Porträt Johannes Baumgartner

Johannes Baumgartner
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Erzbischöflicher Oberrechtsdirektor
Erzbischöfliches Ordinariat Freiburg im Breisgau
Schoferstraße 2 | 79098 Freiburg im Breisgau

Seit 1. März 2017 ist Johannes Baumgartner Stiftungsdirektor der "Verwaltung von kirchlichen Stiftungen des öffentlichen und des privaten Rechts der Erzdiözese Freiburg". Studium der Rechtswissenschaften. 1985-1989, Justitiar beim Verband Badischer Wohnungsunternehmen e.V., Organ der staatlichen Wohnungspolitik, Karlsruhe. Ab 1990 Referent für Immobilien im Erzbischöflichen Ordinariat der Erzdiözese Freiburg, seit 2004 Leiter der Abteilung Immobilie, 2008 - 2017 Leiter der Hauptabteilung "Immobilien, Bau und Diözesane Stiftungen". 
Johannes Baumgartner ist u.a. Leiter der Arbeitsgruppe Kirchenvermögen, Grundstückswesen und Baurecht der Rechtskommission des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD), Vertreter des VDD in der Grundstückskommission der Evangelischen Kirchen Deutschlands, Gründungsmitglied des Deutschen Erbbaurechtsverbands e. V., Berlin, 2008 Aufsichtsratsvorsitzender der bundesweit ersten kirchlichen und ökumenisch organisierten Energieversorgungsgesellschaft KSE GmbH, Gesellschaft zur Energieversorgung der kirchlichen und sozialen Einrichtungen, seit 2014 Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Fußballbundesligisten SC Freiburg. Geboren 1957.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  •     seit 2018 Beiratsmitglied

Dr. Sønke Burmeister

Dr. Sønke Burmeister
Vorsitzender Konferenz der Arbeitskreisleitungen
Leiter des Arbeitskreises Sport und Bewegung

Geschäftsführer
Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung
Tiedthof. Goseriede 4 | 30159 Hannover

Geboren 1967 in Flensburg. Studium der Kunstgeschichte, Archäologie, Bibliothekswissenschaft sowie Betriebswirtschaft in Berlin, London und Kopenhagen. Promotion über „Plastik und Kunsthandwerk Emil Noldes“.

Anschließend Kunstexperte und Auktionator in Berlin, Wiesbaden und London sowie Dozenturen an verschiedenen Hochschulen in Berlin, Frankfurt, London. 1998-2003 Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen. 2003-2004 Bundesverband Deutscher Stiftungen, Berlin. 2004-2009 Referat Stiftungen, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Berlin. Seit 2009 Geschäftsführer der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, Hannover.

Sønke Burmeister ist mehrfach zertifizierter Stiftungsmanager und Stiftungsberater, Gremienvertreter in verschiedenen Stiftungen und kulturpolitischen Vereinen sowie Herausgeber des Kompendiums „Stiftungen und Sport in Deutschland. Ein Wegweiser“.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Jens Schulze

Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen

Leiter des Arbeitskreises Kirchen
Sekretär / Geschäftsführer 
Hanns-Lilje-Stiftung
Knochenhauerstr. 33 | 30159 Hannover

Seit 2008 Sekretär / Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung; 2003-2008: Leiter der Arbeitsstelle Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers; 2002-2003: Studienleiter im Predigerseminar Celle; 2000-2003: Pastor in der ev.-luth. Kirchengemeinde Schloß Ricklingen (Garbsen); Studium der Ev. Theologie und Diakoniewissenschaft in Bethel, Heidelberg und Göttingen; geboren 1967.

Weitere Tätigkeiten in Auswahl: Stellv. Präsident des Kuratoriums der Heinrich-Dammann-Stiftung, Hildesheim; Mitglied im Stiftungsrat der Diakovere-Stiftung, Hannover; Theologischer Berater des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU) Hannover / Niedersachsen; Honorarprofessor an der Technischen Universität Braunschweig, Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik, und Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover, Institut für Theologie und Religionswissenschaft.

