Wie kann unsere Gesellschaft offener und partizipativer werden?

Unsere Demokratie
Foto: Henning Schacht / openTransfer

Am 28. September 2019 fand das openTransfer CAMP #Demokratie in Erfurt statt. Im ehemaligen Güterbahnhof und heutigen Kulturbahnhofgelände Zughafen trafen sich rund 70 Organisationen, Projekte und Initiativen, die ganz konkret dafür sorgen, dass das demokratische Miteinander mit Leben gefüllt wird.

Moderator Axel Halling und Moderatorin Louise Buscham
Foto: Henning Schacht / openTransfer
Axel Halling vom Bündnis Bürgerstiftungen Deutschlands und Louise Buscham von der Stiftung Bürgermut

Gemeinsam mit der Stiftung Bürgermut organisierte das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands ein Vernetzungstreffen, um verschiedene Akteure zusammenzubringen, die darüber diskutierten, wie unsere Gesellschaft offener, partizipativer, bunter und inklusiver werden kann.

Mit dabei waren u.a. der Bundesverband Deutscher Stiftungen, der Verein Heldenrat – Beratung für soziale Bewegungen, die BürgerStiftung Erfurt, betterplace lab, Diskutier Mit Mir e.V. und das Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra.

Die ca. 70 Teilnehmenden kamen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Großstädten sowie dem ländlichen Raum. Die 20 Sessions dienten ihnen als Plattform zum vielseitigen Erfahrungsaustausch sowie für Diskussionen und Vernetzungen rund um das Thema Demokratie.

Mehr Einblicke in die Veranstaltung gibt es hier.

Deutscher Stiftungstag zum Thema "Unsere Demokratie"

Videos, Bilder und gestartete Initiativen: Das war Europas größter Stiftungskongress 2019 in Mannheim.

Mehr
Aktuelle Beiträge
Geschlechtergerechtigkeit

Philanthropie ist ein feministisches Thema

Soll es voran gehen mit der Menschheit, müssen die Stimmen von Frauen durch philanthropische Mittel unterstützt werden, ihre Wahlmöglichkeiten, Partizipation, Bildung und Existenzgrundlagen.

Mehr
Globales Engagement

Gesprächsbereit in Brüssel

Die Corona-Krise hat den Stiftungssektor auf EU-Ebene zusammenwachsen lassen. Rückt jetzt ein Binnenmarkt für europäische Philanthropie in greifbare Nähe? Eine Annäherung.

Mehr
Kapital und Wirkung

Stiften von Anfang an

Die ethisch-nachhaltige Geldanlage ist heute eine zweite Säule der ­Stiftungstätigkeit. Weit weniger im Fokus steht die Herkunft der Stiftungsmittel. Doch lässt sich die Frage, ob das Kapital einer Stiftung auf das Gemeinwohl schädigende Weise erwirtschaftet wurde, einfach ausblenden?

Mehr

Mehr zum Thema

Unsere Demokratie

„Wir haben uns etwas sagen zu lassen“

Als im Mai dieses Jahres der Afroamerikaner George Floyd von einem Polizisten getötet wurde, erklärte sich das Stadtmuseum Berlin als eine von wenigen Stiftungen in Deutschland offen solidarisch mit der weltweit aufkommenden #BlackLivesMatter-Bewegung. Im Gespräch erklären Direktor Paul Spies und Diversitäts-Agentin Idil Efe, wie sie ihr eigenes Haus bunter machen wollen.

Mehr
Unsere Demokratie

Oh wie Ostdeutschland – Impulse aus der Zivilgesellschaft

Trotz oder gerade aufgrund der Covid19-Pandemie wird deutlich, dass es einer starken und vielfältigen Zivilgesellschaft bedarf. Die Initiative Zukunftslabor Ost setzt sich für langfristige Partnerschaften und nachhaltiges demokratisches Engagement in Ostdeutschland ein.

Mehr
Unsere Demokratie

Die verbindende Kraft von Dialog und Begegnung

Religionen motivieren Menschen, sich für andere und die Gemeinschaft einzusetzen. Sie können aber auch gesellschaftliche Konflikte, Abgrenzung und Intoleranz gegenüber Andersdenkenden und -gläubigen befeuern. Was können kirchliche und religionsnahe Stiftungen konkret für gesellschaftlichen Zusammenhalt tun? Über Ansätze der Stiftung Weltethos und der Hanns-Lilje-Stiftung habe ich mit Lena Zoller und Christoph Dahling-Sander gesprochen.

Mehr