Mission Investing Forum: Nachhaltige Entwicklungen in Afrika finanzieren

Kapital und Wirkung
HVB Stiftung Geldscheinsammlung

Das Mission Investing Forum (7./8. November 2018) beschäftigt sich in diesem Jahr mit den Sustainable Development Goals (SDGs) und der Finanzierung nachhaltiger Entwicklungen in Afrika. Welche Rolle spielt dabei die Vermögensanlage?

Die Weltgemeinschaft hat sich 2015 mit den Nachhaltigkeitszielen der 2030-Agenda der Vereinten Nationen – zu Recht – viel vorgenommen. Diese Sustainable Development Goals (SDGs) sind Ihnen möglicherweise bereits bei Angeboten für Ihre Kapitalanlage begegnet. Doch ob diese Anlageangebote substanziell wirklich zu der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele beitragen oder ob es sich um ein geschicktes Marketingmanöver handelt, ist nicht immer leicht zu überprüfen.

Wir werden uns beim 7. Mission Investing Forum am 7. und 8. November 2018 in Bochum der Frage widmen, wie eine Transformation dieser Ziele auch und grade durch die Kapitalanlage gelingen kann. Dabei wollen wir uns konkret auch mit der Frage auseinandersetzen, wie wir eine nachhaltige Entwicklung in Afrika über Investitionen aus dem Stiftungskapital finanzieren können.

Afrika ist für viele von uns voller Vielfalt und vielversprechend, aber auch voller Widersprüche und herausfordernd. Bisweilen – denken wir etwa an die Flüchtlingsproblematik – zudem voller Ängste und ohne Hoffnung. Wie können die Menschen dort ihre Zukunft nachhaltig gestalten? Welchen Beitrag können wir über wirkungsorientierte Investitionen leisten?

Sie bekommen am ersten Tag des Mission Investing Forums die Gelegenheit, sich neun konkrete und wirkungsorientierte Investmentangebote sowie Projekte in Afrika anzusehen, die zudem im Abschluss von einer erfahrenen Juristin und einer unabhängigen Impact-Investorin kritisch bewertet werden.

Am zweiten Tage geht es um die Notwendigkeit und Herausforderung, dass die Umsetzung der 2030-Agenda transformativer Schritte und neuer Prozesse auf allen Ebenen bedarf. Dazu gehören neue Ansätze der Zusammenarbeit, Partnerschaften und Projekte sowie innovative Finanzinstrumente. Unser Ziel ist es, Sie darin zu unterstützen, die Potentiale Ihres Stiftungsvermögens und des Stiftungswirkens zielbringend im Sinne der 2030-Agenda zu realisieren, um eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder weltweit zu ermöglichen.

Vor allem aber sollen Sie auch neugierig auf diesen Kontinent und aufgeschlossen für eigene Investitionen und Engagement in Afrika werden.

Autor

Thomas Goldfuß, Senior Experte Nachhaltigkeit, GLS Bank 

Die GLS Bank ist Premiumpartner des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Jetzt anmelden

7. Mission Investing Forum in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Stiftungen. 7./8. November 2018 in Bochum.

Programm und Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Globales Engagement

Gesprächsbereit in Brüssel

Die Corona-Krise hat den Stiftungssektor auf EU-Ebene zusammenwachsen lassen. Rückt jetzt ein Binnenmarkt für europäische Philanthropie in greifbare Nähe? Eine Annäherung.

Mehr
Impuls

Jede Stiftung kann zu mehr Klimaschutz beitragen

Stiftungsvermögen, Förderkriterien, Veranstaltungsorganisation: Es gibt viele kleine Hebel, über die Stiftungen klimafreundlich agieren und damit auch eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen können. Stiftungshandeln ist jetzt gefragt.

Mehr
Meldungen

Blick in die Glaskugel: Was wird Stiftungen, NGOs und die Philanthropie 2021 beschäftigen?

Lässt sich vorhersehen, was 2021 auf uns zukommt? Nein! Doch es gibt Faktoren, die unseren Sektor in den nächsten Monaten prägen werden. Stiftungen haben es in der Hand mitzugestalten, wie unsere Zukunft aussieht.

Mehr

Mehr zum Thema

Kapital und Wirkung

Stiften von Anfang an

Die ethisch-nachhaltige Geldanlage ist heute eine zweite Säule der ­Stiftungstätigkeit. Weit weniger im Fokus steht die Herkunft der Stiftungsmittel. Doch lässt sich die Frage, ob das Kapital einer Stiftung auf das Gemeinwohl schädigende Weise erwirtschaftet wurde, einfach ausblenden?

Mehr
Kapital und Wirkung
Referierende: Timo Steiner, GLS Bank und Laura Mervelskemper, GLS Bank

Mit wirkungsorientiertem Stiftungsvermögen den Wandel gestalten

1,5-Grad-Kompatibilität, gesellschaftliche Wirkung & Nachhaltigkeitsrisiken: Diese Online-Sprechstunde mit Timo Steiner und Laura Mervelskemper widmete sich dem Thema Stiftungsvermögen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Taxonomie-Verordnung der EU: neue Kriterien zur Einstufung ökologischer Nachhaltigkeit von Investitionen

In dieser Online-Sprechstunde zum Thema Nachhaltigkeit sprachen wir mit Karin Kohler über die Taxonomie-Verordnung der EU. Welche Auswirkungen haben die jüngsten Änderungen für ein nachhaltiges Finanzwesen?

Mehr