Die Online-Anmeldung beginnt Ende Februar 2020 und ist über www.stiftungstag.org zu erreichen.

Passend zum Motto des Stiftungstages gibt es ein Zusammenhalten-Angebot.

Es gilt das Solidaritätsprinzip: Jede Mitgliedsstiftung mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Stiftungskapital bis zu einer Million Euro kann jeweils eine vergünstigte Registrierung in Höhe von 250 Euro in Anspruch nehmen.
Zugleich entfällt in diesem Jahr der Frühbucherpreis. 

Wir bedanken uns bei allen fördernden Stiftungen, die das Zusammenhalten-Angebot ermöglichen, und freuen uns auf einen vielseitigen und abwechslungsreichen Stiftungstag 2020 in Leipzig.


Mitglieder:

  • Zusammenhalten-Angebot 250 Euro
  • Stiftungen, gemeinnützige Organisationen 350 Euro
  • Stiftungspartner Mitglieder 350 Euro

Nichtmitglieder:

  • Stiftungen und gemeinnützige Organisationen 800 Euro
  • Stiftungspartner 950 Euro

Außerdem:

Studierende (gegen Vorlage Immatrikulationsbescheinigung) 100 Euro

Dieses Angebot ist ausschließlich für kleine Stiftungen mit einem Stiftungskapital von weniger als 1 Mio Euro und ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Pro Stiftung kann 1 Ticket erworben werden.

Ja, der Deutsche Stiftungstag ist für alle Interessierte offen.

Zu den nicht-kommerziellen Mitgliedern gehören alle Stiftungen (alle Rechtsformen), alle gemeinnützigen Organisationen (Vereine, gGmbH etc.) sowie alle Einzelpersonen (Stiftungsgründerin/Stiftungsgründer, Privatperson ohne kommerzielles Interesse), die Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen sind.

Dazu gehören die Stiftungspartner, also Freunde des Stiftungswesens mit beruflichem /kommerziellem Interesse.

Zu dieser Gruppe gehören alle Stiftungen (alle Rechtsformen), alle gemeinnützigen Stiftungsverwaltungen, alle gemeinnützigen Organisationen (Vereine, gGmbH etc.) sowie alle Einzelmitglieder (Stiftungsgründerin/Stiftungsgründer, Privatperson), die nicht Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen sind.

Hierzu zählen wir Dienstleister und Unternehmen (z.B. Banken, Kanzleien etc.), die nicht Mitglied im Bundesverband sind.

Ja, Studierende können zum Sonderpreis am Stiftungstag teilnehmen, wenn sie bei der Anmeldung eine Immatrikulationsbescheinigung vorlegen.

Stipendiaten, die nicht im Rahmen des Stipendiatenprogramms über eine Stiftung angemeldet werden, können nur zum vergünstigten Studierendentarif am Stiftungstag teilnehmen, wenn sie eine Immatrikulationsbescheinigung vorlegen.

Die Teilnahmegebühren beinhalten folgende Leistungen:

  • Teilnahme am Kongressprogramm
  • Kongressunterlagen (Namensschild und Programmheft)
  • Teilnahme an der Eröffnung mit anschließendem Empfang, an der Festveranstaltung, am Dialog der Stiftungen und am ökumenischen Gottesdienst

Verpflegung wird in den Mittagspausen serviert. Einige kommerzielle Partner bieten ein Lunchmeeting an – dafür ist in der Regel eine Anmeldung erforderlich.

Pro teilnehmende zahlende Person kann eine Begleitperson angemeldet werden. Diese Person kann aber nicht an den Fachveranstaltungen des Stiftungstags teilnehmen, sondern lediglich am Begrüßungsempfang der Stadt, der Festveranstaltung, am Dialog der Stiftungen und dem Gottesdienst teilnehmen. Für Begleitpersonen ist ein Tagungsbeitrag in Höhe von 100 Euro zu entrichten.

Nein. Sie können sich nur für den gesamten Deutschen Stiftungstag 2020 anmelden.

Nein, Sie können sich bis zum Stiftungstag selber anmelden. Aber bitte tun Sie dies so früh wie möglich. Denn nur bei einer rechtzeitigen Anmeldung kann Ihr Name in das Teilnahmeverzeichnis aufgenommen werden. Zudem ist die Teilnahme an einigen Veranstaltungen nur mit Anmeldung möglich, weil die Raumkapazitäten begrenzt sind.