Deutscher StiftungsTag 2019: Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit

Veranstaltung auf dem Deutschen StiftungsTag
Deutscher StiftungsTag
Foto: Detlef Eden

Am ersten Tag des #DST19 enden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit. Grund genug, Europas größten Stiftungskongress auf seine Nachhaltigkeit hin zu überprüfen. An einigen Schrauben drehen wir selbst, bei anderen brauchen wir Ihre Unterstützung  

Von den Gerichten auf unseren Tellern über die Verkehrsmittel, die wir benutzen, bis hin zu der Zahnpasta, mit der wir uns am Abend die Zähne putzen – jeden Tag hat unsere Art zu leben auch globale Konsequenzen. Dass die Folgen unseres Lebensstandards gerade in Deutschland wenig positiv ausfallen, zeigte sich am 3. Mai 2019. An diesem sogenannten Erdüberlastungstag („Earth Overshoot Day“) hatten wir hierzulande bereits die erneuerbaren Ressourcen verbraucht, die uns für dieses Jahr zur Verfügung stehen.  

Wenn wir den kommenden Generationen einen intakten Planeten hinterlassen wollen, müssen wir also handeln. Das gilt auch für den diesjährigen Deutschen StiftungsTag. Deshalb haben wir uns hingesetzt und darüber nachgedacht, an welchen Punkten wir Ressourcen sparen und nachhaltig handeln können. 

Vom Tagungsprogramm bis zum Stand des Bundesverbandes 

Einerseits betrifft das die gedruckten Materialien wie das Tagungsprogramm, dass wir nun nicht mehr an alle Mitglieder des Bundesverbandes verschicken, sondern nur noch an die Teilnehmenden und Interessierten, die es online angefordert haben. Beim Druck verwenden wir ein mit dem Umweltengel und dem EU Ecolabel zertifiziertes, d.h. umweltfreundliches Papier. Zudem ist das Programm auch digital verfügbar, das wir zudem, anders als die gedruckte Version, ständig aktuell halten können. 

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer bekommt zu Beginn der Veranstaltung eine Baumwolltasche mit Informationen ausgehändigt. Wirklich nachhaltig sind die Stoffbeutel jedoch erst, wenn Sie sie wiederverwenden: Erst nach einer Benutzung von über 100 Mal sind Stoffbeutel wirklich umweltfreundlicher als etwa eine Plastiktüte. Wo wir doch Plastik benutzen, wollen wir versuchen, es im nächsten Jahr wiederzuverwenden. Bitte werfen Sie daher die Namensschilder, die allen Teilnehmenden zugeschickt werden, nach dem StiftungsTag nicht weg, sondern legen sie in einen der Sammelbehälter am Ausgang des Messegeländes. Der Stand des Bundesverbandes besteht vollständig aus Holz, einem nachwachsenden Rohstoff und die einzelnen Elemente des Standes verwenden wir jedes Jahr wieder. Und wenn die Holzelemente nicht gerade bei einer Veranstaltung unseren Stand bilden, dienen sie im Bundesverband als praktische Raumtrenner. Auch beim Essen haben wir auf Nachhaltigkeit geachtet: So kommen ausschließlich regionale Produkte aus Mannheim und Umgebung auf den Tisch.  

Jetzt sind Sie gefragt 

Mit diesen Maßnahmen setzen wir Punkte des Leitbildes Klimafreundliche Stiftung um und tragen zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bei. Um wirklich einen Unterschied zu machen, brauchen wir jedoch auch Ihre Unterstützung. Daher haben wir eine Checkliste mit kleinen und großen Maßnahmen zusammengestellt, was Ihre Stiftung oder Sie persönlich beitragen können, um diesen StiftungsTag noch nachhaltiger zu gestalten: 

  • Soweit möglich auf Produkte mit Einwegplastikverpackungen und Mikroplastik im Gepäck und auf dem Deutschen StiftungsTag verzichten 
  • Die Wege in Mannheim mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder per Rad zurücklegen 
  • Lebensmittelabfälle vermeiden und, etwa am Buffet, nur so viel nehmen, wie auch gegessen wird 
  • Verpackungs- und Papierabfälle von z.B. Broschüren und Werbematerialien auf ein Minimum reduzieren. Nehmen Sie nur das mit, was wirklich gebraucht wird
  • Namensschilder am Ende der Veranstaltung zurückgeben, damit sie wiederverwertet werden können 
  • In unserem Feedback für den Deutschen StiftungsTag Ideen einbringen, wie der Kongress im nächsten Jahr noch nachhaltiger gestaltet werden kann 

Lassen Sie uns gemeinsam einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Mehrwert stiften und den #DST19 zum nachhaltigsten StiftungsTag machen, den es bisher gegeben hat! 

Mehr zum Thema
Deutscher StiftungsTag

„Den Blick für Probleme nicht verlieren“

Freiburg ist bekannt als idyllische Stadt im Südschwarzwald. Bei all dem Bilderbuch-Panorama aus Natur und Historie geraten städtische Probleme leicht aus dem Blickwinkel. Das darf nicht passieren, mahnt die Freiburger Stifterin Reinhild Dettmer-Finke an.

Weiterlesen
Pressemitteilungen

Transparente und professionelle Stiftungsverwaltungen ausgezeichnet

Initiative des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen sichert Qualität und Transparenz in der Treuhandstiftungsverwaltung.

Weiterlesen
Engagement von Bürgerstiftenden

Engagement von Bürgerstiftenden

Das erste Mal in der Geschichte des Deutschen Stifterpreises wird eine so große Gemeinschaft von Stiftenden geehrt. Wir haben Beispiele zusammengetragen, die zeigen, wie sich Bürgerstifterinnen und -stifter in ihren Städten und Dörfern mit Zeit, Geld und Ideen engagieren.

Weiterlesen