Wechsel im Beirat des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Die Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen haben drei Männer und vier Frauen neu in das Gremium gewählt. Dem Beratungsorgan gehören damit nun 17 Mitglieder an.

"Mein Dank gilt allen, die sich in den letzten Jahren in den Gremien des Bundesverbandes engagiert haben, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Beiratsmitgliedern."
Friederike v. Bünau, Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Frankfurt, 11. November 2021. Auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen am 11. November 2021 in Frankfurt am Main wurden vier Frauen und drei Männer neu in den Beirat gewählt. Die neuen Mitglieder des nun 17-köpfigen Gremiums sind Peter Augustin, Geschäftsführender Vorstand bei der Software AG – Stiftung, Dr. Regina Back, Geschäftsführender Vorstand der Claussen-Simon-Stiftung, Stephanie Reuter, Geschäftsführerin der Rudolf Augstein Stiftung, Dr. Julia Runte, Rechtsanwältin, Steuerberaterin und Partnerin der Hamburger Sozietät Esche Schümann Commichau, Dr. Georg Schütte, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Dr. Nina Smidt, Geschäftsführende Vorständin und Sprecherin des Vorstands der Siemens Stiftung, sowie Prof. Dr. Sebastian Unger, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Wirtschafts- und Steuerrecht an der Ruhr-Universität Bochum. Dem Beirat, dessen Aufgabe die Beratung und der Beschluss grundlegender Positionen und Strategien des Bundesverbandes ist, gehören die sieben neu Gewählten satzungsgemäß für eine Dauer von vier Jahren an.

Gemeinsam für den Stiftungssektor

Außerdem wählten die Mitglieder des Bundesverbandes mit Annette Noffz, Leitende Stiftungsdirektorin der Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist, eine neue Rechnungsprüferin. Sie folgt auf Wolf-Dietrich Graf von Hundt, Administrator der Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungen zu Augsburg, der künftig auch dem Beirat nicht mehr angehört.

Ebenfalls aus dem Beirat ausgeschieden sind Erich Steinsdörfer, Leiter und Geschäftsführer des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband, sowie Prof. Dr. Birgit Weitemeyer, Inhaberin des Lehrstuhls für Steuerrecht und Direktorin des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen an der Bucerius Law School in Hamburg.

Friederike v. Bünau, Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, bedankte sich bei den künftigen und scheidenden Beiratsmitgliedern: "Mein Dank gilt allen, die sich in den letzten Jahren in den Gremien des Bundesverbandes engagiert haben, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Beiratsmitgliedern. Gemeinsam werden wir uns weiterhin für den Stiftungssektor einsetzen, der eine wichtige Rolle in der Zivilgesellschaft spielt und sie mit seinen Impulsen bereichert."

Pressekontakt


Telefon: (030) 89 79 47-70

Weiterführende Informationen