Konferenz der Arbeitskreisleitungen

Die Konferenz der Arbeitskreisleitungen ist neben Vorstand und Beirat Gremium des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Sie ist aus der Satzungsreform hervorgegangen, die auf der Mitgliederversammlung im Juni 2012 beschlossen wurde.

Aufgaben der Konferenz der Arbeitskreisleitungen

Die Konferenz widmet sich schwerpunktmäßig der Weiterentwicklung des Veranstaltungs- und Vernetzungsangebotes. Satzungsgemäß gehört zu den Aufgaben des Gremiums ferner u.a., über die Weiterentwicklung des Stiftungswesens und die Gestaltung des Deutschen Stiftungstages zu beraten und Vorschläge für Ehrungen zu machen.
 
Mitglieder
Die Leiterinnen und Leiter aller Arbeitskreise im Bundesverband Deutscher Stiftungen sind Mitglieder des neuen Gremiums.

 

Vorsitzende der Konferenz der Arbeitskreisleitungen

Alex Muchnik

Dr. Rupert Antes
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorsitzender der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Internationales

Geschäftsführer
Haniel Stiftung
Franz-Haniel-Platz 1 | 47119 Duisburg

Seit 2001 Geschäftsführer der Haniel Stiftung in Duisburg; 1991-2001 Referent und Leiter der Auslands-Sonderstipendienprogramme bei der Studienstiftung des deutschen Volkes in Bonn; Studium und Promotion im Fach Biologie in Bonn und Perth; geboren 1963 in Bonn.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen


Jens Schulze

Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter

Leiter des Arbeitskreises Kirchen
Sekretär / Geschäftsführer
Hanns-Lilje-Stiftung
Knochenhauerstr. 33 | 30159 Hannover

Seit 2008 Sekretär / Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung; 2003-2008: Leiter der Arbeitsstelle Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers; 2002-2003: Studienleiter im Predigerseminar Celle; 2000-2003: Pastor in der ev.-luth. Kirchengemeinde Schloß Ricklingen (Garbsen); Studium der Ev. Theologie und Diakoniewissenschaft in Bethel, Heidelberg und Göttingen; geboren 1967.

Weitere Tätigkeiten in Auswahl: Stellv. Präsident des Kuratoriums der Heinrich-Dammann-Stiftung, Hildesheim; Mitglied im Stiftungsrat der Diakovere-Stiftung, Hannover; Theologischer Berater des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU) Hannover / Niedersachsen; Honorarprofessor an der Technischen Universität Braunschweig, Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik, und Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover, Institut für Theologie und Religionswissenschaft.

Funktionen im Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2017 Leiter des Arbeitskreises Kirchen
  • seit 2017 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
  • seit 2018 Beiratsmitglied
Bild Dr. Lothar Dittmer
Claudia Hoehne

Dr. Lothar Dittmer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter Vorsitzender des Vorstands
Leiter des Arbeitskreises Unternehmen und Stiftungen
Körber-Stiftung
Kehrwieder 12 | 20457 Hamburg

Dr. Lothar Dittmer, geb. 1958, studierte Geschichte, Germanistik und Pädagogik an der Universität Hamburg und promovierte im Anschluss zu einem Thema der preußischen Geschichte im 19. Jahrhundert.  Nach mehreren Stationen in der Erwachsenenbildung war er ab 1989 Dozent und stellvertretender Leiter der Akademie Biggesee in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist er Mitarbeiter der Körber-Stiftung, zunächst als Geschäftsführer des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten und des Deutschen Studienpreises, dann als Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft.  2008 wurde er in den Vorstand der Körber-Stiftung berufen, seit 2015 als dessen Vorsitzender.
 
Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

 
Weitere Tätigkeiten und Funktionen
Herr Dr. Dittmer ist Vorsitzender des Vorstands der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung (Hamburg) sowie der Leonardo-Stiftung (Basel). Er ist weiterhin Mitglied im Stiftungsrat der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (Berlin), Mitglied im Kuratorium der Hamburger Wissenschaftlichen Stiftung und Vorstandsmitglied der Freundes des Tropeninstituts Hamburg e.V.

