Details zu den Workshops und Referierenden


Workshop 1
Kommunikation 1.0 – alles auf Anfang – oder: bevor wir die Stimme erheben
Es ist immer wieder überraschend, wie viel bereits kommuniziert wird, bevor wir unsere Stimme erheben, bevor das erste Wort gesprochen ist. Wer in der Lage ist, seine Statussignale der Situation und dem Gegenüber anzupassen und zu steuern und die Signale richtig zu lesen und zu deuten, hält ein mächtiges Instrument in den Händen. Damit kann man in schwierigen kommunikativen Situationen bestehen und dabei stets authentisch wirken. Severin von Hoensbroech zeigt die feine Mechanik hinter der Kommunikation.

Workshop 2
Stimmgewandt: Überzeugen mit Stimme und Sprechweise
Eine „gute Stimme“ hilft, unsere Botschaften überzeugend zu vermitteln. Aber: Was aber ist es im Einzelnen, das uns gerne zuhören lässt und für hohe Akzeptanz sorgt? Wie wirken unsere Stimmen? Und wie können wir die Komponenten unseres Stimmklangs beeinflussen? Im Workshop zeigt Brigitte Teuchert gezielte Übungen zu Atmung, Resonanz, Stimmhöhe und Spannung, die uns dabei helfen, die eigene Stimme zu trainieren. Außerdem erklärt sie, warum der gut gemeinte Rat: „Dann sprich doch langsamer“ in den meisten Fällen weder sinnvoll noch umsetzbar ist.

Workshop 3
Social Social: Die Stimme in sozialen Netzwerken erheben
Aktuell dominieren Pop und Kommerz die sozialen Netzwerke. Die Stimmen von NGOs und Stiftungen sind dagegen meistens noch recht leise – dabei hätten gerade sie das Potenzial, sich in Social Media Gehör zu verschaffen. Zu diesen Ergebnissen kam Ende 2018 die Studie „Social Social“ der Berliner Agenturen Kemmler Kemmler und Studio Hoekstra. Im Workshop stellen Eva Müller und Stefanie Wolter die Studie und ihre Ergebnisse vor. Sie geben Tipps für mehr Präsenz in den sozialen Netzwerken und erarbeiten zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erste konkrete Schritte in Richtung mehr Sichtbarkeit.


Über die Referentinnen und Referenten

Dominik Ruisinger (Dipl.-Pol.) ist gelernter Journalist, ausgebildeter PR-Berater (DAPR) und zertifizierter Stiftungsmanager (DSA). Seit den 90er Jahren berät er in Fragen strategischer und digitaler Kommunikation, doziert an Hochschulen, leitet Workshops, hält Vorträge und coacht Stiftungen. Parallel unterstützt er als Beirat die Stiftung zur Förderung Sozialer Zwecke im In- und Ausland. Dominik Ruisinger ist Herausgeber der Fachbücher „Die digitale Kommunikationsstrategie“, „Online Relations" und "Public Relations" sowie Autor der Branchenstudie #stiftungdigital zur Präsenz von 238 Stiftungen in den digitalen MedienWorkshop

Severin Graf Hoensbroech ist Regisseur, Schauspieler und Diplompsychologe. Er spielte an zahlreichen Bühnen und ist in TV- und Kinoproduktionen zu sehen. Als Regisseur inszenierte er preisgekrönte Stücke mit dem „fringe ensemble“. Für das „Libanon on Stage“ Projekt erhielt er den westfälischen Friedenspreis. Als Trainer coacht er namhafte Politiker und Manager. Er ist Affiliate Partner und Dozent an der WHU (MBA-Programme) und der ESMT (Executive Programme). Severin von Hoensbroech ist als MBTI-Trainer lizensiert und ein beliebter Keynote-Speaker

Dr. Brigitte Teuchert ist seit 1982 als Trainerin und Dozentin in Ministerien, Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung tätig. Seit 2005 leitet sie den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Speech Communication and Rhetoric“ an der Universität Regensburg. Brigitte Teuchert hat Sprechwissenschaft, Germanistik und Geografie mit den Abschlüssen Staatsexamen und Sprecherzieherin (univ.) studiert sowie in Sprechwissenschaft und Germanistik promoviert.

Eva Müller entwickelte über 10 Jahren auf internationaler Ebene Marketing- und Kommunikations-Strategien für Unternehmen wie Procter & Gamble und Zalando. Seit 2019 leitet sie als Strategische Direktorin den Bereich Planung und Analyse der Agentur social social, die soziale Organisationen unterstützt, erfolgreich in Sozialen Medien zu kommunizieren. Aktuell berät sie Kunden wie das Deutsche Rote Kreuz und die Evangelische Kirche Deutschland. Darüber hinaus gibt Eva Müller als ausgebildete Trainerin ihr Wissen zu strategischer Markenführung und effektiver Agentur-Zusammenarbeit weiter.

Stefanie Wolter hat viele Jahre Erfahrung im Kulturmarketing und als freie Historikerin. Seit 2018 strukturiert sie die Projekte von social social Sie war maßgeblich an der Entwicklung einer Studie zum Erfolg von sozialen Organisationen in sozialen Medien beteiligt. Aktuell arbeitet sie mit ihrem Team für die Diakonie, die Evangelische Kirche Deutschland, das Deutsche Rote Kreuz, International Justice Mission und andere.