Außenminister Heiko Maas trifft Stiftungen

Globales Engagement
Photothek/Auswärtiges Amt

Außenminister Heiko Maas, Staatsminister für Europa, Michael Roth, Vertreterinnen und Vertreter von 14 deutschen Stiftungen und des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen trafen sich gestern zum Austausch. Die Begegnung fand im Rahmen des Strategischen Dialogs statt. Maas betonte die Notwendigkeit der Verständigung zwischen Staat und Stiftungen in einer Zeit, in der „Werte wieder europäisch definiert werden müssen“. Er hob zudem hervor wie wichtig es ist, über Stiftungen die Verbindung in die Zivilgesellschaften europäischer Länder zu pflegen. Einig waren sich Stiftungen und die Vertreter des Auswärtigen Amtes im Befund, dass sowohl nationale als auch Sektorengrenzen bei der Beseitigung globaler Problemlagen immer weniger eine Rolle spielen werden. In diesem Zusammenhang brachten die Stiftungen ihren Wunsch nach einem europäischen Binnenmarkt für Philanthropie zum Ausdruck und schilderten konkret, wo zur Zeit Hürden die Stiftungsarbeit verzögern. Maas dazu: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Arbeit der Stiftungen im Ausland zu unterstützen“.   

Über den Strategischen Dialog

Der Strategische Dialog zwischen Auswärtigem Amt und privaten Stiftungen wurde 2015 gestartet, um „von einer Außenpolitik der Staaten zu einer Außenpolitik der Gesellschaften zu kommen“. Im Strategischen Dialog tauschen sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener deutscher Stiftungen, die international tätig sind, und Fachabteilungen des Auswärtigen Amtes regelmäßig unter anderem zu den Themen Flucht und Migration, Europa, Afrika, Mena (Middle East & North Africa) und Zivilgesellschaft aus. So hatten Stiftungen unter anderem bei der Erarbeitung der afrikapolitischen Leitlinien der Bundesregierung die Gelegenheit, ihre Anliegen einzubringen. Auch sind Stiftungen am Strategieprozess 2020 zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik als Experten beteiligt.

Interview von
Nicole Alexander

Chefredakteurin Stiftungswelt
Telefon (030) 89 79 47-70

Alle Beiträge von Nicole Alexander
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Meilenstein zur Stiftungsrechtsreform: Um diese Punkte geht es jetzt im parlamentarischen Verfahren

Der im Februar vorgelegte Regierungsentwurf zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts stellt deutliche Verbesserungen für kleine und große Stiftungen in Aussicht. Mit dem nun gestarteten parlamentarischen Verfahren rückt eine Verabschiedung in greifbare Nähe. Eine Verschiebung würde den Prozess um Jahre zurückwerfen.

Mehr
Unsere Demokratie

„Wir haben uns etwas sagen zu lassen“

Als im Mai dieses Jahres der Afroamerikaner George Floyd von einem Polizisten getötet wurde, erklärte sich das Stadtmuseum Berlin als eine von wenigen Stiftungen in Deutschland offen solidarisch mit der weltweit aufkommenden #BlackLivesMatter-Bewegung. Im Gespräch erklären Direktor Paul Spies und Diversitäts-Agentin Idil Efe, wie sie ihr eigenes Haus bunter machen wollen.

Mehr
Meldungen

Arbeitsmarkt Stiftungen: Stabil in der ersten Welle

In der Pandemie bangen viele Menschen um ihren Job. Zwar ist Stiftungsarbeit stark ­ehrenamtlich geprägt. Aber auch mit Blick auf die Stiftungen stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die erste Welle der Corona-Krise auf ihr Personal hatte.

Mehr

Mehr zum Thema

Globales Engagement

Gemeinsam stärker in Europa und weltweit

Immer mehr Stiftungen denken globaler, tauschen grenzübergreifend Wissen aus, kooperieren bi- oder multinational.

Mehr
Globales Engagement

Gesprächsbereit in Brüssel

Die Corona-Krise hat den Stiftungssektor auf EU-Ebene zusammenwachsen lassen. Rückt jetzt ein Binnenmarkt für europäische Philanthropie in greifbare Nähe? Eine Annäherung.

Mehr
Globales Engagement

„Die Nachhaltigkeitsziele sind eine kraftvolle gemeinsame Sprache“

Benjamin Bellegy, Executive Director bei Worldwide Initiatives for Grantmaker Support (WINGS), über seine Pläne für die globale Philanthropie Plattform.

Mehr