Funktionen im Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2017 Leiter des Arbeitskreises Kirchen
  • seit 2017 Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleitungen
  • seit 2018 Beiratsmitglied

Bild Dr. Lothar Dittmer
Claudia Hoehne

Dr. Lothar Dittmer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorsitzender des Vorstands

Körber-Stiftung
Kehrwieder 12 | 20457 Hamburg

Dr. Lothar Dittmer, geb. 1958, studierte Geschichte, Germanistik und Pädagogik an der Universität Hamburg und promovierte im Anschluss zu einem Thema der preußischen Geschichte im 19. Jahrhundert.  Nach mehreren Stationen in der Erwachsenenbildung war er ab 1989 Dozent und stellvertretender Leiter der Akademie Biggesee in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist er Mitarbeiter der Körber-Stiftung, zunächst als Geschäftsführer des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten und des Deutschen Studienpreises, dann als Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft.  2008 wurde er in den Vorstand der Körber-Stiftung berufen, seit 2015 als dessen Vorsitzender.
 
Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • von 2017 bis 2019 Leiter des Arbeitskreises Unternehmen und Stiftungen
  • seit 2014 Beiratsmitglied

 
Weitere Tätigkeiten und Funktionen
Herr Dr. Dittmer ist Vorsitzender des Vorstands der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung (Hamburg) sowie der Leonardo-Stiftung (Basel). Er ist weiterhin Mitglied im Stiftungsrat der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (Berlin), Mitglied im Kuratorium der Hamburger Wissenschaftlichen Stiftung und Vorstandsmitglied der Freundes des Tropeninstituts Hamburg e.V.

Judith Wagner Fotografie

Dr. Dr. Christoph Glaser
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorsitzender des Stiftungsrates
Stiftung Fairchance
Alt-Moabit 73 | 10555 Berlin

Christoph Glaser studierte Humanmedizin und Philosophie, arbeitete an Universitätskliniken in Indien, China und Südafrika, war Referent Kommunikation für den Vorsitzenden des Aufsichtsrates der BMW AG, geschäftsführender Vorstand der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG, war Vorsitzender des Stiftungsrates der Benckiser Stiftung Zukunft (heute: Alfred Landecker Stiftung) sowie Vorsitzender des Vorstandes der DKMS Stiftung Leben Spenden. Christoph Glaser ist aktuell Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Fairchance.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2018 Beiratsmitglied

Johanna Holst
Foto: Anett Kürten

Johanna Holst
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Geschäftsführender Vorstand
Hans Hermann Voss-Stiftung
Lüdenscheider Straße 52 | 51688 Wipperfürth

Seit 2015 geschäftsführender Vorstand der Hans Hermann Voss-Stiftung Wipperfürth; zuvor mehrjährige Leitung internationaler Programme und Studiengänge an Hochschulen, davon fünf Jahre Programmleiterin eines Stipendien­programms der Robert Bosch Stiftung mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa an der Universität Hohenheim, davor drei Jahre Leitung des Deutschen Kulturzentrums in Temeswar (Rumänien) als Stipendiatin der Stiftung; Studium der Romanistik und Soziologie im Rahmen eines integrierten deutsch-französischen Studienprogramms der Universitäten Mainz und Dijon; geboren 1978 in Bonn.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2019 Beiratsmitglied

Bild Wolf-Dietrich Graf von Hundt

Wolf-Dietrich Graf von Hundt
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungs-Administration
Fuggerei 56  |  86152 Augsburg

Steuerberater; Administrator der Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungen zu Augsburg; geboren 1963 in München; Studium der Betriebswirtschaftslehre in Augsburg und Münster.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • 1994 bis 2004 Beiratsmitglied
  • seit 2004 Rechnungsprüfer
  • seit 2013 Beiratsmitglied

Annette Noffz
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Ltd. Stiftungsdirektorin
Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist
Stiftungsverwaltung
Theaterstraße 19 | 97070 Würzburg