Pfarrer Martin von Essen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Soziales

Stiftsvorsteher und Vorstandsvorsitzender
Evangelisches Johannesstift SbR
Schönwalder Allee 26 / Haus 12 | 13587 Berlin

Martin von Essen (geb. 1957 in Templin) studierte nach seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten (1974-1977) am Theologischen Seminar Paulinum und Sprachenkonvikt in Berlin Theologie (1979-1984). Zwei Jahre später schloss er das zweite Theologische Examen ab und wurde nach seiner Ordination Gemeindepfarrer in Marxwalde – dem heutigen Neuhardenberg. 1993 wechselte von Essen zum Deutschen Evangelischen Kirchentag, wo er als Mitglied des leitenden Kollegiums mit der Organisation von liturgischen, kulturellen und Großveranstaltungen betraut war. 2003 übernahm er als Direktor die Leitung des Paul Gerhardt Stifts Berlin und ist seit 2005 Stiftsvorsteher und Vorstandsvorsitzender des von Johann Hinrich Wichern gegründeten Evangelischen Johannesstifts in Berlin Spandau. Er ist verheiratet mit Ulrike von Essen.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen


Pedro Citoler

Thomas Hoyer
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Kirchen

Vorstandsvorsitzender
CaritasStiftung im Erzbistum Köln
Georgstraße 7 | 50676 Köln

Thomas Hoyer ist seit 1999 Vorstandmitglied und seit 2002 Vorstandsvorsitzender der CaritasStiftung im Erzbistum Köln. Darüber hinaus ist er seit 2012 auch Vorsitzender des bundesweiten Arbeitskreis Caritas-Stiftungen. Von 1994 bis 1998 leitete er die Abteilung Controlling und daran anschließend die Finanzabteilung des Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. Zuvor war er von 1990 bis 1994 im kaufmännischen Bereich der Nestlé Deutschland AG tätig. Der 1964 geborene Diplom-Kaufmann studierte Betriebswirtschaft an der RWTH Aachen. Er ist seit 2000 nebenamtliche Lehrkraft für Betriebswirtschaft und Fundraising an der Katholischen Hochschule Köln. Außerdem ist er seit 2005 Vorstandmitglied des Aktion Lichtblicke e.V.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Dr. Jörg Klein
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Wissenschaft und Forschung

Geschäftsführer
Daimler und Benz Stiftung
Dr.-Carl-Benz-Platz 2 | 68523 Ladenburg

Dr. Jörg Klein ist seit dem Jahr 2000 Geschäftsführer der Daimler und Benz Stiftung. Zuvor forschte er als Molekularbiologe an verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen u. a. in den Niederlanden und USA und war bis 1999 stellvertretender Geschäftsführer der Leibniz-Gemeinschaft.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Dieter Lehmann
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Stiftungsvermögen

Mitglied der Geschäftsleitung | Vermögensanlage
VolkswagenStiftung
Kastanienallee 35 | 30519 Hannover

Dieter Lehmann (geb. am 08.09.1964 in Görlitz/Sachsen) ist seit 1999 Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter der Vermögensanlage der VolkswagenStiftung in Hannover. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanzwirtschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin arbeitete er ab 1989 zunächst als Innenrevisor bei der Bank für Land- und Nahrungsgüterwirtschaft in Berlin und anschließend ab Frühjahr 1990 als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Vorsitzenden des Vorstandes der Genossenschaftsbank Berlin. Nach einem Wertpapier-Trainee-Programm bei der DG BANK in Hamburg von Oktober 1991 bis Ende 1992 war er dann bis zu seinem Wechsel nach Hannover für die DG BANK in Schwerin als Vermögensberater und ab September 1993 in Berlin als Berater für das Eigengeschäft und Bankbilanzstrukturmanagement der Volks- und Raiffeisenbanken in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern tätig.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen


Weitere Tätigkeiten und Funktionen (Auswahl)

  • Vorstandsmitglied der Foundation Financial Officers Group FFOG (USA)
  • Mitglied der European Foundation Financial and Investment Officers Group EFFIO, Brüssel
  • Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der PRISMA Investmentgesellschaft, Darmstadt
  • Mitglied des Vermögensbeirates und der Anlagekommission der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft EVZ, Berlin
  • Vorstandsmitglied der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung, Hannover
  • Mitglied im Anlagebeirat der Heinz Sielmann Stiftung, Duderstadt

Porträt Siegfried Leupold
Porträt Siegfried Leupold

Siegfried Leupold
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Kommunales

Leiter der Stiftungsverwaltung der Stadt Hof
Fachbereich Stiftungen | Liegenschaften (FB 25)
Klosterstraße 3 | 95028 Hof

Siegfried Leupold, Jahrgang 1963, arbeitet bei der Stadt Hof, seit 2008 als Fachbereichsleiter Stiftungen, Liegenschaften der Stadt Hof, Stiftungsleiter Hospitalstiftung Hof. Er ist seit 2016 stellvertretender Leiter des AK Kommunales.
 
Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2016 stv. Leiter des Arbeitskreises Kommunales
  • seit 2018 Leiter des Arbeitskreises Kommunales
  • seit 2018 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter

 

 

 

Porträt Prof. Dr. Stephan Schauhoff

Prof. Dr. Stephan Schauhoff
Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Stiftungssteuerrecht

Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht
Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg
Johanna-Kinkel-Straße 2-4 | 53175 Bonn

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in der Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg in Bonn, seit 1996 Partner; geboren 1961. Tätigkeitsschwerpunkte: Rechtliche und steuerliche Beratung gemeinnütziger Organisationen, Nachfolgeplanungen mit Stiftungen, fortlaufende rechtliche und steuerliche Betreuung von Familienvermögen, Familienunternehmen und Stiftungen.

Studium der Rechtswissenschaften in Bonn. Promotion 1991; 1999 Berichterstatter der International Fiscal Association zum deutschen Gemeinnützigkeitsrecht; seit 2015 Honorarprofessor für Steuerrecht an der Universität Bonn.

Mitglied des Beirates bzw. Aufsichtsrates einer Unternehmensgruppe, gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen. Mitglied des Steuerrechtsausschusses (Gesetzgebung) des Deutschen Anwaltvereins, der International Fiscal Association und der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft.

Mehrfach Sachverständiger für den Deutschen Bundestag zur Änderung des Stiftungsrechts und des Gemeinnützigkeitsrechts.
 
Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2009 Leiter des Arbeitskreises Stiftungssteuerrecht (vormals Gesprächskreis)
  • 2009 bis 2011 Beiratsmitglied
  • seit 2011 Vorstandsmitglied
  • seit 2012 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan

Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiterin des Arbeitskreises Bürgerstiftungen

Stellv. Vorsitzende Wiesbaden Stiftung
Regionalkuratorin für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland 
Geschäftsführerin der Life School GmbH, Wiesbaden
Fritz-Kalle-Str. 2 | 65187 Wiesbaden

Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan ist seit 16 Jahren im Bereich Bürgerstiftungen aktiv. Seit Nov. 2017 ist sie Leiterin der Arbeitsgruppe Bürgerstiftungen des Bundesverbandes. Sie arbeitet seit 2005 als Regionalkuratorin in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland und ist Stellv. Vorsitzende des Vorstands der Wiesbaden Stiftung, Bürgerstiftung der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Marie-Luise Stoll-Steffan ist freie Dozentin für Fundraising für Stiftungen, u. a. an der European Business School. Sie ist Geschäftsführerin der Consulting-Firma Life School GmbH und arbeitet in internationalen Bildungsprojekten. Bis 2013 hat sie zwei private International Schools in Frankfurt und in Lausanne aufgebaut und als Geschäftsführerin geleitet.

Als promovierte Geologin und Ingenieurin für Erdöl-Erdgas-Lagerstättentechnik war sie 5 Jahre bei der Preussag AG in Hannover tätig und hat anschließend die Referatsleitung Ingenieurwissenschaften im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst übernommen. Von 1993 bis 2002 war sie Stellv. Geschäftsführerin in der Industrie-und Handelskammer Frankfurt, zuständig für die Berufsbildung und Weiterbildung. Sie ist 1956 in der Seehafenstadt Emden geboren und lebt in Wiesbaden. Sie hat zwei Söhne.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Fotograf: Herr Roloff, Heidelberg

Ingo Strugalla
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Immobilienmanagement

Geschäftsführender Vorstand
Evangelische Stiftung Pflege Schönau (ESPS)
Evangelische Pfarrpfründestiftung Baden (EPSB)
Zähringerstr. 18 | 69115 Heidelberg

