Überleben – Stiftung für Folteropfer

Diese Stiftung setzt sich ein für ...

... den Schutz der Menschenwürde und Menschenrechte (Art. 1 GG)
... Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit (Art. 4 GG)
... den Schutz von Ehe und Familie und von Kindern (Art. 6 GG)

Unterstützung der Opfer von Extremtraumatisierungen (Folteropfer) einschließlich ihrer Familienangehörigen durch medizinische, psychotherapeutische und soziale Betreuung und Behandlung, dabei besonders auch die Rehabilitation und Integration solcher Opfer aus Ländern, in denen Menschen aus politischen, ethnischen oder religiösen Gründen unterdrückt, verfolgt, gefoltert werden oder in anderer Weise Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt sind. Zweck der Stiftung ist zugleich die einschlägige wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Medizin und Psychologie einschließlich deren sozialer Bezüge sowie die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Ursachen und Wirkungen von Gewalt zwischen Menschen.

Themen
Gesellschaft: Kinder-/Jugendhilfe, Kriegsopferhilfe, Verfolgten-/Flüchtlings-/Vertriebenen-/Aussiedlerhilfe
Wissenschaft: Wissenschaft/Forschung

 

Kontakt

Überleben – Stiftung für Folteropfer

GSZ Moabit, Haus K
Turmstraße 21
10559 Berlin