Ingmar Ahl

Dr. Ingmar Ahl
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
Leitung des Arbeitskreises Bildung

Vorstand 
Karg-Stiftung
Lyoner Straße 15 | 60528 Frankfurt am Main

Studium der Germanistik, Geschichts-, Erziehungs- und Rechtswissenschaften in Frankfurt/Main, Amsterdam und Rom. 2001 Promotion an der Goethe-Universität Frankfurt. War wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt, nach einem Volontariat freier Lektor für den Beck-Verlag in München und dann wissenschaftlicher Mitarbeiter für Lord Ralf Dahrendorf in Hamburg und London. Von 2001 bis 2007 Leitung des Bereichs „Förderung“ bei der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Hamburg und Programmleiter für den Bereich „Wissenschaft“.

Seit 2007 Leitung der Karg-Stiftung als Vorstand Zweckerfüllung.

Weitere Tätigkeiten und Funktionen

  • Vorstandsmitglied der Initiative Frankfurter Stiftungen

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • Seit 2020 Leiter des Arbeitskreises Bildung
  • seit 2022 Stv. Vorsitzender der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
Peter Augustin
Foto: Uwe Ditz

Peter Augustin
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäftsführender Vorstand
Software – AG Stiftung
Am Eichwäldchen 6 | 64297 Darmstadt

Peter Augustin ist seit 1. Januar 2020 Geschäftsführender Vorstand bei der Software AG – Stiftung. In dieser Funktion verantwortet er die Ressorts „Kommunikation, Personalwesen und Verwaltung“. Bei der Stiftung war er seit 2013 Kommunikationsverantwortlicher und wurde 2019 als stellvertre tender Vorstand in die Stiftungsleitung berufen. Zuvor leitete er die Presse- und Öffentlichkeits arbeit der WHU - Otto Beisheim School of Management und war Pressesprecher des Dachverbandes der Waldorfschulen in Deutschland. Augustin ist studierter Slavist und Historiker, ausgebildeter PR-Berater und zertifizierter Stiftungsmanager (DSA). Geboren 1979 in Tettnang.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2021 Beiratsmitglied
  • 2016-2020 Leitung Forum/Arbeitskreis Stiftungskommunikation
Dr. Regina Back
Bild: Sven Wied

Prof. Dr. Regina Back
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäftsführender Vorstand
Claussen-Simon-Stiftung
Große Elbstraße 145f
22767 Hamburg

Prof. Dr. Regina Back, geboren 1969, ist seit 2014 für die Claussen-Simon-Stiftung in Hamburg tätig, anfangs als Programmleiterin der akademischen und künstlerischen Förderprogramme, seit 2015 als Geschäftsführerin und seit 2017 als Geschäftsführender Vorstand. Das Studium der Musikwissenschaft und Romanistik absolvierte sie an der Philipps-Universität Marburg und an der Université Paris IV-Sorbonne. Nach redaktioneller Tätigkeit von 1996 bis 1999 beim Bayerischen Rundfunk in München war sie von 2000 bis 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Felix Mendelssohn Bartholdy-Briefausgabe an der Universität Leipzig und von 2008 bis 2014 bei Forschungsprojekten zu Musikvermittlung und Genderforschung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Dr. Regina Back ist Mitglied im Kuratorium der Bucerius Law School in Hamburg und im Aufsichtsrat der Hamburgischen Staatsoper. Seit 2018 hat sie eine Dozentur für Stiftungsmanagement am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg inne.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2021 Beiratsmitglied
Jens Schulze

Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen

Leitung des Arbeitskreises Kirchen
Sekretär / Geschäftsführer 
Hanns-Lilje-Stiftung
Knochenhauerstr. 33 | 30159 Hannover

Seit 2008 Sekretär / Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung; 2003-2008: Leiter der Arbeitsstelle Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers; 2002-2003: Studienleiter im Predigerseminar Celle; 2000-2003: Pastor in der ev.-luth. Kirchengemeinde Schloß Ricklingen (Garbsen); Studium der Ev. Theologie und Diakoniewissenschaft in Bethel, Heidelberg und Göttingen; geboren 1967.

Weitere Tätigkeiten in Auswahl: Stellv. Präsident des Kuratoriums der Heinrich-Dammann-Stiftung, Hildesheim; Mitglied im Stiftungsrat der Diakovere-Stiftung, Hannover; Theologischer Berater des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU) Hannover / Niedersachsen; Honorarprofessor an der Technischen Universität Braunschweig, Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik, und Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover, Institut für Theologie und Religionswissenschaft.

