Stiftungswelt: Auf Kurs

Wie der Sektor durch Gesetzesreformen und gutes Stiftungshandeln Fahrt aufnehmen kann (Ausgabe Herbst 2020)

Berlin 2020 | 88 Seiten
ISBN: ISSN 1863-138X
Erscheinungstermin: 01.12.2020

Preis (Print-Version): 0,00 €

Inhaltsbeschreibung

Governance heißt das Schwerpunktthema unserer Stiftungswelt-Herbstausgabe. Darin widmen wir uns zum einen der Frage, welche Gesetzesreformen nötig sind, damit sich der Stiftungssektor bestmöglich entfalten kann und vor allem kleine Stiftungen wieder Luft zum Atmen haben. Dabei richten wir den Blick sowohl auf die anstehende Stiftungsrechtsreform als auch auf die geplante Reform des Gemeinnützigkeitsrechts. Zum anderen gehen wir der Frage nach, welche Regeln Stiftungen sich selbst geben können, um ihre organisationsinternen Gestaltungsspielräume im Sinne einer Good Governance zu nutzen. Dazu zählen freiwillige Selbstverpflichtungen wie die erweiterten Grundsätze guter Stiftungspraxis oder das Bemühen um möglichst große Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit.

Unter anderem im Heft:

  • Wir waren zu Besuch bei der neugegründeten Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) in Neustrelitz, um mit der Doppelspitze über ihre Pläne zu sprechen.
  • Endlich liegt der lang erwartete Referentenentwurf zur Stiftungsrechtsreform vor – so ordnet der Bundesverband die geplanten Neuerungen ein.
  • Und mit Paul Spies und Idil Efe vom Stadtmuseum Berlin sprachen wir darüber, weshalb es sich als eine von wenigen Stiftungen offen solidarisch mit der „Black Lives Matter“-Bewegung gezeigt hat.
Mitglieder-Login

Wenn Sie Mitglied sind, loggen Sie sich bitte ein, um die vergünstigten Preise zu erhalten.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Publikationen filtern