Annette Noffz, geboren 1961 in Duisburg, ist seit Mitte 2012 Leitende Stiftungsdirektorin der Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist in Würzburg.
Aufgewachsen in Stuttgart studierte Frau Noffz in Tübingen Rechtswissenschaften und begann nach dem ersten Juristischen Staatsexamen in der Steuerberatung zu arbeiten. Im Jahr 1998 legte sie ihr Steuerberaterexamen ab und war bis Ende 2000 in der Steuerberatung für unterschiedlichste Mandanten tätig.
2001 wechselte sie in das Gesundheitswesen, zunächst als Leiterin Finanz- und Rechnungswesen zur Klinikgruppe Medical Park nach München und ab 2002 zum Klinikkonzern Passauer Wolf mit Sitz in Bad Griesbach. Dort war sie bis zum Wechsel zur Stiftung Bürgerspital als Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Betriebswirtschaft beschäftigt.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2018 Beiratsmitglied

Kirsten Haarmann

Birgit Schäfer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Geschäftsführerin
Hans Weisser Stiftung zur Förderung von Jugendbildung und Wissenschaft
Max-Brauer-Allee 40
22765 Hamburg

Birgit Schäfer hat seit April 2019 die Geschäftsführung der Hans Weisser Stiftung in Hamburg übernommen. Zuvor war sie von Ende 2010 bis Juli 2015 im Vorstand der BürgerStiftung Hamburg ehrenamtlich in Vollzeit tätig und von Juli 2015 bis Ende 2018 als dessen Vorsitzende. Sie hatte verschiedene Kooperationsprojekte mit anderen Hamburger Stiftungen mit entwickelt und begleitet sowie den notwendigen internen Organisationsentwicklungsprozess zur Bestellung einer hauptamtlichen Geschäftsführung angestoßen und mit durchgeführt. Im August 2016 wurde sie in die Gütesiegel-Jury des Arbeitskreises Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen berufen sowie im September 2017 in den Koordinierungskreis der „Bürgerstiftungen Deutschlands“ gewählt. Die Juristin und Mutter von vier Kindern hat bis 2001 als Rechtsanwältin gearbeitet und sich in dem im Jahre 2000 von ihr mitgegründeten Verein Huckepack e.V. von 2002 bis 2010 als Vorsitzende engagiert. Huckepack e.V. hat für Grundschulkinder mit Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwäche lerntherapeutische Projekte an Schulen in sozialen Hamburger Brennpunkten durchgeführt.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2018 Beiratsmitglied
  • Gütesiegel-Jury des Bundesverbandes zur Verleihung des Gütesiegels an Bürgerstiftungen (bis Januar 2021) 
  • Sprecherin des Koordinierungskreises für das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands im Bundesverband

Marc Dahlhoff

Erich Steinsdörfer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Barkhovenallee 1 | 45239 Essen

Erich Steinsdörfer, Rechtsanwalt, ist Leiter und Geschäftsführer des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband. Er schloss sein Studium der Rechtswissenschaften in Bonn ab und ist seit 1986 im Deutschen Stiftungszentrum tätig – seit Januar 2012 als Vorsitzender der vierköpfigen Geschäftsleitung.
Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Betreuung von rechtsfähigen und nichtrechtsfähigen Stiftungen in der Verwaltung des Stifterverbandes. In dieser Funktion ist er geschäftsführendes Mitglied in zahlreichen Stiftungsgremien. Ferner begleitet und berät er Stifterinnen und Stifter sowie Stiftungen in allen stiftungsrechtlichen, stiftungspolitischen und steuerrechtlichen Fragen. Er ist Autor zahlreicher Fachbeiträge und diverser Fachbücher. Darüber hinaus ist er gefragter Referent zu stiftungsrelevanten Themen auf vielen Fachtagungen. Von 1998 bis 2011 war er zudem Geschäftsführer der Deutschen StiftungsAkademie (DSA), die im Jahre 1998 in gemeinsamer Initiative des Deutschen Stiftungszentrum und des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen errichtet wurde.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • Beiratsmitglied seit 2017

