Perspektiven in der Digitalisierung

Die Carl-Zeiss-Stiftung fördert vier Forschungsprojekte zu Themen der Digitalisierung. Untersucht werden Grundlagen des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz sowie deren Aspekte unter anderem in der Klima- und Wetterforschung sowie in der Verfahrenstechnik.  Fünf Jahre lang werden die Projekte der TU Ilmenau, der TU Kaiserslautern sowie der Universitäten Mainz und Tübingen mit jeweils 1,5 Millionen Euro gefördert.

Die im Rahmen der Förderlinie Perspektiven 2018 eingereichten Projekte wurden von einer unabhängigen Expertenkommission bewertet und zur Förderung vorgeschlagen.

„Die Digitalisierung ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Die vier geförderten Forschungsprojekte helfen uns, verschiedene Teilaspekte der Digitalisierung zu verstehen und die Chancen für unterschiedlichste Bereiche und Anwendungen herauszuarbeiten. Dadurch bieten sie neue Perspektiven für Wissenschaft und Gesellschaft“, erklärt die Vorsitzende der Stiftungsverwaltung, Ministerin Theresia Bauer.

Die Linie Perspektiven soll die Universitäten aus Thüringen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg in den ausgeschriebenen Themenschwerpunkten bei dem Weg in die nationale Spitzenforschung unterstützen.

Informationen zu den geförderten Einzelprojekten sind unter www.carl-zeiss-stiftung.de/german/foerdertaetigkeit/unsere-programme/perspektiven-projekte-2018.html zu finden.
Im Jahresthema 2019 – Intelligente Werkstoffe – sind aktuell die Programmlinien Durchbrüche und Transfer in der Begutachtung. Die Ausschreibung Perspektiven 2019 erfolgt im Oktober.


Über die Carl-Zeiss-Stiftung
Die Carl-Zeiss-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Freiräume für wissenschaftliche Durchbrüche zu schaffen. Als Partner exzellenter Wissenschaft unterstützt sie sowohl Grundlagenforschung als auch anwendungsorientierte Forschung und Lehre in den MINT-Fachbereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). 1889 von dem Physiker und Mathematiker Ernst Abbe gegründet, ist die Carl-Zeiss-Stiftung die älteste private wissenschaftsfördernde Stiftung in Deutschland. Sie ist alleinige Eigentümerin der Carl Zeiss AG und SCHOTT AG. Ihre Projekte werden aus den Dividendenausschüttungen der beiden Stiftungsunternehmen finanziert.

Kontakt

Vanessa Marquardt

071116221316

Weiterführender Link