Besteuerung für Fonds ändert sich

Bedingt durch das Investmentsteuerreformgesetz ändert sich ab 1. Januar 2018 die Besteuerung für Fonds. Wie sollen Stiftungen auf diese Gesetzesänderung reagieren?

Bislang wurden nur die Anleger besteuert, nicht aber der Fonds selbst. Mit dem Investmentsteuerreformgesetz wird das System der sogenannten transparenten Besteuerung aufgegeben mit der Folge, dass die Besteuerung von inländischen Einkünften grundsätzlich auch auf Fondsebene stattfindet. Daher müssen ab 1. Januar 2018 Fonds auf inländische Einkünfte aus Dividenden, Mieterträgen und Gewinnen aus dem Verkauf von Immobilien 15 Prozent Steuern zahlen.

Für gemeinnützige Stiftungen, die in Fonds angelegt haben, stellt sich die Frage, wie sie auf die Gesetzesänderung reagieren sollen, um eine Minderung ihrer Erträge zu vermeiden. Problematisch ist in diesem Zusammenhang, dass eine Befreiung von der Steuerpflicht bei Publikumsfonds nur durch den Fonds selbst beantragt werden kann. Auch besteht keine gesetzliche Verpflichtung des Fondsanbieters gegenüber dem Anleger diesen zu stellen. Vielmehr steht es im Ermessen des Fondsanbieters, zu entscheiden, ob er den mit dem  Antragsverfahren verbundenen  Verwaltungsaufwand, auf sich zu nehmen bereit ist. Das führt unter Umständen dazu, dass der Fondsanbieter auf eine Befreiung verzichtet und die gemeinnützige Stiftung mangels Befreiungsantrages eine Ertragsminderung hinnehmen muss. Auch eine Erstattung der einbehaltenen Steuer ist nur auf Antrag des Fonds möglich.

Mittlerweile haben die ersten Fondsanbieter auf die neue Gesetzeslage reagiert und bieten steuerbefreite Fonds an, an denen sich ausschließlich gemeinnützige Anleger beteiligen können. 

Anders als bei Publikumsfonds eröffnet das Gesetz bei der Anlage in geschlossene Spezialfonds die Möglichkeit, zur transparenten Besteuerung zu optieren. Auch hier ist es aber notwendig, die Ausübung der Option mit dem Fondsanbieter abzustimmen. Insoweit tut jede Stiftung, die in Fonds anlegt, gut daran, frühzeitig das Gespräch mit dem Fondsanbieter zu suchen und sich gegebenenfalls mit einem Berater abzustimmen, damit es im nächsten Jahr nicht zu unerwarteten steuerbedingten Ertragseinbrüchen kommt.

Rechtsberatung

Sie haben Fragen zu steuerlichen Vorteilen des Stiftens, zum Stiftungsrecht und Stiftungsmanagement? Wir beraten unsere Mitglieder von der Gründung bis hin zu allen Fragen der Stiftungsarbeit. 
Mehr lesen

Aktuelle Beiträge
Geschlechtergerechtigkeit

Philanthropie ist ein feministisches Thema

Soll es voran gehen mit der Menschheit, müssen die Stimmen von Frauen durch philanthropische Mittel unterstützt werden, ihre Wahlmöglichkeiten, Partizipation, Bildung und Existenzgrundlagen.

Mehr
Unsere Demokratie

„Wir haben uns etwas sagen zu lassen“

Als im Mai dieses Jahres der Afroamerikaner George Floyd von einem Polizisten getötet wurde, erklärte sich das Stadtmuseum Berlin als eine von wenigen Stiftungen in Deutschland offen solidarisch mit der weltweit aufkommenden #BlackLivesMatter-Bewegung. Im Gespräch erklären Direktor Paul Spies und Diversitäts-Agentin Idil Efe, wie sie ihr eigenes Haus bunter machen wollen.

Mehr
Meldungen

Blick in die Glaskugel: Was wird Stiftungen, NGOs und die Philanthropie 2021 beschäftigen?

Lässt sich vorhersehen, was 2021 auf uns zukommt? Nein! Doch es gibt Faktoren, die unseren Sektor in den nächsten Monaten prägen werden. Stiftungen haben es in der Hand mitzugestalten, wie unsere Zukunft aussieht.

Mehr

Mehr zum Thema

Stiftungsrecht

Gebührenbefreiung für Gemeinnützige beim Transparenzregister

Viele Stiftungen haben Ende Dezember 2020 Gebührenbescheide vom Bundesanzeiger Verlag erhalten. Was die Bescheide bedeuten und wie sich Stiftungen befreien lassen können.

Mehr
Pressemitteilungen

Stiftungsrechtsreform ist auf dem Weg

Nach Halbzeitbilanz: Bundesregierung setzt die Stiftungsrechtsreform auf ihre Agenda. Zuvor waren zahlreiche Stiftungen dem Aufruf gefolgt, die Bundesregierung und die Bundestagsabgeordneten an ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag zu erinnern.

Mehr
Stiftungsrecht

Gemeinnützigkeitsrechtsreform: Ein Schritt voran für den gemeinnützigen Sektor

Nach zähen Verhandlungen verabschiedete die Koalition letzte Woche wichtige Regelungen zur Gemeinnützigkeit im Rahmen des Jahressteuergesetz 2020 (JStG). Darin enthalten sind Erleichterungen besonders für kleinere und mittlere Organisationen.

Mehr