Forschung für den Klimaschutz: Projekte zur Reduzierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre gesucht

Photo by Etienne Girardet on Unsplash
Ziel der Förderung ist die Reduzierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre.

Anthropogene Treibhausgasemissionen, allen voran CO2-Emissionen, die durch die Verbrennung fossiler Energieträger und durch industrielle Prozesse freigesetzt werden, sind die Hauptursache für den Klimawandel. Um die globale Erwärmung unter 2°C (über dem vorindustriellen Niveau) zu halten, sind zusätzlich Anstrengungen zur Reduktion des Emissionswachstums bzw. zur Verringerung der Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre erforderlich.

Die aktuelle Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftler:innen, die sich mit neuen innovativen Konzepten oder technologischen (Weiter-)Entwicklungen zur Reduzierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre beschäftigen.

Pro Projekt können bis zu 350.000 Euro für eine Laufzeit von maximal 36 Monaten beantragt werden.

Antragsberechtigt sind Hochschulen, Universitäten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg. Projekte können als Einzel- oder als Verbundvorhaben durchgeführt werden. Auch ganzheitliche Betrachtungsweisen und interdisziplinäre Ansätze verschiedener Fachrichtungen werden begrüßt.

Insbesondere werden Projektanträge eingeladen, die sich mit folgenden Forschungsfragen auseinandersetzen, jedoch nicht auf diese beschränkt sein müssen:

  • CO2-Gewinnung aus der Luft
  • CO2-Abscheidung an Punktquellen
  • CO2-neutrale Kohlenstoffverwertung
  • Ersatz fossiler Kohlenstoffquellen
  • Dauerhafte Speicherung von CO2

Um den fachlichen Austausch zu unterstützen, plant die Vector Stiftung ein jährliches Netzwerktreffen aller zur Förderung ausgewählten Projekte. Mittel für Organisation und Durchführung werden von der Vector Stiftung zentral zur Verfügung gestellt.

Keine Einreichungsfrist. Anträge können laufend über das Online-Antragsportal eingereicht werden. Eingereichte Anträge werden zeitnah begutachtet, die Antragstellenden werden ggf. aufgefordert, ihr Vorhaben dem Forschungsbeirat persönlich zu präsentieren (virtuell oder vor Ort). Die finale Förderentscheidung fällt i.d.R. innerhalb von 4 Monaten nach Antragseinreichung.

Alle relevanten Informationen sowie den Zugang zum Online-Antragsportal unter https://vector-stiftung.de/foerderbereiche/#ausschreibungen

Kontakt

Dr. Kristine Bentz

+49 711 80670-1181

Weiterführender Link