Deutscher StiftungsTag 2018 in Nürnberg: Stiftungen auf dem Sprung

  • Appell an Politik: "Stiftungsrecht zukunftstauglich machen!"
  • Appel an Stiftende: "Wir dürfen uns nicht so wichtig nehmen!"
  • Appell an Stiftungen: "Verbreitert euren Instrumentenkasten!"
"Stiftungen sind auf dem Sprung in die nächste Generation. Was noch fehlt: ein Stiftungsrecht, das ihnen erlaubt, ihre Arbeit flexibel an den digitalen Wandel, einen volatilen Kapitalmarkt und komplexe globale Problemlagen anzupassen"
Prof. Dr. Michael Göring
Teilen

Nürnberg, 16. Mai 2018. Der Deutsche StiftungsTag startet mit dem Appell an die Bundesregierung, das Stiftungsrecht zukunftstauglich zu machen. Zum Auftakt des größten Stiftungstreffens in Europa ruft Verbandsvorstand Prof. Dr. Michael Göring dazu auf: „Stiftungen sind auf dem Sprung in die nächste Generation. Was noch fehlt: ein Stiftungsrecht, das ihnen erlaubt, ihre Arbeit flexibel an den digitalen Wandel, einen volatilen Kapitalmarkt und komplexe globale Problemlagen anzupassen.“ Der Bundesverband Deutscher Stiftungen fordert konkret: Haftungserleichterungen in der Vermögensanlage, damit Stiftungen mehr Anlageformen nutzen können, die Ermöglichung von Satzungsänderungen sowie die Erleichterung von Zulegungen und Zusammenlegungen von Stiftungen.

Die nächste Generation des Stiftens und der Stiftenden

Der Verband stellt sich auf für die nächste Generation des Stiftens und der Stiftenden. Beispielhaft dafür ist die Verleihung des Deutschen Stifterpreises an die Philanthropin Ise Bosch. Zum Höhepunkt des Deutschen StiftungsTages wird eine Frau geehrt, die neben der klassischen Stiftung viele weitere Formen der Philanthropie für ihre Anliegen nutzt. Ise Bosch versteht sich als Spendenaktivistin, weniger als Mäzenin. Vielfalt und Toleranz für Menschen mit verschiedener sexueller und geschlechtlicher Orientierung bilden den Kern ihres Engagements. Ise Bosch: „Meine Förderungen sollen nachhaltigen sozialen Wandel anstoßen. Sozialer Wandel bewirkt sowohl eine qualitative Verbesserung für die Arbeit vor Ort als auch für die Gebenden. Wir müssen als Gebende lernbereit sein und uns selbst weniger wichtig nehmen.“

Felix Oldenburg: „Die nächste Generation stiftet anders. Stiftungen müssen als Orte für junge Unternehmerinnen oder Erben noch attraktiver werden. Wir stehen vor einer Stiftungslücke: Im Verhältnis des gesamten Stiftungsvermögens zum Bruttoinlandsprodukt liegen wir weltweit nur im Mittelfeld.“ Mit der Initiative Next Philanthropy sollen die unterschiedlichen und neuen Formen des Stiftens attraktiv gemacht, neue Chancen durch den digitalen Wandel für die Stiftungsarbeit ausgelotet und neue Zielgruppen erschlossen werden.

„Update! Stiftungen und Digitalisierung“ – Deutscher StiftungsTag

Der Deutsche StiftungsTag mit mehr als 130 Veranstaltungen steht dieses Jahr unter dem Motto „Update! Stiftungen und Digitalisierung“. Im Rahmen der Festveranstaltung am Mittwoch erhält Regenbogen-Philanthropin Ise Bosch den Deutschen Stifterinnenpreis. Die Schauspielerin Gudrun Landgrebe hält die Laudatio. Der Deutsche StiftungsTag 2018 wird gefördert durch 16 Stiftungen und Organisationen aus ganz Deutschland sowie einer breiten Zahl von Förderpartnern.

Stiftungen in Deutschland

Die Zahl der Stiftungen in Deutschland liegt bei 22.274. 549 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts haben 2017 ihre Anerkennungsurkunde erhalten. Das Stiftungswachstum liegt bei 2,1 Prozent. Auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kommen deutschlandweit 27 Stiftungen. Die meisten Stiftungen beschäftigen sich mit den Themen Gesellschaft (52 Prozent), Bildung (35 Prozent) sowie Kunst und Kultur (32 Prozent). Das bekannte Kapital von Stiftungen aller Rechtsformen liegt bei 68 Milliarden Euro.

Der Veranstalter: Bundesverband Deutscher Stiftungen

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Er hat mehr als 4.300 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm 8.400 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit sind rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens im Bundesverband Deutscher Stiftungen organisiert. Der größte und älteste Stiftungsverband in Europa ist das anerkannt führende Kompetenzzentrum für Stiftungen.

Katrin Kowark

Pressesprecherin
Telefon (030) 89 79 47-77

Mobil (0176) 24 02 45 49

Twitter @Katkowa

Pressebüro vor Ort (15.-17. Mai)
Telefon (0911) 86 06 30 01