BFV-Sozialstiftung - da sein für die Fußballfamilie

© Thomas Müther
"Fußball steht für Werte, für Solidarität mit den Schwächeren oder in Not Geratenen. Genau da setzt die Stiftung an."
Prof. Dr. Manfred Heim, Vorstandsvorsitzender BFV-Sozialstiftung
teilen

Maximilian Kadlec, Torhüter des TSV Ochenbruck, verunglückte bei einem Motorradunfall tödlich. Maximilian stand seit seiner Kindheit auf dem Rasen – seine Familie engagierte sich abseits des Platzes für den Fußball. Mit einer Spende der BFV-Sozialstiftung konnte ein Teil der finanziellen Last für die Familie abgemildert werden.

Und genau darum geht es in der Arbeit der 2012 errichteten Stiftung: In Notsituationen aller am Leben der bayerischen Fußballfamilie beteiligten Menschen da zu sein. Finanziert werden Spenden wie diese unter anderem aus dem Sozialeuro, einer Abgabe aus allen Entscheidungs- und Relegationsspielen im Erwachsenenbereich des Bayerischen Fußball-Verbandes. So wird jede Zuschauerin, jeder Zuschauer zum Mitstifter der BFV-Sozialstiftung!

Zweiter Schwerpunkt der Stiftung liegt auf der Kooperation mit dem Fußballverband in Mosambik und insbesondere mit dem Sportverein Associação Desportiva de Albazine. In der Hauptstadt Maputo wurde zum Beispiel ein Fußballplatz finanziert, um den Jugendfußball zu fördern und auch die soziale Infrastruktur in der Stadt auszubauen. 

Stifter:Bayerischer Fußball-Verband e.V.
Gründungsdatum:2012
Rechtsform:rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Förderschwerpunkte:Zweck der Stiftung ist die Förderung des Fußballsports sowie der sozialen und gesellschaftspolitischen Komponenten des Fußballsports.
Wirkungskreis:Die Stiftung ist fördernd und operativ tätig.

Schon gewusst?

Im Jahr 2012 hat der Bayerische Fußball-Verband beschlossen zum ersten Mal eine kleine soziale Abgabe auf die Eintrittskarten bei allen Entscheidungs- und Relegationsspielen im Erwachsenenbereich des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) zu erheben. Diese Einnahmequelle erweitert die Möglichkeiten der Stiftung ihre Ziele im Bereich der Förderung und Unterstützung der bayerischen Fußballfamilie zu verwirklichen. Durch den Sozialeuro erhält jeder Zuschauer eines Entscheidungs- oder Relegationsspiels die Gelegenheit, sich am sozialen Engagement des BFV zu beteiligen und auch über die Mittelverwendung mit abzustimmen. Seitdem hat die Sozialstiftung über 1,4 Millionen Euro über den Sozialeuro erhalten (Stand 31.12.2017).

Link zur Stiftung