Neues Poster "Artenreichtum im tropischen Regenwald"

OroVerde - E. Rödl
Das Poster "Artenreichtum der tropischen Regenwälder" kann ab sofort kostenlos bei OroVerde - die Tropenwaldstiftung bestellt werden.

Das neue Poster „Artenreichtum der tropischen Regenwälder“ der Tropenwaldstiftung OroVerde zeigt die bunte Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt. Es ist besonders für den Grundschulunterricht und die Bildung für nachhaltige Entwicklung geeignet. Kuriose Fakten zu Regenwald-Tieren, wertvolle Tipps zum Regenwaldschutz im Alltag und Erläuterungen zu den Begriffen Dschungel, Urwald, Tropen- und Regenwald runden das farbenfrohe Poster ab.

Das Poster „Artenreichtum“ ist das erste im Grundschul-Projekt „Nachricht aus dem Regenwald“ veröffentlichte Unterrichtsmaterial, gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen und ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ.

Das Poster im A1-Format kann bis Ende 2022 kostenlos im Shop von OroVerde bestellt werden:
https://www.regenwald-schuetzen.org/unterricht/bildungsmaterial-bestellen/#c6849


Warum gerade jetzt Regenwald in der Grundschule?

Die Artenvielfalt und Biodiversität sind in Gefahr. Überall, aber besonders im Regenwald. Zum einen weil hier auf 12% der Landfläche mehr als 67% der bekannten Arten zu finden sind. Zum anderen wird für viele beliebte Konsumprodukte direkt oder indirekt der Regenwald zerstört. Im Poster werden diese Fakten adäquat für Grundschulkinder präsentiert und über die Verbindung zum alltäglichen Konsum mit deren Lebenswirklichkeit verknüpft. Die zahlreichen spannenden Tiere und überraschenden Fakten machen Kinder neugierig und erleichtern den Zugang zum komplexen Thema Regenwaldschutz.

Regenwald im Unterricht – für Schüler*innen und Lehrkräfte:

Die Tropenwaldstiftung OroVerde erstellt seit mehr als 15 Jahren Bildungsmaterialien zum Thema Tropenwald- und Regenwaldschutz. Heute bieten wir Unterrichtsmaterialien für alle Schulformen und Klassenstufen an, vom Kindergarten bis zum Abitur. Immer im Fokus: die Zusammenhänge zwischen Biodiversität, Klimawandel, Tropenwald und unserem Konsumverhalten. Dabei bleiben wir lösungsorientiert und ermutigen junge Menschen selbst aktiv zu werden.