Maecenata-Studie "Die Stiftung als Unternehmung und Investor"

„Die Stiftung als Unternehmung und Investor“ – ein Titel, der mitten ins Herz moderner Stiftungsdebatten trifft. Und doch geht es in der kürzlich veröffentlichten Studie des Maecenata Instituts auch um einen historischen Blick auf das Thema: „Überraschend sind dabei heute vergessene Formen des Stiftens […]. Viele Entwicklungen, die heute das Stiften verändern, sind im Weitwinkel der Geschichte eher Wiederentdeckungen als Neuland“, schreibt Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, in seinem Vorwort.

Die Studie ist das ausformulierte Ergebnis eines gleichnamigen Workshops, der vom Bundesverband Deutscher Stiftungen und dem Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft am 8. Januar 2018 durchgeführt wurde. Zu ihren Autoren zählen Michael Alberg-Seberich, Prof. Dr. Michael Borgolte und  Siri Hummel.

Lesen Sie die ganze Studie hier