Beteiligt Euch! Vom Bürgerstiftungskongress in Neuss

Impuls

Forderung und Selbstverpflichtung, Unterschiedlichkeit und Gemeinsamkeit, Eigenständigkeit und Zusammengehörigkeit. Alles, was man unter dem Stichwort Demokratie von Anderen erwartet, richtet sich als Anspruch auch an einen selbst. Der Bürgerstiftungskongress in Neuss stand für mich ganz im Zeichen dieses doppelten Anspruchs.

Bereits neun Monate vor dem Deutschen StiftungsTag 2019 (5. bis 6. Juni 2019 in Mannheim) zum Schwerpunkt Demokratie wagen die Bürgerstiftungen einen ersten Aufschlag zum Thema. Gleich zu Beginn versammeln wir uns zum Foto hinter einem großen Banner. Die dazugehörige Erklärung ist kein bloßer Appell an demokratische Werte in Zeiten von Chemnitz und Köthen. Sie ist als "Selbstverpflichtung" überschrieben, denn die Bürgerstiftungen sehen es als ihre Aufgabe an, "vor Ort Menschen zusammen zu bringen, die gemeinsam unsere Gesellschaft gestalten wollen".

In einer offenen Diskussion unter dem Motto "Beteiligt Euch" am Abend geht es nicht nur um die Rolle der Bürgerstiftungen vor Ort, sondern auch im Stiftungswesen. Viele nicken, als ich Bürgerstiftungen als die Gruppe von Stiftungen beschreibe, die heute eine besondere Rolle haben, weil sie von unten nach oben funktionieren. Die meisten nicken auch, als ich dafür werbe, über die Gemeinsamkeiten statt die Unterschiede zu sprechen. Stiften insgesamt ist Ausdruck einer pluralistischen und lebendigen Zivilgesellschaft. Wir brauchen einander in den unterschiedlichen Rollen: als Förderer, als operative Stiftungen, als Engagementplattformen.

Mit diesem Bild vor Augen stellen wir die veränderte Zusammenarbeit im Bundesverband Deutscher Stiftungen vor. Im Gespräch mit dem vor einem Jahr gebildeten Koordinierungskreis sind wir zu dem Ergebnis gekommen, den vielfältigen und offenen Charakter des Bürgerstiftungsnetzwerkes zu betonen und ihm einen neuen Namen zu geben: "Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands". Das Bündnis möchte in Zukunft selbst mit gewählten Vertreterinnen und Vertretern eine starke Stimme der Bürgerstiftungen und damit der Zivilgesellschaft sein - und gleichzeitig über das Werben für eine Mitgliedschaft noch aktiver zur Demokratie innerhalb des Bundesverbandes beitragen.

Das Bekenntnis zur Zusammengehörigkeit trotz Unterschiedlichkeit, das ist für mich die große Lektion in Demokratie, die ich aus Neuss mitnehme.

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär

Alle Beiträge von Felix Oldenburg
Weitere Informationen
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Abgabefrist für Steuererklärungen ab 2019 verlängert

Ab dem Veranlagungszeitraum 2018 gilt eine verlängerte Abgabefrist für Steuererklärungen zum 31. Juli. Gemeinnützigkeitserklärungen können daher ab 2019 bis zum 31. Juli abgegeben werden. Das Steuerformular für gemeinnützige Körperschaften gibt es jetzt bei Elster-Online.

Mehr Infos
Kapital und Wirkung

Transparente Rendite

Der Vermögensverwalter Globalance Invest ermittelt für jedes Unternehmen in seinem Portfolio den ökologischen und sozialen Fußabdruck – denn besonders nachhaltige Investments sind nach Überzeugung der Verwalter auch mit Blick auf die Rendite attraktiv.

Mehr Infos
Globales Engagement

Die Menschen hinter dem großen Namen - Open Society Foundations neu in Berlin

Unsere Leiterin Internationales arbeitete vier Monate an einem gemeinsamen Projekt im neuen Berliner Büro der aus Ungarn vertriebenen Open Society Foundations. Einblicke in Arbeit und Leben der Menschen von Anke Pätsch.

Mehr Infos
Stiftungs-News

Stiftungen und Digitalisierung: Das plant der Bundesverband

Die Digitalisierung verändert das Stiftungswesen, so weit, so gut. Damit unsere Mitglieder diesen Wandel mitgestalten und für ihre eigene Arbeit nutzen können, hat sich der Bundesverband Deutscher Stiftungen Gedanken gemacht. Wie genau wir Stiftungen unterstützen wollen, erzählt Pavel Richter, Leiter Digitalstrategie, im Interview mit StifterTV.

Mehr Infos
Mehr zum Thema
Impuls

Partizipation als gesellschaftlicher Auftrag

Wann wurde zuletzt etwas über Ihren Kopf hinweg entschieden, obwohl es Sie direkt betraf? „Nichts über mich ohne mich“ ist ein Grundgedanke jeder demokratischen Ordnung. Auch Stiftungen sollte er damit prägen.

Weiterlesen
Impuls

Handeln deutsche Stiftungen noch zeitgemäß?

"Stiftungen können sich ganz bewusst unzeitgemäß verhalten." Stephan Muschick, Geschäftsführer der Innogy Stiftung, im Interview mit Felix Oldenburg.

Weiterlesen
Impuls

„Stiftungspolitik! Eine Frage für den Standort Deutschland“

Anfang des Jahres hielt Felix Oldenburg einen Vortrag auf einem Symposium der Possehl-Stiftung, der Universität zu Lübeck und des Stifterverbandes zum Thema Nachfolge und Stiftungen. Darin sprach er darüber, warum Stiftungen der große unterschätze Standortfaktor in Deutschland sind – und warum es höchste Zeit für eine aktive Stiftungspolitik ist. 

Weiterlesen