Vom erfolgreichen Seitenwechsel

Wenn Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft oder Kultur in den Stiftungssektor wechseln wollen, gestaltet sich dies nicht immer einfach. Es fehlt ein Orientierungsangebot. Der Bundesverband hat jetzt ein passendes Format entwickelt.

28. August 2017 | Oldenburgs MontagsImpuls

Liebe Stiftungsfreunde,

es passiert gar nicht selten, dass mich auch hochrangige Manager/innen und Politiker/innen ansprechen, weil sie eine Rolle oder Aufgabe im Stiftungssektor suchen. Was sollten sie auch sonst tun, wenn sie über gesellschaftliches Engagement oder sogar ihren nächsten beruflichen Schritt nachdenken? Die Stellenanzeigen lesen? Zur Freiwilligen- oder Bundesagentur für Arbeit gehen?

Der "Seitenwechsel" ist nicht leicht. Der Stiftungssektor ist vielfach noch kein transparenter und leicht zugänglicher Jobmarkt. Das können wir gemeinsam besser gestalten.

Mein Eindruck ist, dass in unserer Landschaft etwas fehlt: Ein Orientierungsangebot für Menschen, die beruflich schon viel erreicht haben und jetzt mit einem ähnlichen Wirkungshebel für die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen arbeiten wollen. Genau solche "Schwergewichte" mit Erfahrung aus anderen Bereichen brauchen wir, aber: Als Engagierte, als Führungskräfte, als Mitdenkerinnen und Mitdenker. Vielleicht aber auch als (Zu-)Stifterinnen und Zustifter.

Gemeinsam mit der Helga Breuninger Stiftung, Egon Zehnder International, Talents4Good sowie mit Beiträgen von Ashoka und den Baden-Badener Unternehmer-Gesprächen lädt der Bundesverband Deutscher Stiftungen im vertraulichen Rahmen zu einem Treffen im malerischen Paretz ein. Vielleicht ist das genau das richtige, für eine Person aus Ihrem Umfeld.

Mehr Informationen zum Paretzer Treffen finden Sie hier.

Starten Sie gut in die Woche

Ihr

Felix Oldenburg

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär Bundesverband Deutscher Stiftungen von 2016-2020

Alle Beiträge von Felix Oldenburg
Weitere Informationen:

Paretzer Perspektiven

Aktuelle Beiträge
Kapital und Wirkung

Einfach selbst machen – der Weg zur passenden Geldanlage

Stiftungen brauchen Wertpapier-Investments, um auskömmliche Renditen zu erwirtschaften. Die Delegation der Anlage an Experten ist angesichts von Nullzinsen allerdings oft teuer. Das passende Portfolio selbst zu bauen ist deshalb sinnvoll und leichter, als viele Stiftungsverantwortliche denken – wenn man einige Grundregeln beachtet.

Mehr
Meldungen

Interview zur Strategie 2025 des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Aktive Interessenvertretung, eine starke Stimme der Zivilgesellschaft, zielgruppenspezifische Services und Netzwerke, Einsatz für die Zukunft des Stiftens: Generalsekretärin Kirsten Hommelhoff und die Vorstandsvorsitzende Friederike von Bünau sprachen mit Stifter TV über die Strategie 2025.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Die Kraft der Frauen

Auch zum 100. Jubiläum des internationalen Frauentages gibt es in Sachen Gleichberechtigung noch viel zu tun. Nur langsam ändern sich Jahrhunderte alte Gesellschaftsstrukturen von Machtverteilung und Diskriminierung. Wie es gehen kann, zeigt die erfolgreiche Arbeit der Vicente Ferrer Stiftung zur Stärkung der Frauen im ländlichen Indien.

Mehr

Mehr zum Thema

Impuls

"Stiftungen müssen einen unübersehbaren Beitrag zu den großen Fragen unserer Zeit leisten"

Bildung, Digitalisierung, Gesundheit, Klima, gesellschaftlicher Zusammenhalt: Stiftungen spielen eine wichtige Rolle in unserer Demokratie. In seiner Dankesrede ruft Stifterpreisträger Hans Schöpflin zu mehr Engagement von Stiftungen auf.

Mehr
Impuls

"Die Idee der Stiftung überdauert"

Michael Borgolte ist einer der führenden Experten für die ­Geschichte der Philanthropie. Im Interview erzählt der Historiker, wie er Stiftungskulturen weltweit erforscht, weshalb exzessives Stiften im alten Ägypten zum Zusammenbruch des Staates führte und warum der Ewigkeitsgedanke von Stiftungen nicht zu ernst genommen werden sollte.

Mehr
Impuls

Der Mutmacher Hans Schöpflin – eine Würdigung

Nichts im Leben bleibt, wie es ist: Diese tief durchlebte Erkenntnis zeichnet den Träger des Deutschen Stifterpreises 2020 aus und begründet seine Philanthropie. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen am 11. November 2021 in Frankfurt am Main wird dem Unternehmer Hans Schöpflin die höchste Auszeichnung des deutschen Stiftungswesens verliehen.

Mehr