Annette-Kuhn-Stiftung

Diese Stiftung setzt sich ein für ...

... den Schutz der Menschenwürde und Menschenrechte (Art. 1 GG)
... die Gleichheit vor dem Gesetz (Art. 3 GG)
... Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit (Art. 4 GG)
... den Schutz von Ehe und Familie und von Kindern (Art. 6 GG)
... Berufsfreiheit (Art. 12 GG)

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Zu diesen gehören: die Wissenschaft, die Forschung und die Bildung auf dem Gebiet der Frauengeschichte zu fördern; die historische Leistung von Frauen für Familie, Gesellschaft und Staat in den unterschiedlichen Kulturgeschichten sichtbar zu machen; die Gleichberechtigung von Frauen in Politik, Rechtsprechung, Wirtschaft und Verwaltung, Beruf und Familie im demokratischen Verständnis durchzusetzen; ein geschlechterdemokratisches Bewusstsein in der Jugend- und Erwachsenenbildung zu schaffen; die Bedeutung von Frauen in den unterschiedlichen Kulturen in sachlich angemessener, menschenwürdiger Weise weiterzuentwickeln, geschlechtsspezifische Spannungen und Benachteiligung – vor allem im Bildungsbereich – abzubauen sowie zur Völkerverständigung und Versöhnung mit anderen Kulturen, insbesondere mit dem Judentum, durch das Wesen und die Wirkung von Frauen durch die Geschichte beizutragen. Für die praktische Verwirklichung ihrer Ziele arbeitet die Stiftung am Bau eines Hauses der Frauengeschichte, das in sieben historischen Räumen die Visionen und Leistungen von Frauen in der Geschichte bis in die Gegenwart lebendig hält.

Themen
Bildung: Bildung/Erziehung/Studentenhilfe
Wissenschaft: Geistes-/Gesellschaftswissenschaften, Wissenschaft/Forschung

 

Kontakt

Annette-Kuhn-Stiftung


Wolfstraße 41
53111 Bonn