Ingo Strugalla (geb. 13.08.1965 in Hannover) studierte Wirtschaftswissenschaften und absolvierte studienbegleitend den Fernunterricht zum Kaufmann der Wohnungswirtschaft. Nach verschiedenen Stationen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft als Prokurist und Geschäftsführer, baute er ab 2001 für die Deutsche Wohnen AG das Portfoliomanagement auf. Ein Schwerpunkt lag in der erstmaligen Ermittlung des Net Asset Value über eine Teil- und Massenbewertung der Wohnungsbestände. Seit August 2003 führt er als Geschäftsführender Vorstand die beiden o. g. Stiftungen.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Weitere Tätigkeiten und Funktionen

  • Johannes-Diakonie (Mosbach): Mitglied im Verwaltungsrat
  • Deutscher Erbbaurechtsverband: Mitglied des Vorstandes
  • Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU): Mitglied des Leitungskreises der regionalen Arbeitsgruppe Rhein-Neckar-Pfalz
  • Mainzer Immobilien Tag (MIT): Mitglied im Beirat
  • City-Kirche Heidelberg: Mitglied im Kuratorium
  • Geistliches Zentrum Lobenfeld (GZL): Mitglied im Kuratorium

Prof. Dr. Werner Wahmhoff
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Umwelt

Stv. Generalsekretär
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
An der Bornau 2 | 49090 Osnabrück

Prof. Dr. Werner Wahmhoff (geb. 1953 in Wallenhorst/Niedersachsen), studierte Agrarwissenschaften in Osnabrück und Göttingen. Daran schlossen sich die Promotion (1983), eine zweijährige Post-Doc-Phase und eine sechsjährige Tätigkeit als Koordinator des Forschungs- und Studienzentrums für Landwirtschaft und Umwelt der Universität Göttingen an. Die Habilitation erfolgte 1999.

Seit 1991 ist er Leiter der Abteilung Umweltforschung und Naturschutz der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, seit 2005 zugleich Stellvertreter des Generalsekretärs. Zudem ist er seit 2008 als Prokurist der DBU-Naturerbe GmbH, einer gemeinnützigen Tochter der DBU verantwortlich für das Management der gesellschaftseigenen Naturschutzflächen (60.000 ha). Seit 2004 ist er außerplanmäßiger Professor an der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen. Werner Wahmhoff ist verheiratet und hat drei Kinder.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Weitere Tätigkeiten und Funktionen

  • Er ist Mitglied im MAB-Nationalkomitee des UNESCO-Programms "Man and Biosphere", Mitglied im Beirat für Nachwachsende Rohstoffe am Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Mitglied der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (Güstrow) und Mitglied im Hauptausschuss der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG).
Bild Prof. Dr. Birgit Weitemeyer

Prof. Dr. Birgit Weitemeyer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiterin des Arbeitskreises Stiftungsprivatrecht

Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen der Bucerius Law School | Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht
Jungiusstraße 6 | 20355 Hamburg

Professor Dr. Birgit Weitemeyer, geboren 1964, Fachgehilfin in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen, legte 1991 ihre Erste juristische Staatsprüfung in Kiel ab. 1992/1993 war sie Teilnehmerin des Graduiertenkollegs "Nationales und Internationales Umweltrecht" an der Christian-Albrecht-Univeristät zu Kiel, wo sie 1994, nach Referendariatsstationen in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und New York, promoviert wurde. 1996 legte sie die Große Juristische Staatsprüfung ab. Anschließend war sie bis 2002 als wissenschaftliche Assistentin und Habilitandin am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Kiel, habilitierte sich 2003 und erhielt die Venia Legendi für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht. Von 2002 bis 2007 vertrat sie Lehrstühle an der Technischen Universität Dresden und der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg.

Seit dem 1. April 2007 ist Birgit Weitemeyer Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen und Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht an der Bucerius Law School in Hamburg.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen


