Prof. Dr. Joachim Rogall
Vorsitzender des Vorstands
Vorsitzender der Geschäftsführung
Robert Bosch Stiftung GmbH
Heidehofstraße 31 | 70184 Stuttgart

Joachim Rogall (geb. 1959) studierte Osteuropäische Geschichte, Slawische Philologie und Germanistik an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz, der Adam Mickiewicz-Universität in Posen und der Universität Heidelberg. Nach Promotion 1988 an der Universität Mainz war er dort und am Johann Gottfried Herder-Institut Marburg/Lahn bis 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter. Im Jahre 1996 Wechsel in die Robert Bosch Stiftung Stuttgart, wo er zuletzt  als Bereichsdirektor für Völkerverständigung Mitteleuropa, Südosteuropa, GUS, China tätig war. Seit 2003 ist er außerplanmäßiger Professor für Osteuropäische Geschichte der Universität Heidelberg. Seit 1. April 2013 Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.
 
Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2013 kooptiertes Beiratsmitglied
  • seit 2014 Stv. Vorsitzender des Vorstandes
  • seit 2018 Vorsitzender des Vorstandes

Weitere Tätigkeiten und Funktionen
Neben seiner Stiftungstätigkeit 2000 Habilitation in Mainz und seit 2003 außerplanmäßiger Professor für Osteuropäische Geschichte der Universität Heidelberg.

Daniela Kobelt Neuhaus
Stv. Vorsitzende des Vorstands im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorstand
Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
Darmstädter Straße 100 | 64625 Bensheim

Daniela Kobelt Neuhaus, geb. 1955,  ist seit 2007 Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und dort für Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und für die Inlandsarbeit der Stiftung zuständig. Unter dem Dach der Karl Kübel Stiftung ist Daniela Kobelt Neuhaus auch für die Geschäftsführung der "hessenstiftung – familie hat zukunft" zuständig. Sie ist Mitglied in zahlreichen fachlichen und wissenschaftlichen Gremien.
Daniela Kobelt Neuhaus ist gebürtige Schweizerin. Sie studierte in Fribourg (CH) Heilpädagogik, Pädagogik, Psychologie und Philosophische Anthropologie und kam über ein Promotionsstipendium des DAAD nach Frankfurt am Main. Während der Erziehungszeit für ihre vier Kinder engagierte sie sich in den Bereichen Familienbildung, erzieherische Hilfen und Kinderpsychotherapie in Frankfurt und Offenbach am Main. Von 1993 bis 2006 war sie Referentin und später Leiterin des Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung der Pädagogischen Akademie im Elisabethenstift Darmstadt. Sie hat zahlreiche Titel zur frühkindlichen Erziehung publiziert.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2014 Beiratsmitglied
  • seit 2016 Vorstandsmitglied
  • seit 2018 Stv. Vorsitzende des Vorstandes

Weitere Tätigkeiten und Funktionen
Daniela Kobelt Neuhaus ist Mitglied in zahlreichen fachlichen und wissenschaftlichen Gremien. Als Präsidentin des Bundesverbandes der Familienzentren e.V., als Vorstandsmitglied der Nationalen Qualitätsinitiative Werkstatt Weiterbildung e.V. sowie als administrativ Verantwortliche für das Stiftungsnetzwerk Südhessen, dem über 50 Stiftungen angehören, profitiert sie von einem großen Netzwerk und vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern bei der gesellschaftspolitischen Sensibilisierung für die Belange von Kindern und Familien.


Friederike von Bünau
Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiterin des Arbeitskreises Frauen und Stiftungen

Geschäftsführerin
EKHN Stiftung | Stiftung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Römerberg 9 | 60311 Frankfurt am Main

Friederike v. Bünau, geb. 1972, ist seit April 2006 Geschäftsführerin der EKHN Stiftung. In das Stiftungswesen wechselte sie nach einer mehrjährigen Tätigkeit in der Wirtschaft. Friederike v. Bünau absolvierte zunächst eine kaufmännische Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau bei der Lufthansa in Köln, Frankfurt, München und Accra/Ghana. Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main schloss sie 1998 als Diplom-Kauffrau ab. Während ihres Studiums arbeitete sie drei Jahre im Protokoll des Vorstands der Lufthansa im In- und Ausland. Nach einem Studienaufent-halt in London war sie mehrere Jahre im Bereich Equity Capital Markets der Deutschen Bank tätig, wo sie Börsengänge und andere Kapitalmarkttransaktionen in Frankfurt und London betreute.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Weitere Tätigkeiten und Funktionen
Vorstandsmitglied der Initiative Frankfurter Stiftungen

