Greta Thunberg gründet Stiftung

Alternativer Nobelpreis 2020 für Greta Thunberg
Meldungen
Foto: Anders Hellberg

2019 wurde Greta Thunberg für ihren Einsatz gegen die Klimakrise mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Mit dem Preisgeld hat die Klimaaktivistin nun die "Greta Thunberg & Beata Ernman Foundation" gegründet. Die Stiftung wird sich für ökologische, klimatische und soziale Nachhaltigkeit sowie mentale Gesundheit einsetzen.

20. Februar 2020. „Wir sind außerordentlich erfreut, dass das Preisgeld des Right Livelihood Award die Gründung der Greta Thunberg Foundation ermöglicht hat. Abgesehen von einer finanziellen Zuwendung bedeutet der Preis aber auch langfristige Unterstützung. Unser Versprechen lautet, Thunberg und ihre neue Stiftung so sehr wir können in ihrem Kampf für ökologische und soziale Nachhaltigkeit zu unterstützen“, sagte Ole von Uexkull, Direktor der Right Livelihood Foundation.

Ende Januar verkündete Greta Thunberg auf Instagram die Gründung ihrer neuen Siftung. In Schweden bedarf es dazu entsprechenden Kapitals. Daher stellte Thunberg Ende 2019 ihre Idee der Right Livelihood Foundation vor, und kurz darauf wurde das Preisgeld von 1 Million SEK (EUR 95.000) an die Greta Thunberg Foundation übertragen. Thunbergs neue Stiftung wird das Preisgeld des Right Livelihood Awards für ihre wohltätigen Zwecke nutzen.

„Wir brauchen sowohl kurz- als auch langfristiges Handeln, um den Klimawandel aufzuhalten und in mehrfacher Hinsicht nachhaltige Gesellschaften zu schaffen. Psychische Krankheiten sind auf der ganzen Welt auf dem Vormarsch, was häufig übersehen wird. Wir sind überzeugt, dass Thunbergs neue Stiftung großartige Dinge leisten und den dringend benötigten Wandel befördern wird“, sagte Ole von Uexkull.

Die Greta Thunberg Foundation wurde gegründet, um Spenden, Preisgelder und andere Einnahmen auf transparente Art und Weise an gemeinnützige Organisationen weiterleiten zu können. Die Stiftung plant momentan ihren künftigen Betrieb und es wird weitere Informationen von Thunberg geben, sobald sie ihre Tätigkeit aufgenommen hat.

Greta Thunberg erhielt den Right Livelihood Award 2019, „weil sie politische Forderungen nach dringenden Klimaschutzmaßnahmen auf der Basis wissenschaftlicher Fakten inspiriert und ihnen Gehör verschafft hat.“ 

Quelle: www.rightlivelihoodaward.org

Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Gebührenbefreiung für Gemeinnützige beim Transparenzregister

Viele Stiftungen haben Ende Dezember 2020 Gebührenbescheide vom Bundesanzeiger Verlag erhalten. Was die Bescheide bedeuten und wie sich Stiftungen befreien lassen können.

Mehr
Impuls

Jede Stiftung kann zu mehr Klimaschutz beitragen

Stiftungsvermögen, Förderkriterien, Veranstaltungsorganisation: Es gibt viele kleine Hebel, über die Stiftungen klimafreundlich agieren und damit auch eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen können. Stiftungshandeln ist jetzt gefragt.

Mehr
Kapital und Wirkung

Stiften von Anfang an

Die ethisch-nachhaltige Geldanlage ist heute eine zweite Säule der ­Stiftungstätigkeit. Weit weniger im Fokus steht die Herkunft der Stiftungsmittel. Doch lässt sich die Frage, ob das Kapital einer Stiftung auf das Gemeinwohl schädigende Weise erwirtschaftet wurde, einfach ausblenden?

Mehr

Mehr zum Thema

Meldungen

Kunst ist für alle da

Allzu oft verschwinden herausragende Kunstwerke in privaten Sammlungen – für die Öffentlichkeit sind sie damit verloren. Dem stellt sich seit über 30 Jahren die Ernst von Siemens Kunststiftung entgegen – nicht nur mit Geld, sondern auch mit überaus raschem Stiftungshandeln.

Mehr
Meldungen

"Das Kennenlernen der Mitglieder steht ganz vorn auf meiner Liste"

Seit September 2020 ist Kirsten Hommelhoff neue Generalsekretärin des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Im Interview mit Stifter TV verrät sie, welche Themen im Moment ganz oben auf ihrer Agenda stehen.

Mehr
Meldungen

Stiftungen embedded

Stiftungen möchten wirken und etwas bewirken – und das möglichst langfristig und in der Breite. Was es braucht, damit das gelingt? Wir haben Expertinnen und Experten gefragt und festgestellt: Einige Empfehlungen scheinen stiftungsübergreifend zu gelten.

Mehr