Mitgliedsbeitrag Stiftungsverwaltungen

Ihr Beitrag nach solidarischem Prinzip

Berechnungsgrundlage ist die Summe der jährlichen Ausgaben für den Satzungszweck der Stiftungsverwaltung plus aller verwalteten Stiftungen. Für die Ermittlung der Höhe der Ausgaben wird jeweils das Durchschnittsbudget der vergangenen drei Jahre herangezogen. Bei neugegründeten Stiftungen werden die zu erwartenden Kapitalerträge zugrunde gelegt.

Das Beitragssystem ist in fünf Beitragsgruppen unterteilt. Der Berechnungssatz ist abhängig von der Zugehörigkeit zu einer Beitragsgruppe. In Gruppe V und IV werden 2‰  der Ausgaben als Beitrag berechnet, in Gruppe III 2,5‰ und in Gruppe II und I 3,0‰ (s. Tabelle). 

Der Mitgliedsbeitrag bezieht sich auf das Kalenderjahr.

Bitte informieren Sie den Bundesverband Deutscher Stiftungen im Drei-Jahres-Turnus eigenständig über Änderungen zur Anzahl und zur Ausgabenhöhe Ihrer verwalteten Stiftungen.

Beitragsbemessung für Stiftungsverwaltungen
Gruppe Ausgaben für den Satzungszweck in € Beitragshöhe / Jahr in € Berechnungssatz
I > 2.500.000 > 7.500 3,0 ‰
II 1.000.000 – 2.500.000 2.500 – 7.500 3,0 ‰
III 500.000 – 1.000.000 1.000 – 2.500 2,5 ‰
IV 200.000 – 500.000 400 – 1.000 2,0 ‰
V 0 – 200.000 150 – 400 2,0 ‰

 Bei Fragen zur Beitragsgestaltung kommen Sie gern auf uns zu!