Fachtag: Kommunikation und Information

Gold-Kraemer-Stiftung

Es gibt viel mehr Angebote für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, als viele wissen. Längst geht es deshalb im inklusiven Diskurs nicht mehr primär um neue, zusätzliche Angebote, sondern darum, wie Menschen mit Beeinträchtigung an bestehenden Angeboten teilhaben können. Der erste Schritt ist: sie müssen davon wissen.

Die neuen Medien bieten dafür hervorragende Möglichkeiten; nicht von ungefähr hat die Große Koalition deshalb die Chancen der Digitalisierung für Menschen mit Beeinträchtigung im Koalitionsvertrag deutlich hervorgehoben.

Wie einfach es sein kann, Menschen zusammenzubringen, welche Voraussetzungen erforderlich sind, welche Risiken bestehen – diese Fragen beantworten die Expert*innen dieses Fachtags und zeigen aktuelle Entwicklungen und Trends.

10:00 | Begrüßung und Einführung
10:15 | Fachvortrag I: Mediennutzung von Menschen mit Beeinträchtigungen (Prof. Dr. Ingo Bosse)
11:00 | Austausch
11:15 | Fachvortrag II: PIKSL - Medienbildung leicht gemacht durch Peer-to-Peer-Ansatz (Dr. Nadja Zaynel)
12:00 | Austausch
12:15 | Mittagspause
13:15 | 4 parallel stattfindende „ThemenTische“:

1. Digitale Barrierefreiheit - Websites, Apps und digitale Dokumente (Dr. Birgit Scheer)
2. Leichte Sprache einfach machen (Anne Leichtfuß
3. „PIKSL praktisch” - Einblicke und Austausch zum Peer-to-Peer-Ansatz (Dr. Nadja Zaynel und ein*e PIKSL-Expert*in)
4. Unterstützte Kommunikation

14:45 | Kaffeepause
15:00 | Moderiertes Plenumsgespräch mit Ergebnissen aus den „ThemenTischen“
15:45 | Zusammenfassung und Ausblick

Gebühren: € 50,00 pro Person
Anmeldung unter: inklusion-konkret.info/index.php/termine

Kontakt

Larisa Sergejew

02234 93303-407

Weiterführender Link
Veranstaltungsort

Inklusives Begegnungs- und Tagungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung
Ulrichstraße 110
50226
Frechen