Marc Darchinger

Spenden in das Vermögen einer Stiftung nennt man Zustiftungen

Zustiften ist dann sinnvoll, wenn sich jemand für einen bestimmten Zweck engagieren möchte, ihm aber der Gründungsaufwand einer eigenen Stiftung zu hoch ist. Durch eine Zustiftung erlangt der Zustifter in der Regel keinerlei Rechte. Steht er aber voll und ganz hinter der Arbeit und den Projekten der von ihm ausgewählten Stiftung, kann er mit wenig eigenem Aufwand gezielt und wirkungsvoll fördern.

Im Gegensatz zu einer Spende sind Mittel, die zugestiftet werden, von der empfangenden Stiftung nicht zeitnah zu verwenden. Denn bei einer Zustiftung werden Vermögenswerte dem Stiftungsvermögen einer bereits bestehenden Stiftung dauerhaft zugeführt. Durch die damit verbundene Erhöhung des Stiftungsvermögens erzielt die Stiftung langfristig höhere Erträge und kann somit ihre Zwecke nachhaltiger verfolgen.


Wir beraten Sie gern

Wenn Sie keine eigene Stiftung gründen wollen, unterstützen wir Sie bei der Auswahl einer geeigneten Stiftung für Ihre Zustiftung. Damit wir Sie möglichst gut beraten können ist es wichtig, dass Sie sich einige Gedanken darüber machen, was Sie mit Ihrer Zustiftung bewirken wollen.

Bitte nutzen Sie die folgenden Fragen, damit wir aus der Zahl der Mitgliedsstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen in einem Beratungstermin ein Profil erstellen und im Nachhinein Stiftungen für Sie identifizieren können.

  1. Welchem Thema soll sich die Stiftung widmen, die wir für Sie identifizieren sollen (z. B. sozial benachteiligte Kinder, Umweltschutz oder würdiges Sterben und Hospizarbeit, Gesundheit, Wissenschaft oder Sport usw.)?
  2. Soll es ein einziges Themengebiet sein oder können es verschiedene Themen sein?
  3. Soll die Stiftung in einer bestimmten Region oder Stadt tätig sein, in der gesamten Republik oder im Ausland?
  4. Wünschen Sie die Nähe zu einer Konfession?
  5. Soll Ihr Engagement von der Stiftung öffentlichkeitswirksam gewürdigt werden oder möchten Sie nicht eingebunden werden?
  6. Haben Sie Prinzipien, die Ihnen wichtig sind und die beachtet werden sollen (z. B. transparentes Handeln, ethische Geldanlage etc)?
  7. Planen Sie bereits zu Lebzeiten zuzustiften oder von Todes wegen?
  8. Wollen Sie eine kleine oder eine junge, eine große und/oder etablierte Stiftung unterstützen?
  9. Soll die Stiftung eigene Projekte umsetzen oder soll sie andere Institutionen/Personen fördern?

wir berücksichtigen Ihre Wünsche, darüberhinaus  ist uns wichtig, ob

  • die Stiftung die Grundsätze guter Stiftungspraxis beachtet und ihre Zahlen und Jahresberichte veröffentlicht
  • dem Bundesverband Deutscher Stiftungen eine Satzung vorliegt, die weitergereicht werden darf
  • sich die Stiftung an unserer StiftungsUmfrage beteiligt
  • und sie Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen ist.

Ihre Entscheidung muss reifen, wir begleiten und beraten, bis die für Sie passende Stiftung identifiziert ist – egal wie lange dieser Prozess dauert. Die unabhängige Beratung ist selbstverständlich diskret.

Pia Liehr

Mitglied der Geschäftsleitung
Leiterin Verbandsentwicklung/-organisation

Telefon (030) 89 79 47-33

Dr. Verena Staats

Mitglied der Geschäftsleitung
Leiterin Personalstrategie und Justiziarin

Telefon (030) 89 79 47-63

Weitere Informationen
Nur für Mitglieder

Stiftungsinfo Nr. 5

Wie Stiftungen erfolgreich Zustiftungen einwerben
Know-how
StiftungsRatgeber Stiften und Spenden

StiftungsRatgeber

Stiften und Spenden
Alle Stiftungen auf einen Blick

Stiftungsregister

Verzeichnis Deutscher Stiftungen – Bände 1–3
Das könnte Sie auch interessieren

© Romolo Tavani — fotolia.com

Spende

Bei einer Spende handelt es sich um eine freiwillige, unentgeltliche Zuwendung an eine gemeinnützige Körperschaft wie eine Stiftung.

© luckybusiness —fotolia.com

Stiftungstreuhänder finden

Eine Treuhandstiftung kann mit weniger als 50.000 Euro gegründet werden und verfügt über keine eigene Rechtspersönlichkeit. Das Treuhandsiegel erleichtert die Suche nach einem geeigneten Treuhänder.

Timon Kronenberg

Stifter werden

Sie wollen gesellschaftliche Veränderungen bewirken und sich für das Gemeinwesen engagieren? Gründen Sie eine Stiftung! Der Bundesverband Deutscher Stiftungen berät Stifterinnen und Stifter kostenlos und unabhängig.

Werden Sie Mitglied!
  • Juristische Beratung zu stiftungsspezifischen Fragen
  • Bearbeitbare Musterdokumente, Vorlagen und Faktenblätter
  • Gezielte Weiterbildung in Seminaren und Workshops
Wir bieten unseren Mitgliedern vielfältige Services:
Vorteile einer Mitgliedschaft