Helene-Lange-Preis: Frauen in der digitalen Welt

Helene Lange (1848-1930)

Helene Lange (1848-1930) war Lehrerin, Politikerin und Frauenrechtlerin. Nach ihr hat die EWE Stiftung einen Preis benannt, der ab 2020 junge Wissenschaftlerinnen aus Niedersachsen auszeichnet, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der Digitalisierung in den Bereichen Arbeit, Energie, Umwelt, Mobilität und Gesellschaft befassen. Interdisziplinäre Ansätze sind ausdrücklich erwünscht.

Die mit hochkarätigen Frauen besetzte Jury entscheidet im Februar 2020 über die Preisträgerin. 10.000 EUR des Presigelde sind für weiterführende Forschungen oder Maßnahmen zur Verbesserung der vereinbarung von Familie und Beruf zu verwenden.

Nähere Informationen und die Bewerbungskriterien finden sich hier: www.helene-lange-preis.de

Kontakt

Stephanie Abke

0441 48051660

Weiterführender Link