DFL Stiftung und PHINEO launchen 10-Minuten-Wirkungs-Check

PHINEO/DFL Stiftung

Unter www.wirkometer.de stellen die DFL Stiftung und das gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus PHINEO Projektverantwortlichen und -mitarbeitenden ein kostenloses Selbstevaluationstool, das Wirkometer, zur Verfügung.

Der Gedanke dahinter ist, Menschen und Organisationen dabei zu helfen, sich noch gezielter und wirkungsvoller zu engagieren – egal, ob diese ehren- oder hauptamtlich arbeiten, im sozialen Sektor oder im For-Profit-Bereich tätig sind. Das Wirkometer soll „Wirkungsorientierung“ greifbar machen.

Laut einer aktuellen Befragung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen messen nur 53 Prozent der befragten Stiftungen regelmäßig die Wirkung ihrer Projekte. Dabei ist Zeitmangel für 52 Prozent der Befragten der häufigste Grund für das Scheitern von Wirkungsmessungen.

Das Wirkometer liefert Organisationen innerhalb von zehn Minuten durch die Beantwortung einiger Fragen über den Ist-Zustand eines Projekts eine Auswertung. Das Ergebnis spiegelt die Selbsteinschätzung zum aktuellen Status quo des Projekts wider, einschließlich Stärken und Entwicklungspotenzialen. Darüber hinaus enthält die Bewertung konkrete Tipps, wie das Projekt eine noch größere Wirkung erzielen könnte. Die Fragen orientieren sich an den Analysekriterien eines wissenschaftlich fundierten Verfahrens – der PHINEO-Analyse. Im Mittelpunkt stehen insbesondere Zielgruppenbestimmung, Zielsetzung und Wirkungsanalyse.

Die DFL Stiftung und PHINEO arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Rahmen verschiedener Projekte zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und zur Wirkungsanalyse zusammen. Im Januar dieses Jahres wurde der gemeinsam von PHINEO, der DFL Stiftung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend realisierte Themenreport „Zusammen stark sein“ mit ausgezeichneten Projekten, Qualitätskriterien und Fördertipps veröffentlicht. PHINEO zeichnet u.a. gemeinnützige Organisationen und Projekte für ihr nachweislich wirksames gesellschaftliches Engagement mit dem sogenannten Wirkt-Siegel aus.

Kontakt

Nicola Herzig

Weiterführender Link
Weiterführende Informationen