Funktionen im Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2017 Leiter des Arbeitskreises Kirchen
  • seit 2017 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
  • seit 2018 Beiratsmitglied
Bild Dr. Lothar Dittmer
Claudia Hoehne

Dr. Lothar Dittmer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorsitzender des Vorstands
Körber-Stiftung
Kehrwieder 12 | 20457 Hamburg

Dr. Lothar Dittmer, geb. 1958, studierte Geschichte, Germanistik und Pädagogik an der Universität Hamburg und promovierte im Anschluss zu einem Thema der preußischen Geschichte im 19. Jahrhundert.  Nach mehreren Stationen in der Erwachsenenbildung war er ab 1989 Dozent und stellvertretender Leiter der Akademie Biggesee in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist er Mitarbeiter der Körber-Stiftung, zunächst als Geschäftsführer des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten und des Deutschen Studienpreises, dann als Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft.  2008 wurde er in den Vorstand der Körber-Stiftung berufen, seit 2015 als dessen Vorsitzender.
 
Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • von 2017 bis 2019 Leiter des Arbeitskreises Unternehmen und Stiftungen
  • seit 2014 Beiratsmitglied

 
Weitere Tätigkeiten und Funktionen
Herr Dr. Dittmer ist Vorsitzender des Vorstands der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung (Hamburg) sowie der Leonardo-Stiftung (Basel). Er ist weiterhin Mitglied im Stiftungsrat der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (Berlin), Mitglied im Kuratorium der Hamburger Wissenschaftlichen Stiftung und Vorstandsmitglied der Freundes des Tropeninstituts Hamburg e.V.

© Heider-Sawall

Dr. Stefan Fritz
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Geschäfts­führer

Bischof-Arbeo-, der St. Antonius- und der St. Korbinian-Stiftung der Erzdiözese München und Freising
Königsdorfer Straße 3 | 82547 Eurasburg

Dr. Stefan Fritz, geboren 1971, ist seit 2016 als einer von zwei Geschäftsführern der Bischof-Arbeo-, St. Antonius- und St. Korbinian-Stiftung der Erzdiözese München und Freising tätig. Seiner aktuellen Geschäftsführertätigkeit gingen mehrere berufliche Stationen bei der HypoVereins-bank – UniCredit Bank AG in Leipzig und München voraus: u.a. als Leiter Stiftungsmanagement sowie als Erb- und Stiftungsmanager.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften, Juristischem Vorbereitungsdienst und Zweiten Juristischen Staatsexamen an der Universität Augsburg erhielt Herr Dr. Fritz im Jahr 2000 die Zulassung als Rechtsanwalt. Während seiner Studienzeit engagierte sich Herr Dr. Fritz u.a. als stellvertretender Bundesvorsitzender und Bundesschatzmeister im Ring Christlich Demokratischer Studenten.

Er promovierte zum Thema „Stifterwille und Stiftungsvermögen“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Betreuer Professor Dr. Olaf Werner). Herr Dr. Fritz nimmt neben seinen Verpflichtungen als Geschäftsführer umfangreiche Dozententätigkeiten rund um das Thema Stiftungsvermögen wahr und ist Verfasser zahlreicher Fachbeiträge in unterschiedlichen Medien. Auf Anregung aus dem Bundesverband entwickelte er das Controlling-Instrument „Stiftungscockpit“.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

seit 2022 Beiratsmitglied

Johanna Holst

Johanna Holst
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Geschäftsführender Vorstand
Hans Hermann Voss-Stiftung
Lüdenscheider Straße 52 | 51688 Wipperfürth

Seit 2015 geschäftsführender Vorstand der Hans Hermann Voss-Stiftung Wipperfürth; zuvor mehrjährige Leitung internationaler Programme und Studiengänge an Hochschulen, davon fünf Jahre Programmleiterin eines Stipendien­programms der Robert Bosch Stiftung mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa an der Universität Hohenheim, davor drei Jahre Leitung des Deutschen Kulturzentrums in Temeswar (Rumänien) als Stipendiatin der Stiftung; Studium der Romanistik und Soziologie im Rahmen eines integrierten deutsch-französischen Studienprogramms der Universitäten Mainz und Dijon; geboren 1978 in Bonn.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2019 Beiratsmitglied
Nina Lemmens
Foto: Nathalie Schueller

Dr. Nina Lemmens
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
Leitung des Arbeitskreises Bildung

Vorständin
Joachim Herz Stiftung
Langenhorner Chaussee 384 | 22419 Hamburg

Seit 2018 ist sie Programmvorstand der drei zentralen Programmbereiche Naturwissenschaften, Wirtschaft und Persönlichkeitsbildung bei der gemeinnützigen Joachim Herz Stiftung in Hamburg. Zuvor war sie seit 1997 in unterschiedlichen Positionen beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) tätig, zuletzt als Direktorin des Büros für Nord-Amerika mit Sitz in New York.

