Wau-Holland-Stiftung

Diese Stiftung setzt sich ein für ...

... das Recht auf Freiheit der Person (Art. 2 GG)
... Freiheit von Meinung, Kunst und Wissenschaft (Art. 5 GG)
... den Schutz von Ehe und Familie und von Kindern (Art. 6 GG)
... Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung (angelehnt an Art. 10 GG)

Aufbau eines Archives des Gedankengutes des Datenphilosophen Wau Holland, die Unterhaltung und Veröffentlichung. Förderung weltweiter Kommunikation, Informationsfreiheit und Zivilcourage durch elektronische Medien durch offensive Presse- und Medienarbeit zu aktuellen gesellschaftlich-politischen Entwicklungen, Förderung der Alpha BITisierung durch eigene Bildungsveranstaltungen, Workshops etc. und Vergabe von Zuschüssen zu Seminarkosten, Eintrittsgeldern u.Ä. von Bildungsangeboten im Sinne der Stiftung an Jugendliche oder bedürftige Erwachsene. Förderung des Einsatzes elektronischer Medien zu Bildungszwecken, zum Beispiel der Aufbau und die Erweiterung von Enzyklopädien im Internet, die für alle Nutzer zugänglich sind. Verbraucherberatung im Bereich der Datensicherheit elektronischer Medien, um Gefahren, Risiken und Chancen von e-Government-Projekten, der Signaturkarte und ähnlichen Entwicklungen abzuschätzen und zu veröffentlichen.

Themen
Bildung: Bildung/Erziehung/Studentenhilfe

 

Kontakt

Wau-Holland-Stiftung


Postfach 640236
10048 Berlin