Zukunftsorientierte Führung und Personalentwicklung im Stiftungssektor

Neue Ausschreibung ThinkLab 3:

Wie lassen sich kluge Köpfe werben, gewinnen, weiterentwickeln und binden? 

Stiftungen sind beliebte Arbeitgeber, auf Ausschreibungen erhalten sie eine hohe Zahl von Bewerbungen. Die Aussicht, sinnvoll und sinnstiftend zu arbeiten, wirkt attraktiv. Doch nicht die Quantität der Bewerbungen, sondern das Kompetenzprofil exzellenter Mitarbeiter/innen ist ausschlaggebend für erfolgreiche Stiftungsarbeit, die heute mehr als Fachkompetenz erfordert: Strategieentwicklung, sektorenübergreifende Zusammenarbeit und Soft Skills sind hier nur einige Stichworte. Kluge Köpfe müssen aber nicht nur gewonnen werden, sie formulieren auch selbst Erwartungen an potentielle Arbeitgeber: Fortbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten, Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben sowie ein Umfeld zukunftsorientierter Führung.

Neues Selbstverständnis junger Führungskräfte

Für viele Stiftungen sind das neue Themen. Teils, weil man sich bislang angesichts der großen Zahl von Bewerbungen komfortabel gefühlt und nicht mit den neuen Anforderungen und dem veränderten Selbstverständnis junger Führungskräfte beschäftigt hat. Teils, weil schlicht die finanziellen oder personellen Ressourcen fehlen. Einige große Stiftungen haben eine hauseigene Personal- und Führungskräfteentwicklung aufgebaut, doch insgesamt stellt sich vielen Stiftungen die Herausforderung, wie sich die klugen Köpfe werben, gewinnen, weiterentwickeln und binden lassen?

Aus diesem Grund will sich das ThinkLab Deutscher Stiftungen im dritten Lab institutionsübergreifend mit der Frage befassen, wie zukunftsorientierte Führung und Führungskräfte- / Personalentwicklung im Stiftungssektor aussehen sollte. Welche Kompetenzen und Instrumente gibt es bislang im Stiftungsbereich? Welche Netzwerke wären hilfreich? Wo wären Kooperationen und Wissenstransfer möglich? Welche Unterstützung brauchen gerade kleinere und mittlere Stiftungen?

Dazu suchen wir ein interdisziplinäres Team erfahrener Stiftungsmitarbeiter/innen, die sich mit diesem Thema bereits inhaltlich beschäftigen oder zukünftig beschäftigen wollen. In vier zweitägigen Workshops sollen die Situation aus verschiedenen Perspektiven hinterfragt, Experten einbezogen, Ressourcen verknüpft und Vorschläge entwickelt werden. Mit Methoden der Umfeld- und Interessensanalyse (Stakeholder Analysis und Mapping) wird hinterfragt, welche Erwartungen von unterschiedlichen Seiten an Personalentwicklung und moderne Führung formuliert werden und welcher Stellenwert (u.a. im Sinne von Ressourcenbereitstellung) ihr tatsächlich zugesprochen wird.

Die im ThinkLab erarbeiteten Schlussfolgerungen und Handlungsoptionen wirken als Impulse für die Stiftungslandschaft. Dadurch sollen die individuelle Entwicklungsarbeit einzelner Stiftungen inspiriert und zum gemeinsamen Handeln angeregt werden. Darüber hinaus fördert das Lab die nachhaltige Vernetzung der Teilnehmer/innen, und damit auch den inhaltlichen Austausch zwischen den Stiftungen. Schließlich bietet das Lab den Teilnehmer/innen durch stiftungsübergreifende Teamarbeit und Methodenerweiterung neue individuelle Perspektiven und Möglichkeiten persönlicher Weiterentwicklung. Begleitet wird das Lab3 von der Personal- und Managementberatung Kienbaum, Berlin und dem Kompetenzzentrum Stiftungsforschung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Die Treffen in Berlin finden im Haus Deutscher Stiftungen statt. Reise- und Unterkunftskosten müssen selbst getragen werden. Die Teilnahme ist nur für Mitarbeiter/innen (mind. sieben Jahre Berufserfahrung) von Mitgliedern des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen möglich.

  • 1. Treffen: Dienstag, 13.03.2018 (10.00 Uhr) bis Mittwoch 14.03.2018 (17.00 Uhr)
  • 2. Treffen: Donnerstag, 19.04.2018 (10.00 Uhr) bis Freitag, 20.04.2018 (17.00 Uhr)
  • 3. Treffen: Im Rahmen des Deutschen StiftungsTags in Nürnberg (16.-18.05.2018)
  • 4. Treffen: Donnerstag, 21.06.2018 (10.00 Uhr) bis Freitag, 22.06.2018 (17.00 Uhr)

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung für das Lab3 bis 15. Januar 2018 mit einer kurzen Darstellung Ihres institutionellen Hintergrundes und inhaltlichen Interesses per E-Mail an Dr. Gereon Schuch.

Tel. (030) 89 79 47-13
Bewerbung per E-Mail

Eine Teilnahmegebühr fällt nicht an, die Teilnehmer/innen erhalten zum Abschluss ein Zertifikat. 

  • Verena Castellani, Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Frankfurt am Main
  • Mario Heller, DRK-Generalsekretariat, Berlin
  • Katrin Krüger, Stiftung Jüdisches Museum, Berlin
  • Sonja Schelper, filia.die frauenstiftung, Hamburg
  • Dr. Verena Staats, Bundesverband Deutscher Stiftungen, Berlin
  • Erich Steinsdörfer, Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband, Essen
  • Jessica Strike, BMW Foundation Herbert Quandt, Berlin
  • Bruder Paulus Terwitte, Franziskustreff Stiftung, Frankfurt am Main
  • Tobias Wrzesinski, DFB-Stiftungen Egidius Braun / Sepp Herberger, Hennef
  • Dr. Maren Ziese, PwC-Stiftung Jugend-Bildung-Kultur, Düsseldorf
Dr. Gereon Schuch

Leiter ThinkLab Deutscher Stiftungen

Telefon (030) 89 79 47-13

Personalentwicklung

Veranstaltung am 14. März 2018 in Berlin zum Thema "Zukunftsorientiertes Führen – Personalentwicklung in kleineren und mittleren Stiftungen".

Mehr