitig nötige Nachbesserungen.

Mehr
Stiftungsrecht

Künstlersozialabgabe - das müssen Stiftungen und gemeinnützige Organisationen beachten

Nur sehr wenige gemeinnützige Organisationen sind von der Künstlersozialabgabe befreit. Seit der Verschärfung des Künstlersozialversicherungsgesetzes sind die Betriebsprüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung deutlich intensiviert worden.

Mehr