Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum „Kolloquium Provenienzforschung“ am 18.1.2021

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te lädt in Ko­ope­ra­ti­on mit CAR­MAH (Cen­tre for An­thro­po­lo­gi­cal Re­se­arch on Mu­se­ums and He­ri­ta­ge) zur Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kol­lo­qui­um Pro­ve­ni­enz­for­schung“ des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te ein.

Am Mon­tag, 18. Januar 2021, um 18.00 Uhr hält Lars Müller (wissenschaftlicher Projektkoordinator PAESE | Provenienzforschung in Außereuropäischen Sammlungen und der Ethnologie in Niedersachsen) einen Vortrag unter dem Titel:

„Call for the Return of the Asante Regalia“ – Britische Antworten auf Forderungen nach postkolonialer Restitution

Im Februar 1874 besetzten und plünderten britische Truppen im Zuge des dritten Anglo-Ashanti-Krieges die Stadt Kumasi im heutigen Ghana, das kulturelle und politische Zentrum der Ashante. Als sich dieses Ereignis 1974 zum hundertsten Mal jährte, strebte das Oberhaupt der Ashante, der Asantehene, die Restitution der geplünderten Kulturgüter von Großbritannien an. Der Vortrag fragt nach den Motiven und Strategien der beteiligten britischen Museen und Regierungsvertreter sowie des Asantehene. In komplexen und langwierigen Verhandlungen fanden die Forderungen ihr vorläufiges Ende in der Ausstellung „Asante. Kingdom of Gold“ (London, 1981) unter Beteiligung des Asantehene. Seine ursprünglichen Forderungen wurden jedoch nicht erfüllt.

Die Ver­an­stal­tung fin­det auf­grund der Co­ro­na-Pan­de­mie als Vi­deo­kon­fe­renz statt. Die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei, je­doch nur nach vor­he­ri­ger An­mel­dung bis zum 17.1.2021 mög­lich.

Nach er­folg­ter An­mel­dung er­hal­ten die Teil­neh­mer am Tag der Ver­an­stal­tung die Zu­gangs­da­ten zur Videokon­fe­renz.

An­mel­dun­gen an:

Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te, Au­ßen­stel­le
Sté­pha­nie Bau­me­werd
Pro­jekt­be­ra­tung ("Ko­lo­nia­le Kon­tex­te")
Sey­del­stra­ße 18
10117 Ber­lin
Te­le­fon: +49 (0) 30 2338493 84
Te­le­fax: +49 (0) 391 727 763 6
E-Mail: Ste­pha­nie.Bau­me­werd[at]kul­tur­gut­ver­lus­te[punkt]de
 

Weiterführender Link