Programm 2021 - darauf können Sie sich freuen

Der Deutsche Stiftungstag bietet auch dieses Jahr eine Fülle an abwechslungsreichen Inhalten. Unter den zahlreichen Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden ist eine Vielzahl an Programmhighlights zu spannenden Themen und mit hochkarätigen Referierenden. Hier stellen wir Ihnen regelmäßig Highlights aus dem Programm des Digitalen Deutschen Stiftungstages vor. 

Brauchen wir einen Global Green Deal?

Fotos: Veolia / Georges Boulougouris / Bernd Knabe

7. Juni, 11:45 - 12:30 Uhr
In der Veranstaltung der Stiftungsplattform "Foundations 20", an der viele deutsche Stiftungen mitwirken, gehen unter anderem der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans, die Vorsitzende des europäischen Stiftungsnetzwerks dafne und Generalsekretärin des italienischen Stiftungsverbandes Assifero Carola Carazzone, Sylke Freudenthal von der Veolia Stiftung und der Kabarettist und Stifter Eckart von Hirschhausen der Frage nach was auf europäischer und globaler Ebene gemacht werden muss, um die Klimaziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, und welchen Beitrag Stiftungen dazu beitragen können.

Wird Kapitalanlage nach der Pandemie noch schwieriger?

Fotos: DBU / Jürgen Mai / Olaf Hermann

8. Juni, 11:15 -12:30 Uhr
Moderatorin und Wirtschaftsjournalistin Sissi Hajtmanek diskutiert mit Chefsvolkswirt:innen zu möglichen Herausforderungen für die Kapitalmärkte nach der Pandemie. Kommt die Inflation zurück? Geraten die Aktienmärkte durch steigende Anleiherenditen unter Druck oder erleben wir durch massive staatliche Hilfsprogramme und hohe Spareinlagen einen Konjunkturschub der die Märkte weiter antreibt? Wie sich Stiftungen dazu jetzt richtig aufstellen sollten, diskutieren Dr. Gertrud Traud, Chefvolkswirtin der Landesbank Hessen-Thüringen, Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Deka-Bank, und Michael Dittrich, stellv. Generalsekretär, Deutsche Bundesstiftung Umwelt.

Gemeinnützig und Unbequem!

9. Juni 2021 / 09:45 – 10:15
Attac, Seawatch, Deutsche Umwelthilfe - kontroverse Positionen geraten unter wachsenden Druck. Ob es um die Aberkennung der Gemeinnützigkeit geht oder um Angriffe von Medien und Parteien: für die "Unbequemen" weht in Deutschland seit drei Jahren ein schärferer Wind. In dieser Veranstaltung der Canopus Foundation gehen Romy Krämer (Geschäftsführerin Guerrilla Foundation), Stefan Diefenbach-Trommer (Geschäftsführer Allianz Rechtssicherheit für politische Willensbildung e.V.), und Peter W. Heller (Geschäftsführer Canopus Foundation) der Frage nach, was Stiftungen tun können, um deren Freiheitsraum zu schützen.

Reform des Stiftungsrechts

Veranstaltung der Arbeitskreise Stiftungssteuerrecht und Stiftungsprivatrecht

9. Juni 2021 / 14:15 – 15:30
Bis Juni wird voraussichtlich das Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts, das die Bundesregierung in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht hat, verabschiedet sein. Der Bundesverband erhofft sich von dem Gesetz einen deutlichen Fortschritt an Rechtsvereinheitlichung und damit Rechtssicherheit für die Stiftungen in Deutschland, beispielsweise mehr Klarheit in Bezug auf die Pflicht zum Kapitalerhalt und die Möglichkeiten für Satzungs- oder Strukturänderungen.

In der Veranstaltung der Arbeitskreise Stiftungssteuerrecht und Stiftungsprivatrecht sollen die politischen Absichten ebenso wie die Regelungen im einzelnen diskutiert werden. Begleitet wird sie durch ein Grußwort des parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Christian Lange

Veranstaltung für Stiftungsreferenten - Neues Stiftungsrecht, Konsequenzen für die Praxis

8. Juni 2021 / 11:15 – 11:45
Welche Auswirkungen auf die praktische Arbeit von Stiftungsaufsichtsbehörden zwischen Stifterinnen, Stiftern und Beraterinnen, Beratern sind von der Reform zu erwarten? Kann die Stiftungsrechtsreform die hohen Erwartungen erfüllen? 

Stiftungsziele sichern – aber wie? Die Reform des Stiftungsrechts steht bevor

7. Juni 2021 / 13:30 – 14:00
Das Finale der seit 2014 andauernden Reformphase ist in Sicht, denn der Regierungsentwurf des Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts liegt vor und soll noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden.

Die Veranstaltung der Baden-Württembergischen Bank geht der Frage nach, was in der Stiftungspraxis zu tun ist, um für die bevorstehenden Änderungen gut gerüstet zu sein? 

Der Digitale Deutsche Stiftungstag auf einen Blick

  • 7.–11. Juni 2021
  • Erster Digitaler Deutscher Stiftungstag
  • Vergünstigte Frühbucher-Tickets
  • Erstmalig: Tagestickets
  • 5 Tage mit über 90 Veranstaltungen
  • Mediathek mit zahlreichen Beiträgen
  • Innovative Vernetzungsangebote