Stiftung Kindergesundheit

Die selbstständige, gemeinnützige und unabhängige Stiftung Kindergesundheit mit Sitz am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München setzt sich seit Ihrer Gründung zur Jahreswende 1996/1997 dafür ein, die körperliche und seelische Gesundheit sowie die Lebenschancen von Kindern und Jugendlichen auf Grundlage wissenschaftlich gesicherter Erkenntnisse zu fördern und zu verbessern. Sie informiert die Öffentlichkeit, Medien und MultiplikatorInnen zu Gesundheitsfragen und evidenzbasierten Empfehlungen und steht für einen Austausch und eine Weiterentwicklung wissenschaftlicher Daten zur pädiatrischen Prävention. 

In enger Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Kompetenzteams arbeitet die Stiftung Kindergesundheit laufend an der Konzeption, Implementierung und Evaluation von gesundheitsfördernden Maßnahmen, um die Lebenschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Hierzu gehört aktuell das Programm „TigerKids – Kindergarten aktiv“. Dieses wird gefördert vom bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und ist bundesweit implementiert in Kooperation mit der Siemens Betriebskrankenkasse. Das Programm „DIE RAKUNS – Das gesunde Klassenzimmer“ wird gefördert von der Johnson & Johnson Foundation und ist bundesweit implementiert in Kooperation mit der Krankenkasse IKK classic. Regelmäßige wissenschaftliche Evaluationen der Programme werden gemeinsam mit der Abteilung für Stoffwechsel- und Ernährungsmedizin der Kinderklinik und Kinderpoliklinik, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität, durchgeführt. Das Programm „TigerKids“ wurde bereits mehrfach ausgezeichnet (Best Pracitse Award 2019, MSD Gesundheitspreis 2020). Neben der Verleihung des INFOM-Logos hat auch das Weißbuch der Europäischen Kommission das Programm als eines von zwei vorbildlichen Modellprojekten für die Adipositasprävention benannt. Innerhalb von 6 Jahren konnten mehr als 300.000 Familien und ihre Kinder in Deutschland und Österreich erreicht werden. Das handlungsorientierte Grundschulprogramm „DIE RAKUNS – Das gesunde Klassenzimmer“ erreicht inzwischen jede fünfte Grundschule im Bundesgebiet.

Der Vorstand besteht aus dem Stifter und 1. Vorsitzenden Univ.-Prof. Dr. Dr. Berthold Koletzko, Else Kröner -Seniorprofessor of Paediatrics LMU- sowie dem 2. Vorsitzendem Dieter Heidemann, Dipl.-Kfm., Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand der O&R Oppenhoff & Rädler AG. Zur Mitarbeit im Kuratorium und Wissenschaftlichen Beirat haben sich renommierte Persönlichkeiten und international angesehene Kinder- und Jugendärzte breit gefunden, um die Stiftung zu unterstützen und mit ihrem Sachverstand zu beraten. Nach ihrem großen Engagement als Schirmherrin der Stiftung wurde Frau Dr. Irene Epple-Waigel 2016 zur Ehrenkuratorin berufen. Mit Frau Caroline Link, Regisseurin und Oscargewinnerin, konnte eine bereits sehr engagierte Persönlichkeit der Stiftung für die Übernahme der Schirmherrschaft gewonnen werden. Das derzeitig 16 Personen starke Team setzt sich darüber hinaus aus Kompetenzträgern der relevanten Wissenschaften, wie Gesundheits,-Sport- und Ernährungswissenschaften zusammen und wird von einem ehrenamtlichen Freundeskreis e.V. unterstützt.

Kontakt

Giulia Roggenkamp

+49 89 35647909

Weiterführender Link