"Stiftungen – Zukunft nachhaltig gestalten"

Darum geht es beim Deutschen Stiftungstag 2022, vom 28.–30. September in Leipzig.

Seit über zwei Jahren befinden wir uns in einem Ausnahmezustand: Corona-Pandemie, Hochwasserkatastrophe, starke Stürme und ein Krieg in Europa. Andere Länder und Regionen sind noch länger unterschiedlichsten Krisen und Unsicherheiten ausgesetzt.

Mit Nachhaltigkeit zu Frieden und Wohlergehen

Nie war die Zeit dringlicher, sich für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen. Damit ist eine Entwicklung gemeint, die den Menschen Frieden und Wohlergehen ermöglicht und dabei wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und unter Wahrung der ökologischen Grenzen unseres Planeten gestaltet. Das Konzept der Nachhaltigkeit ist sehr umfassend: Es betrachtet gesellschaftliche Aspekte, unser Lebensumfeld, wirtschaftliche Zusammenhänge, Ressourcenverbrauch sowie Umwelt und Klima.

Stifterisches Wirken für mehr Nachhaltigkeit

Stiftungen haben ein besonderes Potenzial, sich mit ihrem Wirken für Nachhaltigkeit einzusetzen – und eine Verantwortung, dies in der eigenen Stiftung umzusetzen. Das spricht auch Grundsatz 6 der Grundsätze guter Stiftungspraxis an:

"Stiftungen handeln nachhaltig in Verantwortung für die zukünftigen Generationen. Sie setzen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten im Einklang mit der 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung der UN und dem Pariser Klimaschutzabkommen für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen ein, insbesondere für die Begrenzung der Klimakrise und den Erhalt der Biodiversität."

Fokus auf drei Schwerpunkte

Der Deutsche Stiftungstag 2022 widmet sich dem Thema Nachhaltigkeit mit drei Schwerpunkten: 

  • Nachhaltigkeit im Wirken für die Gesellschaft (Projektarbeit, Förderprogramme, Kooperationen und Netzwerke) 
  • Nachhaltigkeit in der Organisation interner Prozesse 
  • Nachhaltigkeit in der Vermögensanlage 

Auf dem Deutschen Stiftungstag werden wir die unterschiedlichsten Aspekte des umfassenden Themas Nachhaltigkeit gemeinsam diskutieren. Dazu gehört auch, wie aktuelle Krisen überwunden und zukünftige vermieden werden können.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen von Erfahrungen lernen, im Dialog neue Wege aufzeigen und über Vernetzung uns noch stärker für nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Wir freuen uns auf das Treffen mit Ihnen in Leipzig!

Kongressprogramm

Das komplette Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Kongress-Website.