Neuer Generalsekretär: Felix Oldenburg folgt auf Hans Fleisch

Berlin, 15. Dezember 2015. Felix Oldenburg (39) wird neuer Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Er folgt auf Prof. Dr. Hans Fleisch (57), der nach 11 Jahren an der Spitze des Dachverbandes in die Geschäftsführung der Lipoid Stiftung wechselt. Felix Oldenburg ist seit 2009 Hauptgeschäftsführer Deutschland und seit 2011 Europa Direktor von Ashoka, einer Organisation, die weltweit Social Entrepeneurs fördert. Mitte April 2016 übernimmt Felix Oldenburg die Aufgabe des Generalsekretärs beim Bundesverband Deutscher Stiftungen.
 
"Für seine herausragenden Verdienste und seinen außerordentlichen Einsatz danken wir Hans Fleisch herzlich. Er hat den Verband national wie international zum führenden Verband in Gemeinwohlfragen positioniert. Der Vorstand freut sich, mit Felix Oldenburg einen Nachfolger gefunden zu haben, der als Pionier für soziale Innovationen und gemeinwohlorientiertes Unternehmertum diese Arbeit fortführen wird", erklärte Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.
 
Über Felix Oldenburg
Felix Oldenburg (geb. 1976) ist seit 2009 Hauptgeschäftsführer von Ashoka Deutschland und seit 2011 Europa Direktor der internationalen Organisation zur Förderung von Sozialunternehmertum. Unter anderem baute er die Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship GmbH (FASE) auf. Der studierte Philosoph, Politik- und Musikwissenschaftler war zuvor im Thinktank IFOK tätig, darunter drei Jahre als Geschäftsleiter. Bei McKinsey & Company, London, hat Felix Oldenburg Unternehmen in Deutschland, Schweiz und Großbritannien strategisch beraten. Für die Studienstiftung des Deutschen Volkes, deren Stipendiat er auch war, gründete er eines der ersten sozialen Netzwerke in Deutschland, das Daidalosnet. Felix Oldenburg lebt mit Frau und zwei Kindern in Berlin.
 
Über Prof. Dr. Hans Fleisch
Hans Fleisch (geb. 1958) wird Anfang 2016 die Geschäftsführung der Lipoid Stiftung in Ludwigshafen übernehmen. Die unternehmensverbundene Stiftung fördert in den Bereichen Soziales und Entwicklungszusammenarbeit.
 
Von 2005 bis 2015 leitete Prof. Dr. jur. Hans Fleisch als Generalsekretär den Bundesverband Deutscher Stiftungen in Berlin. Zuvor war er unter anderem in der VolkswagenStiftung, der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung und der Allianz Lebensversicherung tätig. Der Jurist vertrat den Verband in verschiedenen Funktionen, so im Bündnis für Gemeinnützigkeit, das er mit aufbaute. Zudem engagiert er sich in den Gremien verschiedener gemeinnütziger Stiftungen wie der Heinz Trox-Stiftung.
 
Bundesverband Deutscher Stiftungen
Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat mehr als 4.000 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.