Die promovierte Kunsthistorikerin verfügt über langjährige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und entwickelte und betreute zahlreiche transatlantische und internationale Stipendienprogramme.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Dr. Katja Naie
Bild: Manuela Zydor

Dr. Katja Naie
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Geschäfts­führender Vorstand
Schering Stiftung
Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin

Seit Juli 2019 ist Dr. Katja Naie Geschäftsführender Vorstand der Schering Stiftung, Berlin, wo sie von 2015-2019 die Programmleiterin Wissenschaft war. Weitere Stationen waren die Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Berlin, wo sie zunächst als Projektleiterin neurowissenschaftlicher Förderprojekte und später als Leiterin des Onlinemagazins www.dasGehirn.info tätig war, sowie das Institut für Neuroinformatik UZH/ETH, Zürich. Frau Dr. Naie studierte an der Ruhr Universität Bochum Biologie und ist promovierte Neurowissenschaftlerin. Sie ist aktives Mitglied der Berliner Stiftungswoche. 

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2022 Beiratsmitglied

Stephanie Reuter
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäftsführerin
Rudolf Augstein Stiftung
Ericusspitze 1 | 20457 Hamburg

Stephanie Reuter ist seit 2011 Geschäftsführerin der Rudolf Augstein Stiftung. Nach einem Verlagsvolontariat studierte sie als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes Journalistik in Bremen und Melbourne (Diplom) sowie Kultur- und Medienmanagement in Hamburg (Master). Sie hospitierte bei der Nachrichtenagentur dpa, den Sendern ZDF und SWR sowie beim Goethe-Institut. In die Stiftungswelt stieg Stephanie Reuter bei der Robert Bosch Stiftung ein, bevor sie zur Stiftung Zollverein wechselte, um dort die Aktivitäten zur Kulturhauptstadt Europas zu koordinieren. Im Anschluss leitete sie die Geschäftsstelle des Instituts für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Ihr Engagement für den stiftungsfinanzierten Journalismus führte Stephanie Reuter 2017 für ein Forschungs-Fellowship an die Harvard University. Sie engagiert sich als Beiratsmitglied für das Forum Gemeinnütziger Journalismus und für nextMedia.Hamburg – die Standortinitiative für die Hamburger Medien- und Digitalwirtschaft. Als Mentorin und Jurymitglied ist es Stephanie Reuter ein besonderes Anliegen, junge Talente zu fördern und Zugangschancen zu verbessern.

Funktionen im Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2021 Beiratsmitglied
  • seit 2020 Leiterin des Arbeitskreises Stiftungskommunikation und Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
  • seit 2020 Moderatorin beim Arbeitskreis Förderstiftungen
  • Mitglied im Steuerungsgremium des Expertisekreises Qualitätsjournalismus

Weitere Infos: TwitterLinkedIn

Dr. Julia Runte
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Rechtsanwältin und Steuerberaterin und Partnerin
Hamburger Sozietät Esche Schümann Commichau
Am Sandtorkai 44 | 20457 Hamburg

Dr. Julia Runte ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin und Partnerin der Hamburger Sozietät Esche Schümann Commichau. Seit 2008 berät sie schwerpunktmäßig Stiftungen und andere gemeinnüt- zige Organisationen sowie vermögende Privatpersonen. Julia Runte, geboren 1975 in Frankfurt am Main, studierte Rechtswissenschaften an der Albertus-Magnus-Universität Köln, der Université Paris I - Panthéon-Sorbonne (1999 Maîtrise en droit / LL.M.) sowie an der Ludwig-Maximilians- Universität München. Ihre Dissertation widmete Dr. Julia Runte einem stiftungsrechtlichen Thema, sie promovierte 2008 an der Hamburger Bucerius Law School.

