Universitätspreis für die Dr. K. H. Eberle Stiftung

Valentin Marquardt/Universität Tübingen
Hansjörg Abt, Dr. Peter Unmüßig, Dr. Georg von Schönau, Thomas Schwind, Dr. Alexandra Zoller, Prof. Bernd Engler

Die Dr. K. H. Eberle Stiftung wird von der Universität Tübingen mit dem Universitätspreis des Jahres 2021 ausgezeichnet.

Die Universität würdigt damit das langjährige Engagement der Stiftung für innovative Forschung und für Digitalisierungsmaßnahmen an der Universität Tübingen. Mit dem Preis ehrt die Universität Freunde, Förderer, Stifter und langjährige Kooperationspartner, die durch ihr Engagement Forschung und Lehre an der Hochschule unterstützen.

Der Festakt fand in kleinem Rahmen an der Universität statt.

Seit 2018 lobte die Stiftung bereits vier Mal den mit bis zu 300.000 Euro dotierten Dr. K. H. Eberle-Innovationspreis an der Universität Tübingen aus. Gefördert werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit drängenden Zukunftsfragen beschäftigen und deren Arbeiten sich durch ein hohes Innovationspotenzial auszeichnen. Prämiert wurden in den vergangenen Jahren unter anderem Forschungsprojekte zu Alternativmethoden für Tierversuche, zur Virotherapie, zu alternativen Speicherformen für Sonnenlicht und zu innovativen Diagnoseverfahren.

Darüber hinaus unterstützt die Stiftung das Dr. Eberle Zentrum für digitale Kompetenzen an der Universität mit beträchtlichen Mitteln: Als Lehr- und Lernzentrum bildet es Studierende sowie wissenschaftlichen Nachwuchs für den Einsatz digitaler Medien in Studium und Forschung aus. Die Stiftung prämiert zudem „Digitale Lehr- und Lernmaterialien“, die in der Lehre eingesetzt werden können und als „Open Educational Resources (OER)“ international zur Verfügung stehen. Aktuell unterstützt die Stiftung zudem eine Kampagne der Universität Tübingen zur Gewinnung talentierter internationaler Masterstudierender und Promovierender.

Kontakt

Nathalie Schwind

079211615937

Weiterführender Link