Dr. Thomas Kempf
Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorstandsmitglied
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Hügel 15 | 45133 Essen

Dr. Thomas Kempf, geboren 1958 in Mülheim/Ruhr, studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Publizistik und Kunstgeschichte an den Universitäten Köln, Wien und Münster. Nach seiner Tätigkeit als Referent bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1990-1992) nahm er 1993 die Position des Geschäftsführers bei der Konferenz der deutschen Akademien der Wissenschaften in Mainz an. Im Jahr 1997 folgte der Wechsel zur Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung in Essen. Seit seinem Eintritt ist er Leiter der Förderabteilung; 2000 wurde er zum Stellvertretenden Mitglied des Vorstands ernannt, 2004 zum Mitglied des Vorstands.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • 2002 bis 2014 Beiratsmitglied
  • seit 2014 Vorstandsmitglied

Weitere Tätigkeiten und Funktionen
seit 2010 Mitglied des Kuratoriums der "Stiftung der Ruhr-Universität Bochum"

Porträt Prof. Dr. Stephan Schauhoff

Prof. Dr. Stephan Schauhoff
Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Stiftungssteuerrecht

Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht
Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg
Johanna-Kinkel-Straße 2-4 | 53175 Bonn

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in der Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg in Bonn, seit 1996 Partner; geboren 1961. Tätigkeitsschwerpunkte: Rechtliche und steuerliche Beratung gemeinnütziger Organisationen, Nachfolgeplanungen mit Stiftungen, fortlaufende rechtliche und steuerliche Betreuung von Familienvermögen, Familienunternehmen und Stiftungen.

Studium der Rechtswissenschaften in Bonn. Promotion 1991; 1999 Berichterstatter der International Fiscal Association zum deutschen Gemeinnützigkeitsrecht; seit 2015 Honorarprofessor für Steuerrecht an der Universität Bonn.

Mitglied des Beirates bzw. Aufsichtsrates einer Unternehmensgruppe, gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen. Mitglied des Steuerrechtsausschusses (Gesetzgebung) des Deutschen Anwaltvereins, der International Fiscal Association und der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft.

Mehrfach Sachverständiger für den Deutschen Bundestag zur Änderung des Stiftungsrechts und des Gemeinnützigkeitsrechts.
 
Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2009 Leiter des Arbeitskreises Stiftungssteuerrecht (vormals Gesprächskreis)
  • 2009 bis 2011 Beiratsmitglied
  • seit 2011 Vorstandsmitglied
  • seit 2012 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Kirsten Haarmann

Ansgar Wimmer
Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen 
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Kunst und Kultur
Vorstandsvorsitzender
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.
Georgsplatz 10 | 20099 Hamburg

Geboren 1967 in Osnabrück, gehört dem Vorstand der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. seit Oktober 2004 an, seit dem 1. Juli 2005 ist er in Nachfolge von Frau Birte Toepfer dessen Vorsitzender. Zuvor leitete er von Juni 2000 bis September 2004 als Beigeordneter (parteilos) den Geschäftsbereich für Kultur, Bildung, Jugend, Soziales und Sport der Stadt Gütersloh. Ins Gütersloher Rathaus kam Wimmer im Jahr 2000 von der gemeinnützigen Bertelsmann Stiftung, wo er seit 1998 als Projektleiter mit Sonderaufgaben unter anderem das Modellprojekt "Bürgerorientierte Kommune" leitete. Frühere Arbeitserfahrungen sammelte Wimmer bei den Vereinten Nationen (UNCTAD/ Genf) und der Unternehmensberatung McKinsey & Company. Ansgar Wimmer ist Volljurist und hat als John J. McCloy Scholar einen Master in Public Administration an der John F. Kennedy School of Government (Harvard University/USA) erworben. Er ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2007 Beiratsmitglied
  • seit 2017 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
  • seit 2017 Leiter des Arbeitskreises Kunst und Kultur
  • seit 2018 Vorstandsmitglied