Vergabe der Helene-Medaille 2018

Bahnhofsmission am Zoo mit Helene-Medaille geehrt

Mit der Helene-Medaille würdigt die Stiftung Oskar-Helene-Heim hervorragende Leistungen, die die Betreuungssituation kranker und bedürftiger Menschen verbessern.

Die Stiftung Oskar-Helene-Heim hat am 20. November 2018 die Helene-Medaille an die Bahnhofsmission am Zoo verliehen. Ausschlaggebend war das außerordentliche Engagement auf dem Sektor der klassischen Bahnhofsmissionstätigkeiten, und der umfassenden, niedrigschwelligen Hilfe für wohnungslose und stadtarme Menschen.

Neben den Kuratoriumsmitgliedern der Stiftung gehört u.a. auch der Medizinische Geschäftsführer der Helios-Kliniken GmbH dem Steuerungsgremium an, in dem die Entscheidungen zur Vergabe der Helene-Medaille herbeigeführt werden.

Dank des großzügigen finanziellen Engagements der Helios Kliniken GmbH ist die Verleihung der Helene-Medaille mit einem Stiftungspreis in Höhe von 10.000,00 Euro dotiert.

Weitere Informationen unter: www.berliner-stadtmission.de/bahnhofsmission

Die Stiftung Oskar-Helene-Heim in Berlin fördert Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Medizin, hierbei insbesondere die Orthopädie, die Lungenheilkunde, die Gastroenterologie und Viszeralchirurgie sowie die Orthopädietechnik. Zu diesem Zweck unterstützt die Stiftung Studien, Forschungsprojekte oder sonstige wissenschaftlichen Aktivitäten sowie gemeinnützige gesundheitsfördernde Vorhaben und vergibt Stipendien. Jährlich wird der Oskar Medizin-Preis und die Helene-Medaille verliehen.