Kaiser ohne Thron

Lessingstraße 11, 52349 Düren

Kürzlich erschien in der Zeit ein großer Artikel über Helmut Schmidt, in dem auch des in Düren geborenen vielseitigen Künstlers Franz Kaiser gedacht wurde. Sein Werk umfaßt Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Teppiche, Möbel und andere (Gebrauchs-)Kunst und ist bis jetzt kaum gewürdigt worden. Doch der Wahl-Hamburger hat einiges zu bieten, davon ist die Bürgerstiftung Düren überzeugt. Sein Werk zeigt eine Verortung des Künstlers im Expressionismus, doch gibt es auch noch viel mehr zu entdecken.

In Hamburg, wo er nach dem Kriege bis in die Siebziger Jahre als Hausmeister arbeitete und in seinen freien Stunden seine Kunst schuf, kümmern sich einige Mitstreiter um die Bekanntmachung seines Werks: Dr. Jürgen Winzer, Thomas Lippick und Dr. Maike Bruhns haben auch schon eine Ausstellung durchgeführt, ein Werkverzeichnis wird zur Zeit aktualisiert und eine kunsthistorische Diplomarbeit ist bereits über Kaiser geschrieben worden.

Der Bezug zu unserer Stadt Düren hat die Bürgerstiftung Düren als Anlaß genommen, an ihre bereits zahlreichen Ausstellungen anzuknüpfen und auch dem Künstler Franz Kaiser eine solche zu widmen. Wir freuen uns außerordentlich über die sehr gute Zusammenarbeit mit den oben erwähnten Persönlichkeiten aus Hamburg. Besonders Herrn Dr. Winzer gebührt unser Dank, da er völlig vorbehaltlos einer zeitweiligen Verbringung zahlreicher in seiner Obhut befindlicher Kunstwerke nach Düren zugestimmt hat. Wir arbeiten dabei auch mit dem Stadtmuseum Düren zusammen.

Auch bei dieser Ausstellung werden wir wieder von unseren beiden Projektleitern Herrn Prof. Bussmann und Herrn Hackstein unterstützt, die in Hamburg mit den dortigen Verantwortlichen gesprochen haben, die Werkauswahl und die Hängungen vornehmen werden und unser Vorhaben kunsthistorisch begleiten.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am 27. Januar 2019 beginnen. Es wird eine Einführung in Franz Kaisers Leben und Werk geben, außerdem eine musikalische Reise in die Zwanziger Jahre. Einzelne Werke werden auch käuflich zu erwerben sein.
Öffnungszeiten der Ausstellung: samstags und mittwochs, 13 bis 17 Uhr; sonnstag, 11 bis 17 Uhr

Veranstaltungsort

Schloss Burgau
Von-Aue-Straße 1
52355
Nordrhein-Westfalen 
Düren