Schlagabtausch – offen und fair! Deutsch-russischer demoSlam am 25. Februar in Frankfurt

„Wir müssen reden! Die Frage ist: Wie? Denn in Gesprächen mit Andersdenkenden stoßen wir oft an unsere Grenzen. Wir müssen neu lernen, kontrovers zu diskutieren“, sagt Dr. Evgeniya Sayko, Initiatorin des neuen Formates demoSlam und ehemalige Kollegiatin am HertieInnovationskolleg. Nach erfolgreichen Veranstaltungen in Dresden und Jekaterinburg findet nun am 25. Februar 2019 die Frankfurt-Premiere im Tumult statt: Drei Deutsche und drei Russen werden dabei kritisch, einfallsreich und kontrovers streiten und ihr Verständnis von Begriffen wie Freiheit oder Patriotismus auf der Bühne präsentieren. Mit Humor, Eloquenz und Engagement ringen sie um Gemeinsamkeiten und Unterschiede in ihren Wertvorstellungen. Nach jeder Präsentation wird das Publikum in den Austausch einbezogen. Zu Beginn wird der Russland-Koordinator der Bundesregierung, Dirk Wiese, ein Grußwort sprechen. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. 
 
Zu diesem offenen und fairen Schlagabtausch laden wir Sie herzlich ein!

Konkret:
Schlagabtausch – offen und fair!  Deutsch-russischer demoSlam Montag, 25. Februar 2019 um 19.30 Uhr Tumult, Moselstr. 4, Frankfurt-Bahnhofsviertel  Eintritt: kostenfrei, Anmeldung unter: https://www.ghst.de/demoslam
 
Weitere Informationen finden Sie unter:  https://demoslam.org/demoSlam-in-Frankfurt.html
 
Hertie-Stiftung fördert innovative Menschen
„Viele Verantwortungsträger ringen darum, wie wir über gesellschaftliche Grenzen und Unterschiede hinweg wieder konstruktiv miteinander in den Dialog treten können. Evgeniya Sayko, Kollegiatin unseres Hertie-Innovationskollegs 2018, zeigt mit ihrem Projekt demoSlam auf eindrucksvolle Weise wie das gelingen kann. So hat sie einen echten Impuls zur Stärkung unserer Demokratie entwickelt“, sagt Kaija Landsberg, Geschäftsführerin der Hertie-Stiftung für den Bereich „Demokratie stärken“. Der demoSlam ist eine Veranstaltung des HertieInnovationskolleg.

Über Evgeniya Sayko und die Entstehung des demoSlam
„Ich möchte Menschen mit diesem Tool stark machen, ihnen etwas an die Hand geben, um sich besser miteinander zu verständigen“, sagt die gebürtige Russin Dr. Evgeniya Sayko. Nicht um das Überzeugen oder Recht haben geht es der ehemaligen Hertie-Kollegiatin, sondern darum die tradierten Kommunikationsmuster zu überdenken: Was brauchen wir, um in einen echten Dialog einzutreten? Wie können wir beim Gegenüber Offenheit erreichen? Inspiriert vom Science Slam entwickelte die promovierte Kulturwissenschaftlerin 2017/2018 als Kollegiatin des Hertie-Innovationskollegs das neue Format demoSlam in ihrem Projekt „Wertediskurs mit Russland: klären, formulieren, vermitteln“. Ende 2018 fanden dann, gefördert vom Auswärtigen Amt, zwei erfolgreiche demoSlams in Jekaterinburg und Dresden statt. Sayko ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der Association Science Slam Russia.
 
Über das Hertie-Innovationskolleg
Das Hertie-Innovationskolleg (HIK) ist ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, dass das Zusammenleben in Europa durch Vorhaben mit großer gesellschaftlicher Wirkung und Vorbildcharakter mitgestaltet. Es fördert Ideen von freien Denkern sowie zukunftsweisende, praxisorientierte Projekte unterschiedlicher Formate innerhalb der drei Themenbereiche Zukunft der Demokratie, Zukunft der Bildung sowie Zukunft des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

www.hertie-innovationskolleg.de

Kontakt

Dr. Claudia Becker

+49 69 660 756 – 157

Weiterführender Link
Veranstaltungsort

Tumult
Moselstraße 4
60329
Frankfurt am Main