Dr. Eva Sturm
Foto: Patrizia Di Benedetto

Dr. Eva Sturm
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorstand
Cellex Stiftung
Tatzberg 47 | 01307 Dresden

Eva Sturm ist seit 2016 als Vorstand der vom gleichnamigen Krebstherapie-Unternehmen gegründeten Cellex Stiftung tätig. Die noch wachsende Stiftung fördert in den Themenfeldern Wissenschaft und Forschung sowie Weltoffenheit und Toleranz.

Frau Sturm ist 1979 geboren und war vor ihrer Tätigkeit im Stiftungswesen Verlagsmanagerin beim Thelem Universitätsverlag und Wissenschaftlerin an der Universität Dresden, wo sie zuvor in Literaturwissenschaften studiert und promoviert hat.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2019 Beiratsmitglied

Bild Dr. Frank Suder

Dr. Frank Suder
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Vorstand
Fritz Thyssen Stiftung
Apostelnkloster 13-15 | 50672 Köln

Dr. Frank Suder, geb. 1962, schloss sein Biologie-Studium 1989 mit dem Diplom ab. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Köln, war danach Unternehmensberater der Boston Consulting Group und anschließend Vorstandsassistent der Deutschen Forschungsgemeinschaft und persönlicher Referent des DFG-Präsidenten. Seit 1997 arbeitet Dr. Frank Suder bei der Fritz Thyssen Stiftung, seit 2014 als Vorstand.

Funktion beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

  • seit 2016 Beiratsmitglied

Bild Prof. Dr. Birgit Weitemeyer

Prof. Dr. Birgit Weitemeyer
Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Mitglied der Konferenz der Arbeitskreisleiter
Leiterin des Arbeitskreises Stiftungsprivatrecht

Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen der Bucerius Law School | Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht
Jungiusstraße 6 | 20355 Hamburg

Professor Dr. Birgit Weitemeyer, geboren 1964, Fachgehilfin in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen, legte 1991 ihre Erste juristische Staatsprüfung in Kiel ab. 1992/1993 war sie Teilnehmerin des Graduiertenkollegs "Nationales und Internationales Umweltrecht" an der Christian-Albrecht-Univeristät zu Kiel, wo sie 1994, nach Referendariatsstationen in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und New York, promoviert wurde. 1996 legte sie die Große Juristische Staatsprüfung ab. Anschließend war sie bis 2002 als wissenschaftliche Assistentin und Habilitandin am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Kiel, habilitierte sich 2003 und erhielt die Venia Legendi für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht. Von 2002 bis 2007 vertrat sie Lehrstühle an der Technischen Universität Dresden und der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg.

Seit dem 1. April 2007 ist Birgit Weitemeyer Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen und Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht an der Bucerius Law School in Hamburg.

Funktionen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen


Weitere Tätigkeiten und Funktionen

  • Birgit Weitemeyer ist u. a. geschäftsführende Herausgeberin der "npoR – Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen" und des "Non Profit Law Yearbooks" sowie Mitherausgeberin der "Neuen Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht", des Handbuchs Landesstiftungsrecht, der Schriftenreihe "Recht der Steuern und der öffentlichen Finanzen" und hat zahlreiche Beiträge und Kommentierungen zum Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Stiftungs- und Non-Profit-Recht sowie zum Mietrecht verfasst.
  • Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe der Spitzenverbände des Dritten Sektors "Bündnis für Gemeinnützigkeit" und des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift "Die Privatstiftung". Darüber hinaus ist sie Gründungsmitglied und Vorstand des Hamburger Forums für Unternehmensteuerrecht e.V., und Mitglied in verschiedenen juristischen Vereinigungen, in Beiräten von wissenschaftlichen Forschungsprojekten zum Non-Profit-Recht beratend tätig sowie Vorstand der Harold A. und Ingeborg L Hartog Stiftung.