Verleihung des Literaturpreises „Aufstieg durch Bildung“ 2021 an Christian Baron (auf YouTube)

Verleihung an Christian Baron

Der Berliner Autor Christian Baron erhält den Literaturpreis „Aufstieg durch Bildung“ 2021 der noon Foundation, Mannheim, für seinen Text „Ein Mann seiner Klasse“. Der Preis ist mit 4.000 € dotiert. Preisverleihung auf youtu.be/c7g65759JtU .

In seiner Lesung aus dem preisgekrönten Text beschreibt der Autor die liebevolle Zuwendung der Mutter, einen Arbeitstag mit seinem Vater und ein Gespräch im Jugendamt. Von Satz zu Satz entfaltet sich die Dramatik seiner Kindheit und Jugend mit einem gewalttätigen, alkoholabhängigen Vater, einer krebskranken Mutter - in Armut trotz Arbeit. Der Autor, dessen autobiographischer Roman in Kaiserslautern in den 90er Jahren spielt, hat das Abitur über eine integrierte Gesamtschule geschafft. Trotz Gymnasialempfehlung wird er überall abgewiesen, nachdem das Jugendamt nach dem Tod der Mutter das Sorgerecht hat. So sehr seine Tante Juli sich auch einsetzt, wie Baron in seiner Lesung eindrücklich schildert, es finden sich schnell Gründe, beim Arbeiterkind trotz Begabung am späteren Schulerfolg zu zweifeln – es kann ihm ja nicht von den Eltern geholfen werden, so das Jugendamt.

In Interviews macht die Jury deutlich: Christian Baron beschreibt nüchtern und präzise das Milieu, die familiäre Armutssituation zwischen Stolz und Scham, Alkohol und Geldnot, und die Ambivalenz der Vaterbeziehung. Die stimmige Wortwahl, eine eher unterdrückte Emotionalität und ein kritisch-analytischer Stil verleihen der Thematik besonderen Nachdruck. Dabei ist der Text abwechslungsreich, unterhaltsam und spart die schönen Momente mit dem Vater nicht aus. Auf die politische Dimension des Textes weist die Jury hin: Es sind glückliche Umstände und Zufälle nötig, damit der Aufstieg durch Bildung gelingt. Es war immer eine Legende, dass jeder in der Bundesrepublik die gleichen Chancen hat. Die Jury empfiehlt den Text als Schullektüre ab der 10. Klasse.

Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, eröffnet die Verleihung mit einem starken Statement für mehr Bildungsgerechtigkeit: „Bildungs- und Chancengleichheit sind zentrale Voraussetzungen, um Mannheim als lebenswerte Gemeinschaft zu bewahren.“ Dies ist ein strategisches Ziel im Leitbild 2030 der Stadt. Beachtliche Erfolge kann die Stadt Mannheim vorweisen, dennoch bleiben die Herausforderungen gerade heute groß.

Kontakt

Herbert Noack

0151-15023289

Weiterführender Link
Download