„Fünf Jahre SDGs - Erfahrungen und Bedarfe der internationalen Arbeit in Zeiten von Corona“ Virtueller gedanklicher Austausch zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs)

„Fünf Jahre SDGs - Erfahrungen und Bedarfe der internationalen Arbeit in Zeiten von Corona“

Am 16. September 2020 von 13-15 Uhr laden wir alle Mitglieder und Interessierte zu einem virtuellen Austausch ein.
"Fünf Jahre SDGs - Erfahrungen und Bedarfe der internationalen Arbeit in Zeiten von Corona“.

Gedanklicher Anker sind die Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs), die am 25. September 2015 verabschiedet wurden.

  • Wie agieren Stiftungen und ihre Netzwerke heute?
  • Wie arbeiten sie mit den SDGs?
  • Welche speziellen Herausforderungen erleben Stiftungen bzw. deren Partner durch die Corona-Pandemie?
  • Welche Ansätze bieten Potential fürs Nachahmen oder für Kooperationen?

Vorstellen werden wir den neuen Report des Bundesverbandes „Gemeinsam zu mehr Nachhaltigkeit“. Er zeigt die vielfältigen Möglichkeiten, mit denen Stiftungen zu den SDGs beitragen anhand von Beispielen aus der Praxis und in Interviews. Er hinterfragt, was Stiftende und Stiftungen zurückhält, um mehr und anders zur Erfüllung der SDGs beizutragen. Zudem bietet er Hintergrundinformationen sowie kurze Videos.

Unlängst hat auch die European Community Foundation Initiative (ECFI) einen SDG-Report vorgelegt: „#17 ZIELE – Was die Nachhaltigkeitsziele mit der Arbeit von Bürgerstiftungen zu tun haben“.

Konkrete Fallbeispiele veranschaulichen, wie Bürgerstiftungen in Europa die SDGs nutzen.

Das Sustainable Development Solutions Network Germany (Deutsches Lösungsnetzwerk für nachhaltige Entwicklung; SDSN Germany) hat im Juni 2020 eine aktuelle Stellungnahme veröffentlicht, welche die Dringlichkeit für eine konsequente Nachhaltigkeitspolitik unterstreicht: Nachhaltigkeit im Krisenmodus.

Programm und Link zur Anmeldung/Teilnahme folgen (Mitte/Ende August).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Sabine Friedel.