Klimaschutz: Das können Stiftungen tun

Bereits seit vielen Jahren beschäftigen sich vor allem Umweltstiftungen mit dem Thema Klimaschutz. Wir haben konkrete Tipps, Handlungsempfehlungen sowie Stimmen aus verschiedenen Stiftungen zusammengetragen.

Hermann Falk
Foto: Simon Bierwald

„Der 20. September könnte in jeder Stiftung ein Startschuss sein“

Hermann Falk, Mitglied im Vorstand der GLS Treuhand, über den globalen Klimastreik und die Frage, wie nicht nur Umweltstiftungen zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele beitragen können.

Weiterlesen

Stimmen aus Stiftungen zum Klimaschutz

Checkliste: So organisieren Sie eine klimaneutrale Veranstaltung

Sie planen demnächst eine größere Tagung? Stiftungsveranstaltungen lassen sich ohne großen Mehraufwand deutlich nachhaltiger organisieren.

Weiterlesen

Klimafreundlicher Bundesverband

Diese Maßnahmen zur CO2-Reduzierung setzt die Geschäftsstelle in Berlin bereits um.

Mehr
Foto: Thomas Gasparini

Arbeitskreis Umwelt

Der Arbeitskreis Umwelt ist eine Plattform für Stiftungen, die sich für den Umwelt-, Natur- und Klimaschutz stark machen.

Mehr
Erklärungen aus dem Arbeitskreis Umwelt
Foto: juergen_skaa / CC BY-SA 2.0
Vor 30 Jahren: Initialzündung für das Grüne Band

Der 9. Dezember 1989 ist die Geburtsstunde des Grünen Bandes. An der ehemaligen innerdeutschen Grenze wurde vor 30 Jahren die Grundlage für eines der bedeutendsten Naturschutzprojekte Deutschlands gelegt.

Foto: privat
„Das Waldsterben ist eine nationale Katastrophe“

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat zum Waldgipfel nach Berlin eingeladen. Wir haben Wilfried Hälker von der Stiftung Wald schafft Zukunft gefragt, wie es um seinen Stiftungswald steht und was er sich konkret von dem Waldgipfel erhofft.

Foto: ANNALINDE gGmbH, Leipzig
"Projects for future". Neuer Klima- und Nachhaltigkeitsfonds der Stiftung trias

Gesucht werden Ideen für ökologische Maßnahmen im Bereich Wohnen, die zum Schutz von Klima, Boden und Biodiversität beitragen. Der Fonds umfasst insgesamt 30.000 Euro. Jetzt bewerben!

Deutsche Stiftungen für Zukunft: Gemeinsamer Aufruf von Stiftungen

Mehrere einflussreiche Stifter, Stiftungsvorsitzende und Generalsekretäre haben vor Beginn des Deutschen StiftungsTages die Bundesregierung zu beschleunigtem Handeln beim Klimaschutz und der Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele aufgefordert.

Klaus Milke
Foto: Stiftung Zukunftsfähigkeit
22.000 Antworten für 17 Aufgaben

Germanwatch Mitbegründer Klaus Milke: „Die 22.000 Stiftungen bürgerlichen Rechts können sich als Teil der Lösung sehen, um die SDGs umzusetzen.“

Blinde Flecken: Die Klimakrise als Krise aller Krisen

Stiftungen haben blinde Flecken, Aspekte, die sie nicht wahrnehmen können oder wollen. Laut dem Diplom-Meteorologe Özden Terli hätten Stiftungen die Krise aller Krisen noch nicht erkannt: die Klimakrise.

Kraniche am Wasser
Foto: Ralf Donat
Naturschutz mit demokratischen Mitteln stärken

Wenn die Politik Fakten ignoriert, stehen der Zivilgesellschaft diverse Möglichkeiten zur Verfügung, um den Bürgerwillen durchzusetzen. Nirgendwo ist das nötiger als beim Erhalt der biologischen Vielfalt. Ein Appell von Michael Beier, Heinz Sielmann Stiftung.

Praktische Tipps Meeresschutz

Die Deutsche Stiftung Meeresschutz hat ein kostenfreies E-Book „Zum Zustand der Meere – praktische Tipps zum aktiven Meeresschutz“ veröffentlicht.

Veranstaltung auf dem Deutschen StiftungsTag
Foto: Detlef Eden
Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit

Wir wollen Europas größten Stiftungskongress auf seine Nachhaltigkeit hin zu überprüfen. An einigen Schrauben drehen wir selbst, bei anderen brauchen wir Ihre Unterstützung.

Foto: adobe.stock/Maksym Povozniuk
Appell: Deutsche Stiftungen für Zukunft

Oberste Priorität für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz – auch für Stiftungen. Dies fordern namhafte Stiftungsvertreter wie Dietmar Hopp, Nathalie von Siemens oder Joachim Rogall in der Erklärung "Deutsche Stiftungen für Zukunft".

© SceneNature/Shutterstock.com
Wann ist der persönliche Overshoot Day Ihrer Stiftung?

Der Tag, an dem unsere Nachfrage nach natürlichen Ressourcen die Reproduktionskapazität der Erde überschreitet, ist in Deutschland bereits der 24. April. Lasst uns das Datum verschieben!

Foto: Tim Ilskens
Hirschhausen fordert auch von Stiftungen mehr Engagement für Klimaschutz

Der deutsche Kabarettist, Schriftsteller und Stifter, Dr. Eckart von Hirschhausen, ist auch ein bekannter Vertreter von Scientists for Future. In seiner Festrede auf dem Deutschen StiftungsTag im Juni forderte er mehr Enagement für den Klimaschutz - gerade auch von Stiftungen.