Next Philanthropy Breakfast

Impuls

"Freiheit ist mein Antrieb, Unternehmertum ist meine Philanthropie"

Christian Vollmann von nebenan.de muss man in der Berliner Gründerszene nicht vorstellen. Der Seriengründer (u.a. eDarling, myVideo), Vorstand im Bundesverband Deutsche Startups und Business Angel des Jahres 2017 hat schon viele Hüte, aber beim ersten Next Philanthropy Breakfast ging es um die vorläufig letzte Rolle, die dazu gekommen ist: Als Philanthrop bezieht er sich auf die Freiheit als Motiv, das ihn seit seiner Jugend auf dem Land antreibt. Unternehmertum und Stiften, das sind für ihn zwei sprichwörtlich benachbarte Ausdrucksformen von Freiheit. Die nebenan.de-Stiftung hat gerade zum zweiten Mal den Deutschen Nachbarschaftspreis vergeben und hat sich noch viel vorgenommen, dass zu Christians Bruder Michael im Management jetzt auch Sebastian Gallander von der Vodafone Stiftung dazu gestoßen ist.

Bildung ist die Voraussetzung für Freiheit

Christian glaubt an die Kraft neuer Ideen - so sehr, dass er sich nicht nur über siebzig kommerziellen, sondern als Unterstützer u.a. von Ashoka auch schon an zahlreichen sozialen Innovationen beteiligt hat. Im Gespräch mit Felix Oldenburg vor dreißig Vertreterinnen und Vertretern einer bunten Berliner Szene gab er zum Schluss auch einen Ausblick auf das, was ihn als Philanthrop in der Zukunft beschäftigen könnte: Bildung ist die Voraussetzung für Freiheit. Da befindet sich Christian wieder in guter Nachbarschaft: Der Urvater der amerikanischen Philanthropie, Andrew Carnegie, hat es in seinem "Gospel of Wealth" vor 130 Jahren fast genauso formuliert.

Die Next Philanthropy Breakfasts sind eine Kooperation von Bundesverband Deutscher Stiftungen und KPMG. Sie finden in loser Reihenfolge an besonderen Orten in Berlin statt. Wenn Sie eingeladen werden möchten, schreiben Sie an felix.oldenburg[at]stiftungen[punkt]org

Aktuelle Inhalte zur nächsten Generation des Stiftens finden Sie auf www.stiftungen.org und unter #nextphilanthropy.

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär

Alle Beiträge von Felix Oldenburg
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

„2020 wird wahrscheinlich ein wichtiges Reformjahr“

Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Steuerrecht an der Universität Bonn, äußert sich im Kurzinterview zu den anstehenden Stiftungsrechts- und Gemeinnützigkeitsrechtsreformen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Die vielfältigen Möglichkeiten der Geldanlage

Sichere Anlage oder überdurchschnittliche Rendite? Jede Anlageklasse hat ein anderes Rendite-Risiko-Profil. Zwischen welchen Optionen kann eine Stiftung bei der Geldanlage grundsätzlich wählen? Im dritten Teil einer Artikelserie, basierend auf einem White Paper der SOS-Kinderdorf-Stiftung, geht es um vielfältigen Möglichkeiten der Geldanlage.

Mehr
Globales Engagement

„Die SDGs sind unsere Messlatte“

Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung, über Fridays for ­Future und die Bedeutung von Stiftungen für den Klimaschutz.

Mehr
Stiftungs-News

Democracy Dies in Darkness

Journalismus unter Druck: Mit der Digitalisierung verschärft sich die Finanzierungskrise, die besonders rechercheintensiven Journalismus betrifft. Hier sind Stiftungen gefragt, um sich mittels zielgerichteter Innovationsförderung und politischem Engagement für Qualitätsmedien einzusetzen.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Wo und wie investieren Stiftungen in Gendergerechtigkeit weltweit?

Zwischen 2013 und 2015 gaben Stiftungen weltweit 3,7 Milliarden US-Dollar für Geschlechtergerechtigkeit aus. Das Engagement beschränkt sich dabei auf wenige Regionen und Sektoren. 

Mehr

Mehr zum Thema

Impuls

Die ökologische Herausforderung: Und wir?

Wer große Veränderungen will, muss die Mitte der Zivilgesellschaft überzeugen. Stiftungen können dabei vermitteln. Ein Diskussionsbeitrag von Prof. Dr. Michael Göring.

Mehr
Impuls

Zusammenhalten

Nach vier Jahren gibt Felix Oldenburg zum 31. März 2020 sein Amt als Generalsekretär im Bundesverband Deutscher Stiftungen ab. Im Neujahrsbrief an die Mitglieder wirft er einen Blick zurück, beleuchtet die aktuellen Entwicklungen und beschreibt, wie es gelingen kann, das Stiften mit den Herausforderungen der Zeit weiterzuentwickeln.

Mehr
Impuls
Thilo Bode

Blinde Flecken: Die Macht der Konzerne

Stiftungen haben blinde Flecken, Aspekte, die sie nicht wahrnehmen können oder wollen. Dr. Thilo Bode, Geschäftsführer von Foodwatch International, benennt die Macht der Konzerne als Blinden Fleck der Stiftungen.  

Mehr