Das neue Stiftungsrecht
Illustration: Thomas Fuchs

Das neue Stiftungsrecht

In den letzten Jahren sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit von Stiftungen – auch durch den Einsatz des Bundesverbandes – stetig verbessert worden.

Stiftungsrechtsreform bringt Verbesserungen für kleine und große Stiftungen

Das neue Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts tritt am 1. Juli 2023 in Kraft. Mehr Rechtssicherheit bei Haftungsfragen, Umwandlung und Zu- und Zusammenlegung oder Stiftungsregister: Der Gesetzgeber hat wichtige Forderungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und der Wissenschaft aufgegriffen.

Auf einen Blick: Was haben wir erreicht?

  1. Die Verabschiedung der Stiftungsrechtsreform in dieser Legislatur.
  2. Ein bundeseinheitliches Recht ab Juli 2023 (Vorwirkung und Fortgeltung).
  3. Ein Stiftungsregister ab 2026 mit beschränkter Einsichtnahme Dritter.
  4. Klarheit zu Vermögenserhalt und Vermögensverwaltung mit Business Judgement Rule und Ablehnung der Surrogationsthese / Klarstellung Umschichtungsgewinne.
  5. Erleichterte Möglichkeiten für spätere grundlegende Satzungsänderungen für Stifterinnen und Stifter.
  6. Anerkennung der Fortentwicklung des Stifterwillens durch Satzungsänderung (z.B. bei der Haftung).
  7. Verbesserte Haftungsregelungen durch Beibehaltung der Geltung des § 31a BGB, Kodifizierung der Business Judgement Rule und Möglichkeit, Haftung in der Satzung zu beschränken.
  8. Die Umwandlung in eine Verbrauchsstiftung wird kodifiziert und verbessert (insbesondere kein Verbrauchsplan).
  9. Einheitliche Regelungen zur Zu- und Zusammenlegung (insbesondere Erweiterung des Kreises der Fusionspartner und Gesamtrechtsnachfolge).
  10. Die Form des Stiftungsgeschäfts wird beibehalten – keine notarielle Beurkundung erforderlich.
  11. Klarstellung des Gesetzgebers, dass Regelungen zur Vermeidung einer doppelten Meldepflicht zum Transparenzregister analog den Regelungen zu den Vereinen erfolgen sollen.
  12. Evaluierung des Stiftungsrechts nach zwei Jahren und des Stiftungsregisters nach fünf Jahren mit der Möglichkeit, in einem geordneten Verfahren Lücken aufzuzeigen und Nachbesserungen zu fordern.
  13. Der Gesetzgeber hat der Bundesregierung einen Prüfauftrag erteilt, bis 1. Juli 2022 Lösungen für zu Unrecht aufgelöste Stiftungen zu erarbeiten.

Was steht noch aus?

  1. Anpassung der Landesstiftungsgesetze
  2. Klagebefugnis von Mitgliedern der Organe iSe Actio pro fundatione
  3. Klagebefugnis für berechtigte Dritte bei zu Unrecht aufgelösten Stiftungen (s. Prüfauftrag Nr. 13)
  4. Änderungsrecht des Stifters zu Lebzeiten
  5. Stiftung auf Zeit außer in Form der Verbrauchsstiftung

Team Recht und Politik

Marie-Alix Frfr. Ebner von Eschenbach
Mitglied der Geschäftsleitung
Leiterin Recht und Politik

Margit Klar
Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin)
Fachanwältin für Steuerrecht (FAStR)

Oliver Rohn
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)
Justiziar

Ariane Kügow
Assistentin Justiziariat

Telefon (030) 89 79 47-75

E-Mail

Aktuelles zu Rechtsthemen

Informieren Sie sich hier über Gesetzesreformen, Urteile und rechtliche Rahmenbedingungen.

Mehr

Wir sind die Stimme der Stiftungen

  • Wir verteten die Interessen der Stiftungen gegenüber Politik und Öffentlichkeit
  • Wir setzen uns für die Stärkung nachhaltigen privaten Engagements in und durch Stiftungen ein.
  • Wir beraten unsere Mitglieder von der Gründung bis hin zu allen Fragen der Stiftungsarbeit
Exklusiv für Mitglieder: Das neue Stiftungsrecht einfach erklärt

Mit unserer Beitragsserie exklusiv für die Mitglieder des Bundesverbandes erläutern wir die Motive des Gesetzgebers und werfen gleichzeitig den Blick auf die Bedürfnisse der Praxis.

Fachbegriffe des Stiftungsrechts – verständlich erklärt

Business Judgement Rule, historischer Stifterwille, Surrogationsthese – Begriffe wie diese gehören bei der Stiftungsrechtsreform zum Grundvokabular. Unser Glossar hilft, dabei den Überblick nicht zu verlieren.

Häufige Fragen zur Stiftungsrechtsreform

Welche Vorteile bringt eine Reform des Stiftungsrechts? Warum ist ein Stiftungsregister sinnvoll? Was ist der Unterschied zum Transparenzregister?

Reformbedarf im Stiftungsrecht: Was wurde bereits erreicht?

Überblick über die Meilensteine zur Stiftungsrechtsreform.