Dr. Runte ist u.a. Mitglied der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung (DFJV), der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.V. (DStJG) und der Working Moms e.V. Seit 2021 ist Dr. Runte Mitglied im Beirat des Bucerius Alumni e.V., darüber hinaus übt sie verschiedene Vorstandsämter in Stiftungen aus.

Weitere Infos: www.esche.de

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2021 Beiratsmitglied

 

Bild: Friedrun Reinhold

Birgit Schäfer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäftsführerin
Hans Weisser Stiftung zur Förderung von Jugendbildung und Wissenschaft
Schopenstehl 23
20095 Hamburg

Birgit Schäfer ist seit 2019 Geschäftsführerin der Hans Weisser Stiftung in Hamburg. Die Tätigkeitsschwerpunkte der Förderstiftung liegen im Bereich Wissenschaft und Jugendbildung. Von 2010 an war sie als Mitglied des Vorstands der BürgerStiftung Hamburg ehrenamtlich in Vollzeit tätig, seit Juli 2015 bis Ende 2018 als dessen Vorsitzende. Davor leitete sie 8 Jahre den von ihr mit begründeten Verein Huckepack e.V. und arbeitete bis 2001 als Rechtsanwältin. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie an der Tulane University in den USA (1986 LL.M.) und ist seit 2015 zertifizierte Stiftungsmanagerin (Deutsche Stiftungsakademie).

Birgit Schäfer ist u.a. Mitglied des Hochschulrats der Hochschule für bildende Künste, Hamburg, Mentorin beim Deutschen Kulturrat, Mitglied einer AG des Projekts „Kreativpotenziale Hamburg“.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2018 Beiratsmitglied
  • von 2017 bis 2022 Mitglied im Koordinierungskreis des „Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands“
  • seit 2016 Mitglied der Gütesiegel-Jury des Arbeitskreises Bürgerstiftungen
Matthias Schmolz
Bild: David Ausserhofer

Matthias Schmolz
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäfts­führer und Kaufmännischer Leiter des Stifterverbandes sowie Vorsitzender der Geschäfts­führung Deutsches Stiftungszentrum
Baedekerstraße 1 | 45128 Essen

Matthias Schmolz ist seit Januar 2021 als Geschäftsführer des Deutschen Stiftungszentrums sowie zugleich als Geschäftsführer und Kaufmännischer Leiter des Stifterverbandes tätig. Er studierte Volkswirtschaftslehre, Geschichte und Philosophie mit dem Abschluss Diplom-Volkswirt an der Universität Hamburg. Dort wie auch an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Hamburg war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter tätig, bevor er 1994 zum SPIEGEL-Verlag wechselte, wo er zunächst als Dokumentationsjournalist arbeitete, bevor er das Produktmanagement von SPIEGEL Online übernahm. 2003 wurde er zum Verlagsleiter des SPIEGEL-Verlags berufen. Von 2011 bis 2015 war er zudem Geschäftsführer von SPIEGEL Online und SPIEGEL TV. Bevor er zum Stifterverband und dessen DSZ wechselte, hatte er das Amt des Kanzlers und Geschäftsführers der Zeppelin Universität Friedrichshafen inne, die maßgeblich von der Zeppelin-Stiftung finanziert wird. 

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2022 Beiratsmitglied
© Siemens Stiftung

Dr. Nina Smidt
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäftsführende Vorständin und Sprecherin des Vorstands
Siemens Stiftung
Kaiserstraße 16 | 80801 München

Dr. Nina Smidt ist seit April 2020 Geschäftsführende Vorständin und Sprecherin des Vorstandes der Siemens Stiftung. Zusammen mit ihrem Vorstandkollegen Klaus Grünfelder treibt sie die operative Umsetzung der Stiftungsziele voran. Vor ihrer Tätigkeit als Vorständin der Siemens Stiftung war sie von 2011 bis 2020 Bereichsleiterin für Internationale Planung und Entwicklung in der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und von 2006 bis 2011 Geschäftsführerin der Bucerius Education GmbH an der Bucerius Law School in Hamburg. Von 2010 bis 2020 leitete sie als Präsidentin zudem die amerikanische Stiftungstochter der ZEIT-Stiftung in New York.

Dr. Nina Smidt studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Hamburg, Kulturwissenschaften an der University of Technology in Sydney und Wirtschaftswissenschaften an der European School of Management and Technology in Berlin. Sie nahm an Führungskräfteprogrammen der Harvard Business School und der Columbia Business School teil. Sie ist Mitglied in internationalen Gremien und Kuratorien.

