Projektausschreibung zum Thema Kreislaufwirtschaft startet

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist der Schlüssel zur Gestaltung einer zukunftsorientierten, klimafreundlichen Gesellschaft. Die möglichst separierte Rückgewinnung und hochwertige stoffliche Nutzung einzelner Abfallströme ist dabei eine besondere Herausforderung.

Vor diesem Hintergrund sucht die Veolia Stiftung gemeinnützige Organisationen, die Projekte zur getrennten Sammlung und qualitativ hochwertigen Verarbeitung von Reststoffen anstoßen oder weiterentwickeln möchten. Beispielsweise:

  • Projekte, mit denen die Rücknahmequote von Elektroaltgeräten wirksam gesteigert und die Einbindung von eingebauten Geräten (open scope)  ermöglicht werden kann.
  • Projekte, welche zur Verbesserung der Qualität von Bioabfällen beitragen und insbesondere den Anteil an Plastik darin verringern.
  • Projekte, die ausgewählte weitere Abfallfraktionen separiert sammeln und einer sinnvollen Nutzung zuführen.

Wir bieten den ausgewählten Projekten eine patenschaftliche Begleitung durch einen Veolia-Experten sowie eine finanzielle Förderung in Höhe von bis zu 20.000 Euro.

DER ABLAUF DER AUSSCHREIBUNG IST IN FOLGENDE SCHRITTE GEGLIEDERT:

  • Bewerbungsphase bis 15. Februar 2020
  • Vorauswahl durch den Stiftungsvorstand bis zum 15. März 2020
  • Präsentation von fünf bis zehn vorausgewählten Projekten bei Veolia in Hamburg am 30. März 2020
  • Verkündung der finalen Förderprojekte durch den Stiftungsvorstand am 15. April 2020


Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung  bis zum 15. Februar 2020 über dieses Online-Formular ein. Bei Fragen sprechen Sie uns gern an.