Weitere Tätigkeiten und Funktionen

  • Birgit Weitemeyer ist u. a. geschäftsführende Herausgeberin der "npoR – Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen" und des "Non Profit Law Yearbooks" sowie Mitherausgeberin der "Neuen Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht", des Handbuchs Landesstiftungsrecht, der Schriftenreihe "Recht der Steuern und der öffentlichen Finanzen" und hat zahlreiche Beiträge und Kommentierungen zum Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Stiftungs- und Non-Profit-Recht sowie zum Mietrecht verfasst.
  • Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe der Spitzenverbände des Dritten Sektors "Bündnis für Gemeinnützigkeit" und des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift "Die Privatstiftung". Darüber hinaus ist sie Gründungsmitglied und Vorstand des Hamburger Forums für Unternehmensteuerrecht e.V., und Mitglied in verschiedenen juristischen Vereinigungen, in Beiräten von wissenschaftlichen Forschungsprojekten zum Non-Profit-Recht beratend tätig sowie Vorstand der Harold A. und Ingeborg L Hartog Stiftung.
Kirsten Haarmann

Ansgar Wimmer
Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen 
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Kunst und Kultur
Vorstandsvorsitzender
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.
Georgsplatz 10 | 20099 Hamburg

Geboren 1967 in Osnabrück, gehört dem Vorstand der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. seit Oktober 2004 an, seit dem 1. Juli 2005 ist er in Nachfolge von Frau Birte Toepfer dessen Vorsitzender. Zuvor leitete er von Juni 2000 bis September 2004 als Beigeordneter (parteilos) den Geschäftsbereich für Kultur, Bildung, Jugend, Soziales und Sport der Stadt Gütersloh. Ins Gütersloher Rathaus kam Wimmer im Jahr 2000 von der gemeinnützigen Bertelsmann Stiftung, wo er seit 1998 als Projektleiter mit Sonderaufgaben unter anderem das Modellprojekt "Bürgerorientierte Kommune" leitete. Frühere Arbeitserfahrungen sammelte Wimmer bei den Vereinten Nationen (UNCTAD/ Genf) und der Unternehmensberatung McKinsey & Company. Ansgar Wimmer ist Volljurist und hat als John J. McCloy Scholar einen Master in Public Administration an der John F. Kennedy School of Government (Harvard University/USA) erworben. Er ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2007 Beiratsmitglied
  • seit 2017 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
  • seit 2017 Leiter des Arbeitskreises Kunst und Kultur
  • seit 2018 Vorstandsmitglied

Dr. Ekkehard Winter
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiter des Arbeitskreises Bildung

Geschäftsführer
Deutsche Telekom Stiftung
Graurheindorfer Straße 153  |  53262 Bonn

Seit Februar 2005 Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung; geboren am 1. August 1958 in Lüdenscheid. 1978 – 1988 Studium der Biologie an der Universität Köln und Promotion am Institut für Genetik; 1987 – 1989 wissenschaftlicher Referent an der Akademie der Wissenschaften Berlin, 1989 – 1999 in verschiedenen Funktionen beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Essen, u. a. zuständig für die Programme zur Hochschulreform und die Betreuung mehrerer Stiftungen im Bereich Natur- und Biowissenschaften; seit Anfang 2000 Leiter des Bereichs "Programm und Förderung"; seit Januar 2003 stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes; Mitbegründer der Initiative "Wissenschaft im Dialog" und Vorstandsmitglied der Europäischen Wissenschaftsvereinigung "Euroscience".

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • 2006 bis 2012 Beiratsmitglied
  • 2010 bis 2013 Leiter des Arbeitskreises Unternehmensstiftungen
  • seit 2012 Leiter des Arbeitskreises Bildung
  • seit 2012 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter

Nadja Zieren
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiterin des Arbeitskreises Kommunales

Landeshauptstadt Düsseldorf – Kämmerei
Amt 20/22
Burgplatz 2 | 40213 Düsseldorf

Nadja Zieren (Jahrgang 1968) leitet das vierköpfige Stiftungsteam in der Kämmerei der Stadt Düsseldorf. Derzeit werden drei selbständige und 24 unselbständige Stiftungen treuhänderisch vom Stiftungsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf verwaltet.
 
Frau Zieren ist die alleinige eigenverantwortliche Vertretung der Landeshauptstadt Düsseldorf in diversen Stiftungsorganen, ist verantwortlich für das Anlagenmanagement der treuhänderisch verwalteten Stiftungen, der unselbständigen Stiftungen und der Nachlässe und ist Sachgebietsleiterin Finanzvermögensmanagement der Stadt Düsseldorf.
 
Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2018 Leiterin des Arbeitskreises Kommunales
  • seit 2018 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter

 

 

 

Birgit Radow

Stv. Generalsekretärin

Telefon (030) 89 79 47-89