Funktionen im Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2021 Beiratsmitglied

 

Bild: privat

Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
Leitung des Arbeitskreises Bürgerstiftungen

Stellv. Vorsitzende Wiesbaden Stiftung
Regionalkuratorin für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland  
Geschäftsführerin der Life School GmbH, Wiesbaden
Fritz-Kalle-Str. 2 | 65187 Wiesbaden

Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan ist seit vielen Jahren im Bereich Stiftungen und Stiftungsmanagement aktiv. Seit November 2017 leitet sie den Arbeitskreis Bürgerstiftungen des Bundesverbandes. Sie arbeitet seit 2005 als Regionalkuratorin in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland und ist Stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Wiesbaden Stiftung. In ihrer Funktion als Regionalkuratorin berät sie Bürgerstiftungen in allen Belangen des bürgerschaftlichen Engagements von der Stiftungsgründung bis zur strategischen Entwicklungsplanung.

Marie-Luise Stoll-Steffan ist freie Dozentin für Fundraising für Stiftungen, u. a. an der European Business School. Sie ist Auditorin für verschiedene Managementnormen und arbeitet als Geschäftsführerin der Consulting-Firma Life School GmbH in internationalen Bildungsprojekten.

Als leitende Projektmanagerin hat sie zwei International Schools in Frankfurt und Lausanne aufgebaut und als Geschäftsführerin 16 Jahre geleitet. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Hochschulplanung des Landes Hessen und in der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Als promovierte Geologin und Ingenieurin für Erdöl-Erdgas-Lagerstättentechnik war sie mehrere Jahre in der Erdölindustrie tätig. Sie ist in der Seehafenstadt Emden geboren und lebt in Wiesbaden. Sie hat zwei Söhne.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Dr. Eva Sturm
Bild: Patrizia Di Benedetto

Dr. Eva Sturm
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorstand
Cellex Stiftung
Tatzberg 47 | 01307 Dresden

Eva Sturm ist seit 2016 als Vorstand der vom gleichnamigen Krebstherapie-Unternehmen gegründeten Cellex Stiftung tätig. Die noch wachsende Stiftung fördert in den Themenfeldern Wissenschaft und Forschung sowie Weltoffenheit und Toleranz.

Frau Sturm ist 1979 geboren und war vor ihrer Tätigkeit im Stiftungswesen Verlagsmanagerin beim Thelem Universitätsverlag und Wissenschaftlerin an der Universität Dresden, wo sie zuvor in Literaturwissenschaften studiert und promoviert hat.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2019 Beiratsmitglied
Bild Dr. Frank Suder

Dr. Frank Suder
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorstand
Fritz Thyssen Stiftung
Apostelnkloster 13-15 | 50672 Köln

Dr. Frank Suder, geb. 1962, schloss sein Biologie-Studium 1989 mit dem Diplom ab. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Köln, war danach Unternehmensberater der Boston Consulting Group und anschließend Vorstandsassistent der Deutschen Forschungsgemeinschaft und persönlicher Referent des DFG-Präsidenten. Seit 1997 arbeitet Dr. Frank Suder bei der Fritz Thyssen Stiftung, seit 2014 als Vorstand.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2016 Beiratsmitglied

Nadja Zieren
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
Leitung des Arbeitskreises Kommunales

Landeshauptstadt Düsseldorf – Kämmerei
Amt 20/22
Burgplatz 2 | 40213 Düsseldorf

Nadja Zieren (Jahrgang 1968) leitet die Abteilung Haushalts-, Finanz- und Stiftungsmanagement in der Kämmerei der Stadt Düsseldorf. Derzeit werden drei selbständige und 24 unselbständige Stiftungen treuhänderisch vom Stiftungsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf verwaltet. 
 
Frau Zieren ist die alleinige eigenverantwortliche Vertretung der Landeshauptstadt Düsseldorf in diversen Stiftungsorganen, ist verantwortlich für das Anlagenmanagement der treuhänderisch verwalteten Stiftungen, der unselbständigen Stiftungen und der Nachlässe und ist Sachgebietsleiterin Finanzvermögensmanagement der Stadt Düsseldorf. 
 
Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2018 Leiterin des Arbeitskreises Kommunales
  • seit 2018 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
  • seit 2022 Vorsitzende der Konferenz der Arbeitskreisleitungen