"Stiftungen können nicht so tun, als sei ihre Arbeit apolitisch"

Michael Meyer-Resende, Executive Director von Democracy Reporting International, zeigte auf dem 11. StiftungsIMPACT "Klare Kante" für unsere Demokratie. Stiftungen, so die Forderung von Meyer-Resende, sollen sich nicht wegducken.

“Die Gesellschaft wird immer politischer und polarisierter. Deshalb können Stiftungen nicht so tun, als sei ihre Arbeit apolitisch, denn sie wird als politisch wahrgenommen. Die beste Antwort darauf wäre, wenn Stiftungen sagen: ‚Ja, das was wir tun ist politisch‘, anstatt sich wegzuducken.“

Stifter TV

Wissen über Stiftungen zu verbessern, Transparenz und damit ein wenig Orientierung im Stiftungswesen zu schaffen und Begeisterung am Stiften zu vermitteln: Dies sind unsere Leitmotive.

Die Mediathek von Stifter TV steht kostenfrei im Internet, als Smart TV App und via Amazon FireTV zum Abruf bereit.
www.stifter-tv.com

Mehr zum Thema

Klare Kante

Ostritz hält zusammen

Für ihr Engagement gegen rechts wurde die Ostritzer Friedensfestinitiative mit dem Sonderpreis des Deutschen Engagementpreises 2019 ausgezeichnet. Über gesellschaftlichen Zusammenhalt in ländlichen Regionen sprachen wir mit Marion Prange, Bürgermeisterin der Stadt Ostritz.

Mehr
Klare Kante

Stiften wird politisch

Ob Stiften politisch ist, diese Frage ist womöglich so alt wie das Stiften selbst. Immer wieder gab es in der Geschichte jedoch Momente, in denen eine politische Haltung besonders gefragt war. Jetzt wieder!

Mehr
Klare Kante

"Bürgerbeteiligung, die ernst genommen wird, belebt die Demokratie"

Am 15. November hat der Bürgerrat 22 Empfehlungen vorgestellt, wie unsere Demokratie gestärkt werden kann. Bei der Übergabe hat der Stifter und Förderer des Bürgerrates, Hans Schöpflin, in seinem Grußwort die Politik aufgefordert, Bürgebeteiligung ernst zu nehmen.

Mehr